Gesundheit: Übertragung durch Mäuse: Hantavirus breitet sich in Deutschland aus - PressFrom - Deutschland

Gesundheit Übertragung durch Mäuse: Hantavirus breitet sich in Deutschland aus

22:35  21 september  2019
22:35  21 september  2019 Quelle:   fitforfun.de

Studie: Dieses Getränk hilft beim Abnehmen — trinkt ihr es bereits?

Studie: Dieses Getränk hilft beim Abnehmen — trinkt ihr es bereits? Viele von euch können sich vielleicht überhaupt nicht vorstellen, einen Arbeitstag ohne ihn zu überstehen. Und obwohl es besser ist, ein Morgenmensch zu sein, schaffen es ohne ihn manche kaum aus den Federn und erst recht nicht aus dem Haus. Er wurde schon verteufelt und für ungesund und gefährlich befunden, dann zeigte sich allerdings, dass er doch viel besser ist als sein Ruf: Kaffee. Eine Studie hat gezeigt, dass der Genuss von Kaffee sich auch positiv auf das Gewicht auswirken kann. Kaffeebohnen enthalten ein Extrakt, das nachweislich gegen Übergewicht hilft.

  Übertragung durch Mäuse: Hantavirus breitet sich in Deutschland aus © iStockphoto Sieht süß aus, kann aber gefährlich werden: Die Rötelmaus überträgt das Hantavirus. Mehr als 1000 neue Krankheitsfälle sind von 2018 auf 2019 in Deutschland dazugekommen. Das Robert-Koch-Institut hat nun einen Flyer zur Vermeidung weiterer Ansteckungen herausgegeben.

Durch die vermehrte Ausbreitung der Rötelmaus, die das Hantavirus überträgt, hat sich die Anzahl der Infizierten in Deutschland zuletzt stark erhöht.

Durch Bisse, aber auch durch aufgewirbelten Staub mit Partikeln von Kot, Speichel oder dem Urin der Maus kann das Virus in den Organismus des Menschen gelangen.

Nach kombinierter Therapie: Aids-Erreger vollständig aus Mäuse-Erbgut entfernt

Nach kombinierter Therapie: Aids-Erreger vollständig aus Mäuse-Erbgut entfernt Wer sich einmal mit dem HI-Virus ansteckt, wird es in der Regel nie mehr los. Nun zeigen Forscher, dass das kein Dogma ist – und lassen Infizierte hoffen. © Foto: Bodo Marks/dpa Eine östliche Hausmaus sitzt auf einer Hand im Labor des Max-Planck-Instituts in Plön. (Symbolbild) US-Forscher haben den Aids-Erreger HIV aus dem Erbgut lebender Tiere entfernt. Gelungen sei das mit einer Kombination moderner Medikamente und der Genschere CRISPR/Cas9, berichten sie im Fachjournal "Nature Communications". Bei fünf von 13 behandelten Mäusen war das Virus demnach bis zu fünf Wochen nach der Behandlung nicht mehr nachweisbar.

Neben Rötelmäusen als häufigste Überträger ist das Virus in den vergangenen Jahren auch bei Spitzmäusen, Maulwürfen und Fledermäusen entdeckt worden.

Symptome des Hantavirus

Das Hantavirus tritt weltweit auf und erhielt seinen Namen von dem koreanischen Grenzfluss Hantan.

Dort wurden Anfang der 1950er Jahre auf einen Schlag mehr als 3000 Soldaten durch eine Hantavirusinfektion außer Gefecht gesetzt.

Grundsätzlich muss zwischen mehreren Arten des Hantavirus unterschieden werden, für die jeweils unterschiedlich starke Krankheitsverläufe typisch sind.

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

Demenz: Warum es kein wirksames Medikament gibt

Trisomie-Bluttest: Kasse zahlt bald umstrittene Untersuchung

Übergewicht: Forscher entdecken den Grund, warum wir zu viel essen

Übergewicht: Forscher entdecken den Grund, warum wir zu viel essen Wieso kann es eigentlich passieren, dass Menschen mehr essen als ihnen guttut? Eine neue wissenschaftliche Studie macht dafür ein Hormon im Darm verantwortlich, das unser Sättigungsgefühl hemmt. Ursache dafür sollen fettige Speisen sein. Eine neue Studie, die im 'Journal of Clinical Investigation' unter der Leitung von Forschern des Baylor College of Medicine veröffentlicht wurde, enthüllt eine bisher unbekannte Verbindung zwischen Darm und Gehirn, die erklärt, wie es zu Übergewicht kommen kann.

Von wegen Koffein: Darum kurbelt Kaffee wirklich die Verdauung an

Die Symptome der mitteleuropäischen Hantavirus-Arten sind grippeähnlicher Natur. Dabei kommt es über drei bis vier Tage zu anhaltendem hohen Fieber (über 38 Grad Celsius) sowie Kopf-, Bauch- und Rückenschmerzen.

Bei schweren Verläufen kann außerdem auch die Nierenfunktion beeinträchtigt werden und in Ausnahmefällen sogar die Lunge in Mitleidenschaft gezogen werden.

Im Gegensatz dazu gibt es in Deutschland allerdings auch einige Arten des Hantavirus, die nahezu symptomfrei verlaufen, sodass den Betroffenen oft nicht einmal auffällt, dass sie erkrankt sind.

Deutlicher Anstieg an Virus-Infizierten

Hantavirus­erkrankungen sind in Deutschland meldepflichtig. Aus der aktuellen Statistik meldepflichtiger Infektionskrankheiten des Robert-Koch-Instituts geht hervor, dass es in 2019 bereits zu 1.221 Fällen kam. Im gleichen Zeitraum wurden für 2018 lediglich 24 Fälle festgestellt.

„Ein Schwamm“ für Bakterien: Eine Frau ist erblindet, nachdem sie mit Kontaktlinsen im Schwimmbad war

„Ein Schwamm“ für Bakterien: Eine Frau ist erblindet, nachdem sie mit Kontaktlinsen im Schwimmbad war Kontaktlinsen-Träger, ihr möchtet euch vielleicht besser hinsetzen (und das mit aufgesetzter Brille): Eine 41-jährige Frau in Großbritannien ist erblindet, nachdem eine schwere Infektion bleibende Narben auf der Hornhaut ihres Auges verursachte. Forscher fanden heraus, dass die Frau ihre Kontaktlinsen beim Duschen und Schwimmen getragen hatte, so dass mikroskopische Lebewesen, sogenannte Amöben, in ihren Augapfel gelangten und dort wachsen konnten, was zu starken Schmerzen, verschwommenem Sehen und irreversiblen Schäden geführt hat, wie eine Fallstudie in der Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“ erklärt.

Das Virus ist in Deutschland also auf dem Vormarsch. Besonders betroffen sind dabei die südlichen Bundesländer Baden-Württemberg mit 593 Fällen und Bayern, wo in diesem Jahr 240 Personen erkrankten.

Die Sterblichkeitsrate bei einer Infektion liegt nach Einschätzung des RKI weltweit zwischen 5 und 15 Prozent. In Deutschland endet die Krankheit allerdings in weniger als einem Prozent tödlich.

So beugst du dem Hantavirus vor

Da für Hantaviren in Europa bisher keine zugelassenen Impfstoffe existieren, ist die Vorbeugung besonders wichtig. Dazu stellt das Robert-Koch-Institut ein Informationsblatt zum Downloaden auf der Website bereit.

Die in Deutschland vorkommenden Virusarten können nicht von Mensch zu Mensch übertragen werden. Alle Erkrankten müssen demnach in zumindest indirektem Kontakt mit infizierten Tieren gestanden haben.

Vor allem wer in der Forstwirtschaft oder im Bauwesen arbeitet, wo Rötelmäuse vermehrt vorkommen, sollte demnach einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, um den Kontakt mit den Nagern weitestgehend einzugrenzen.

Hautausschlag und Juckreiz: Sonnenallergie bei Kindern rechtzeitig behandeln – darauf müssen Sie achten

Hautausschlag und Juckreiz: Sonnenallergie bei Kindern rechtzeitig behandeln – darauf müssen Sie achten Die Haut von Kindern ist besonders lichtempfindlich und kann auf zu viel UV-Strahlung gereizt reagieren. Wie Sie die Symptome erkennen, behandeln und einer Sonnenallergie vorbeugen können, erfahren Sie hier. Im Grunde genommen handelt es sich bei einer in Fachkreisen sogenannten „Polymorphen Lichtdermatose“ (PLD) gar nicht um eine richtige Allergie. Vielmehr reagiert die Haut unter zu viel Sonneneinwirkung über:  Rötungen, Schwellungen, Quaddeln, Schuppen, Flecken oder Bläschen an den betroffenen Körperstellen (meist im Gesicht und auf den Schultern) sind die Folge.

Dazu gehört zum Beispiel Lebensmittel für die Mäuse unzugänglich aufzubewahren und Unterschlupf- und Nistmöglichkeiten wie Altreifen, Abfallhaufen und andere kleine Nischen zu beseitigen.

Quellen

Robert Koch Institut: Hantavirus-Erkrankung, abgerufen am 20.09.2019:, https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Hantaviren.html#doc2397634bodyText12

Mehr auf MSN

Menstruations-Apps verwenden ungefragt deine Daten für Facebook.
Menstruations-Apps verwenden ungefragt deine Daten für Facebook

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!