Gesundheit Klimaerwärmung und das Risiko für Kleinkinder: So gefährlich ist der Klimawandel für die Jüngsten

16:50  15 januar  2022
16:50  15 januar  2022 Quelle:   spiegel.de

RSV: Die Rückkehr der Kitakeime

  RSV: Die Rückkehr der Kitakeime Kinder werden schwer krank, Kliniken sind überfordert. Der Auslöser: nicht Corona, sondern das RS-Virus. Haben die Corona-Maßnahmen andere Viren gefährlicher gemacht? © Alexandra Beier/​Bongarts/​Getty Images; Christof Stache/​AFP/​Getty Images/​Getty Images Fast alle Kinder in Deutschland haben bis zum zweiten Geburtstag eine erste RSV-Infektion durchgemacht. Fieber, Husten, Schnupfen, Halsweh: In vielen Familien liegen die Kleinsten gerade flach. Eine Viruswelle rollt durch Deutschland. Der Auslöser ist nicht Corona, sondern ein anderes Atemwegsvirus.

Mehr Frühgeburten und ein höheres Risiko, fettleibig zu werden: Die Erderwärmung schadet schon den Kleinsten enorm – und besitzt lebenslange Folgen. Das zeigen Studien aus ganz unterschiedlichen Ländern.

  Klimaerwärmung und das Risiko für Kleinkinder: So gefährlich ist der Klimawandel für die Jüngsten © Jenny Evans / Getty Images

Egal, ob Forschungen in den USA, Dänemark, Israel oder Australien – in der Quintessenz beobachten alle den gleichen Effekt: Die Klimaerwärmung wirkt wie Gift auf Kleinkinder; und das bereits in frühester Phase.

»Von Anfang an, von der Empfängnis, der frühen Kindheit, bis ins Jugendalter, beginnen wir, bedeutende Auswirkungen von Klimagefahren auf die Gesundheit zu erkennen«, sagte Gregory Wellenius, der die Ergebnisse der unterschiedlichen Studien gemeinsam mit Amelia Wesselink in einer Sonderausgabe der Zeitschrift »Paediatric and Perinatal Epidemology« veröffentlicht hat, jetzt dem »Guardian«, der über die Untersuchungen berichtet. Wellenius und Wesselink forschen selbst an der University School of Public Health der amerikanischen Boston University.

Die besten Frauenlaufschuhe im Test - Die aktuellen Damen-Modelle

  Die besten Frauenlaufschuhe im Test - Die aktuellen Damen-Modelle Im Alltag tragen viele Frauen auch Männerschuhe. Wenn es um Laufschuhe geht, lohnt sich jedoch die Frauenvariante – wir erklären warum das so ist und testen aktuelle Modelle.Die Anforderungen an Frauen-Laufschuhe müssen sich an den physiologischen Eigenschaften ihrer Füße orientieren. Das klingt banal, wird aber bei noch längst nicht allen Frauen-Joggingschuhen umgesetzt. Der durchschnittliche Frauenfuß ist nämlich nicht einfach ein kleinerer Männerfuß. Frauenfüße haben andere Proportionen als Männerfüße. Und sie werden beim Laufen anders belastet.

Steigende Temperaturen – höheres Risiko für Fettleibigkeit

Die US-Forscher stellten in ihrer eigenen Untersuchung unter anderem fest, dass die steigenden Temperaturen mit einer schnelleren Gewichtszunahme bei Babys zusammenhängen, was auch das Risiko für eine spätere Fettleibigkeit erhöht. Die ansteigenden Temperaturen werden auch mit Frühgeburten in Verbindung gebracht, die lebenslange gesundheitliche Folgen haben können; ebenso mit einer höheren Hospitalisierungsrate bei Kleinkindern.

Einen Zusammenhang zwischen Hitze und schneller Gewichtszunahme im ersten Lebensjahr konnten auch Wissenschaftler der Hebräischen Universität in Jerusalem nachweisen. Sie analysierten dafür 200.000 Geburten und fanden heraus, dass die Babys, die durchschnittlich den höchsten Temperaturen ausgesetzt waren, im Schnitt ein fünf Prozent höheres Risiko haben, schneller an Gewicht zuzunehmen.

Tipps für Eltern: Dein Kind will keinen Mittagsschlaf machen? Das kannst du tun!

  Tipps für Eltern: Dein Kind will keinen Mittagsschlaf machen? Das kannst du tun! Ach, es wäre so schön, wenn Kleinkinder und Babys am Mittag selig schlummern. Du könntest dich selbst kurz hinlegen und zusammen ausgeruht mit deinem Baby den Tag genießen. Die Realität sieht jedoch so aus, dass es oft genug Tage gibt, an denen das Kind einfach keinen Mittagsschlaf machen möchte. Dabei ist es am Anfang noch ganz leicht: Du stillst oder fütterst dein Baby und es schläft. Doch irgendwann ist die Welt drumherum viel interessanter. Dein Kind ist unruhig und möchte viel lieber mit den anderen Kindern spielen oder weiter Sachen durch das Zimmer werfen. Bis zu einem bestimmten Alter ist ein Mittagsschlaf aber sehr wichtig.

Wahrscheinlichkeit für Komplikationen nach der Geburt ist deutlich erhöht

Eine kalifornische Studie stellte fest, dass das Risiko für den Geburtsfehler Gastroschisis doppelt so hoch ist, wenn die Mutter im Monat vor der Empfängnis Waldbränden ausgesetzt war. Gastroschisis ist eine Entwicklungsstörung der vorderen Bauchwand, bei der die Eingeweide und manchmal auch andere Organe des Babys durch ein kleines Loch aus dem Körper ragen. In den meisten Fällen ist die Fehlbildung mit einer Operation behandelbar.


Video: Stiko empfiehlt Boosterimpfung für Kinder und Jugendliche (glomex)

Die Wissenschaftler untersuchten hierfür zwei Millionen Geburten, davon 40 Prozent von Müttern, die in einem Umkreis von 15 Meilen (etwa 24 Kilometer) zu einem Waldbrand und mit der damit verbundenen Luftverschmutzung leben. Die Forscher stellten fest, dass das Risiko für einen Geburtsfehler bei Müttern, die im ersten Schwangerschaftsdrittel in der Nähe von Waldbränden lebten, um 28 Prozent erhöht war.

12 späte Spaziergänge: Hier erkundet ihr Berlin im Dunkeln

  12 späte Spaziergänge: Hier erkundet ihr Berlin im Dunkeln Egal, ob ihr im Sommer der Wärme entkommen oder im Winter nach der Arbeit […] Der Beitrag 12 späte Spaziergänge: Hier erkundet ihr Berlin im Dunkeln erschien zuerst auf tipBerlin.

Zwar ist die Fötale Gastroschisis selten – in den USA gibt es etwa 2000 Fälle pro Jahr. Die Häufigkeit jedoch nimmt zu. »Daher ist ein gründliches Verständnis der negativen gesundheitlichen Folgen von Waldbränden von entscheidender Bedeutung«, sagt Bo Young Park, der die Studie der California State University mit herausgegeben hat, gegenüber dem »Guardian«.

Luftverschmutzung lässt Gefahr von Frühgeburten steigen

Australische Studien untersuchten auch den Zusammenhang zwischen hohen Temperaturen und Frühgeburten. In der ersten Untersuchung wurden fast eine Million schwangere Frauen im australischen New South Wales im Zeitraum von 2005 bis 2014 untersucht, von denen drei Prozent ihre Babys vor der 37. Schwangerschaftswoche bekamen.

Das Forscherteam fand dabei unter anderem heraus, dass diejenigen, die sich in der Woche vor der Geburt in den heißesten Orten des Bundesstaates aufhielten, ein um 16 Prozent höheres Risiko für eine Frühgeburt aufweisen. Frühere Untersuchungen hatten einen ähnlichen Effekt in der wärmeren subtropischen Stadt Brisbane nachgewiesen, schreibt der »Guardian«.

Vorsicht vor diesen Forderungen eines französischen Arztes zur Isolation von Geimpften

  Vorsicht vor diesen Forderungen eines französischen Arztes zur Isolation von Geimpften Hunderte User haben Behauptungen des französischen Arztes Christian Perronne auf Facebook geteilt. Dieser forderte eine Quarantäne für Geimpfte, welche die Gesellschaft isolieren müsse. Israel und Großbritannien zeigten, dass die schwersten Covid-19-Fälle in Krankenhäusern auf Geimpfte zurückgingen. Expertinnen und Experten widersprechen dem allerdings. Vor allem Geimpfte sind demnach gegen eine Covid-19-Erkrankung geschützt. MehrereDie Falschbehauptung: Perronne forderte laut den Artikeln, welche sich auf ein Video-Interview des Arztes berufen, einen Lockdown für Geimpfte. Diese seien die eigentliche Gefahr in Bezug auf das Coronavirus – nicht Ungeimpfte.

»Das Risiko einer Frühgeburt wird wahrscheinlich mit dem erwarteten Anstieg der globalen Temperaturen und Hitzewellen zunehmen – dies ist ein potenziell ernstes Problem«, so Edward Jegasothy von der University of Sydney.

Die neuen Forschungsergebnisse untermauern eine im Jahr 2020 durchgeführte Untersuchung von 68 Studien mit 34 Millionen Geburten, die einen Zusammenhang zwischen Hitze und Luftverschmutzung und einem höheren Risiko für Frühgeburten, niedrigem Geburtsgewicht und Totgeburten hergestellt hatte. Mediziner Bruce Bekkar, einer der Autoren der Studie von damals, sagte: »Wir haben bereits von Geburt an geschwächte Generationen«.

Höhere Temperaturen auf der Erde führten auch dazu, dass mehr Kleinkinder in die Notaufnahmen von New York City eingeliefert wurden, wie eine weitere amerikanische Studie zeigt. Die Wissenschaftler untersuchten hierfür 2,5 Millionen Einlieferungen über einen Zeitraum von acht Jahren und stellten fest, dass ein Anstieg der Höchsttemperatur um sieben Grad zu einem Anstieg der Einlieferungen bei Kindern unter fünf Jahren um 2,4 Prozent führte. Kleine Kinder verlieren verhältnismäßig mehr Flüssigkeit als Erwachsene, und ihre Fähigkeit, die Körpertemperatur zu regulieren, ist noch nicht vergleichbar ausgereift, so die Forscher.

Alles für Faszien und Muskeln - Faszienrollen, Massagegeräte, Triggerpunkttools

  Alles für Faszien und Muskeln - Faszienrollen, Massagegeräte, Triggerpunkttools Die Vielfalt an Faszienrollen, Massagegeräten und Triggerpunktools ist groß. Wir zeigen die wichtigsten Produkte für das Laufen.Relax-Angebot: Lesen Sie jetzt RUNNER’S WORLD im Abo und sichern Sie sich die ergonomische Faszienrolle MaxiRoll von Relaxroll als Prämie.

»Die derzeitigen Normen reichen möglicherweise nicht aus«

In einer Studie aus Dänemark wurden die Auswirkungen von Luftverschmutzung auf 10.000 Paare untersucht, die versuchen, auf natürlichem Wege ein Kind zu bekommen. Dabei wurde festgestellt, dass der Anstieg der Luftverschmutzung während eines Menstruationszyklus zu einem Rückgang der Empfängnisrate um etwa acht Prozent führt.

Eine kürzlich in China durchgeführte Untersuchung zeigte ähnliche Ergebnisse. Allerdings war die durchschnittliche Verschmutzung mehr als fünfmal so hoch wie in der dänischen Studie. »Die Luftverschmutzung [in Dänemark] war gering und lag fast vollständig auf einem Niveau, das von der Europäischen Union als sicher angesehen wird«, so Wesselink, die Forscherin aus Boston. »Die derzeitigen Normen reichen möglicherweise nicht aus, um vor negativen Auswirkungen auf die reproduktive Gesundheit zu schützen«.

Ihr Kollege Wellenius sagte, die Forschung mache auch deutlich, dass vor allem die von Klimafolgen betroffen seien, die gesellschaftlich ohnehin schlechter gestellt sind. Hier stelle sich auf der Frage der gesundheitlichen Chancengleichheit und Gerechtigkeit, resümierte der Forscher.

Radtouren durch Brandenburg: Schöne Routen durch die Natur .
Für eine Radtour in Brandenburg gibt es viele Gründe. Zum Beispiel, den vielen Eindrücken […] Der Beitrag Radtouren durch Brandenburg: Schöne Routen durch die Natur erschien zuerst auf tipBerlin.

usr: 1
Das ist interessant!