Gesundheit Thyroxin für Schilddrüse: Hormon nicht mit Calcium, Eisen, Magnesium und Zink einnehmen

00:50  06 dezember  2022
00:50  06 dezember  2022 Quelle:   merkur.de

Immer müde? Total nervös? Vielleicht liegt die Ursache hier!

  Immer müde? Total nervös? Vielleicht liegt die Ursache hier! Dass sie krank ist, signalisiert Ihre Schilddrüse mit vielen, selten eindeutigen Symptomen. Deshalb erklärt unser Experte zuerst, welche Beschwerden auf eine Störung hinweisen © iStockphoto Hinter vielen Beschwerden steckt die Schilddrüse iStockphoto Es ist ein nur vier Zentimeter kleines, schmetterlingsförmiges Organ in unserem Hals: die Schilddrüse.

Thyroxin für Schilddrüse: Hormon nicht mit Calcium, Eisen, Magnesium und Zink einnehmen

Lassen sich manche Patienten nur schwer auf eine stabile Thyroxin-Dosis einstellen, sollte auch an mögliche Wechselwirkungen mit Mineralwasser und Nahrungsergänzungsmitteln gedacht werden.

Wer die Diagnose einer Schilddrüsenstörung wie Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto erhält, wird in der Regel mit dem Hormon Thyroxin in Tablettenform behandelt. Ist der Patient medikamentös gut eingestellt, können Beschwerden und Symptome meistens gelindert werden. Jedoch gibt es verschiedene andere Medikamente wie die Pille als Schwangerschaftsverhütung oder Nahrungsmittel beispielsweise Kaffee, die die Wirkung der Thyroxin-Tabletten beeinflussen können. Selbst manche Mineralwasser-Sorten und Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium, Eisen und Zink sowie Präparate gegen Sodbrennen können die Aufnahme von Thyroxin aus dem Darm und damit dessen Wirksamkeit vermindern.

Die wichtigste Essgewohnheit für starke Knochen

 Die wichtigste Essgewohnheit für starke Knochen Ihr Körper besteht aus über 200 Knochen, und Ihr Lebensstil spielt eine wichtige Rolle bei der Gesundheit Ihres Skelettsystems. Die Menge und Art der Aktivität, die Sie betreiben, Ihr Gewicht, Ihr Tabak- und Alkoholkonsum und die Ernährung tragen alle zu Ihrem Bone Health bei.

Thyroxin für Schilddrüse: Hormon reagiert mit Mineralwasser, Sportgetränken und Brausetabletten

  Thyroxin für Schilddrüse: Hormon nicht mit Calcium, Eisen, Magnesium und Zink einnehmen © Bereitgestellt von Merkur Foto © PheelingsMedi/Imago

Thyroxin als künstlich verabreichtes Hormon zur Behandlung der Schilddrüse zählt in Deutschland und den USA zu den am meisten verschriebenen Medikamenten. Zwar zeigt eine Studie, dass wohl ein Drittel der Patienten, die aufgrund einer Schilddrüsenunterfunktion das Schilddrüsenhormon Thyroxin einnehmen, es mittelfristig absetzen könnten, doch bei der Mehrheit der Betroffenen mit einer Schilddrüsenerkrankung ist eine langfristige Therapie vonnöten. Nur dann können die Beschwerden wie Müdigkeit, Depressionen, Haarausfall und Verstopfung reduziert oder ganz verhindert werden.

Ist es sicher, bei Schwangerschaft eine Zinkergänzung zu nehmen?

 Ist es sicher, bei Schwangerschaft eine Zinkergänzung zu nehmen? -Schwangerschaft hat oft viele Bedenken hinsichtlich dessen, was Sie konsumieren können und was nicht. Die Ergänzung von Vitaminen und Mineralien ist ein solches Problem. Zum Beispiel ist Zink ein essentielles Nährstoff , das das Immunsystem unterstützt (über Medical News heute ). Dieses Mineral trägt zur Wundheilung bei und hilft dem Körper, Proteine ​​und DNA herzustellen.

Nichts verpassen: Alles rund ums Thema Gesundheit finden Sie im regelmäßigen Newsletter unseres Partners 24vita.de.

Patienten mit einer Störung der Schilddrüse sollten bei der Einnahme ihrer Thyroxin-Tabletten immer auf mögliche Wechselwirkungen mit anderen Mitteln achten, welche die Aufnahme (Resorption) der künstlichen Schilddrüsenhormone verhindern können. Dazu zählen auch bestimmte Mineralstoffe. Calcium (Ca2+), Magnesium (Mg2+), Aluminium (Al3+), Zink (Zn2+) und Eisen (Fe2+/3+) sind laut Ärzte Zeitung nicht nur in frei-verkäuflichen, magensäurebindenden Arzneistoffen gegen Sodbrennen (Aluminiumhydroxid beziehungsweise Antazida), vielmehr auch in Mineralwasser mit hohem Calcium-Anteil, zahlreichen Brausetabletten, Sportgetränken, Nahrungsergänzungsmitteln sowie Osteoporose-Medikamenten enthalten.

Um Wechselwirkungen zu vermeiden, sollte zwischen der Einnahme von Thyroxin und den Mineralstoffen ein Abstand von mindestens zwei oder besser vier Stunden liegen. Da Nahrungsergänzungsmittel die hormonelle Wirkung von Thyroxin (Levothyroxin oder L-Thyroxin) um etwa 20 Prozent verringern können, wird im Allgemeinen empfohlen: die Tagesdosis der Schilddrüsenhormone morgens, eine halbe Stunde vor dem Frühstück, nüchtern schlucken und mindestens zwei Stunden vergehen lassen, bevor Mineralstoffe eingenommen werden. Am sichersten ist es, wenn Sie beispielsweise Thyroxin morgens und Präparate wie Eisen- und Zinkkapseln abends schlucken.

Hashimoto: Warum fühlen sich so viele Erkrankte von Ärzten unbehandelt?

  Hashimoto: Warum fühlen sich so viele Erkrankte von Ärzten unbehandelt? In Schilddrüsen-Foren tummeln sich Tausende. Warum haben sie anhaltende Symptome und was hilft außer Thyroxin? Eine Expertin gibt Rat.Frau Gronegger, unser Text zu Ella vom vergangenen Freitag, die eine schlimme Odyssee aufgrund ihrer Hashimoto-Erkrankung hinter sich hat, hat bei uns alle Leserrekorde gebrochen in diesem Jahr. Woran liegt es, dass sich so viele Schilddrüsenpatienten Informationen abseits von Ärzten suchen, Sie haben auch einen Ratgeber dazu geschrieben.

Thyroxin für Schilddrüse: Hormon hat Wechselwirkung mit Calcium und Magnesium

Die Gefahr einer Wechselwirkung besteht mit Mineralstoffen wie Calcium und Magnesium durch Mineralwasser. Beide Mineralstoffe sind in Milch, Brausetabletten und manchen Mineralwasser-Sorten enthalten und beeinflussen die Wirkung von L-Thyroxin. Sie sollten Ihre Thyroxin-Tabletten daher am besten mit einem Glas Leitungswasser statt Mineralwasser oder Milch einnehmen. Calciumsalze werden häufig auch zur Osteoporose-Prophylaxe verordnet. Um eine Wechselwirkung zu vermeiden, können Sie Thyroxin morgens – etwa 30 Minuten vor dem Frühstück – und das Calcium sowie Magnesium dann zum Mittag- und/oder Abendessen einnehmen. Calcium und Magnesium stören sich nicht gegenseitig.

Thyroxin für Schilddrüse: Hormon nicht mit Eisenpräparaten einnehmen

Bei Eisenmangel werden häufig Eisenpräparate empfohlen und verordnet, insbesondere während oder gegen Ende der Schwangerschaft, wie die Pharmazeutische Zeitung zusammenfasst. Eisenpräparate sollten ca. 30 Minuten vor dem Frühstück oder Abendessen, oder zwischen den Mahlzeiten, eingenommen werden. Wird L-Thyroxin dem Körper gleichzeitig mit Eisensulfat zugeführt, kann es durch eine Wechselwirkung der beiden zu einer verminderten Wirkung des Schilddrüsenhormons kommen. Sowohl eisenhaltige Arzneimittel als auch L-Thyroxin sollten nüchtern eingenommen werden.

Hilft bei Erkältungen: Studie belegt, dass ein Nährstoff besonders wirksam ist

  Hilft bei Erkältungen: Studie belegt, dass ein Nährstoff besonders wirksam ist Überall begegnen wir Menschen mit roten Nasen und glasigen Augen. In der Winterzeit ganz normal, es ist Erkältungszeit. Eine Studie hat gezeigt, dass Zink ein wirksames Mittel zur Vorbeugung ist. Es unterstützt das Immunsystem und kann nicht nur proaktiv helfen. Es ist auch bei einer akuten Erkältung ein probates Mittel, wie der Ökotrophologe Doktor Nicolai Worm auf "fitbook.de" berichtet.Bei Erkältung: Studie zeigt Wirksamkeit von Zink Wie wirksam Zink bei der Vorbeugung gegen Erkältungskrankheiten sein kann, hat eine australische Meta-Analyse ergeben. Die Forscher werteten insgesamt 29 US-amerikanische und chinesische Studien zur Thematik aus.

Thyroxin für Schilddrüse: Hormon nicht zeitgleich mit Zink gegen Erkältung einnehmen

Zink wird häufig für die Stärkung des Immunsystems, bei Erkältung sowie zur Unterstützung gesunder Haut und Haare eingenommen. Doch auch Zinkpräparate sollten nicht mit Thyroxin kombiniert werden, da sie die Wirkung des Schilddrüsenhormons hemmen. Es empfiehlt sich, Zink zur Mittagszeit oder am Abend ca. 30 Minuten vor dem Essen einzunehmen, mit mindestens zwei Stunden Abstand zur Thyroxin-Einnahme beispielsweise am Morgen.

Thyroxin für Schilddrüse: Mittel gegen Sodbrennen, die Aluminium enthalten, vermeiden

Aluminiumhaltige Antazida, zum Beispiel Aluminiumhydroxid, werden beispielsweise bei Sodbrennen verordnet. Die gleichzeitige Einnahme von Thyroxin und Antazida (Aluminium) führt zu einer verminderten Bioverfügbarkeit von Thyroxin. Thyroxin sollte im Allgemeinen morgens, auf nüchternen Magen, eingenommen werden. Leiden Sie unter Sodbrennen, warten Sie mindestens zwei Stunden nach den Mahlzeiten mit der Einnahme der magensäurebindenden Präparate.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Schilddrüse richtig behandeln: Thyroxin mindestens vier Stunden vor Cholesterin-Senker einnehmen .
Patienten mit zu hohen Blutfetten und einer behandlungsbedürftigen Schilddrüsenerkrankung sollten ihre Hormontabletten nicht mit dem Cholesterin-Senker kombinieren. Cholesterin ist so manchen Menschen wohl ein Begriff, wenn es um „zu hohe Cholesterinwerte“ geht, die der Hausarzt anhand der Blutwerte äußert. Dann kann es sinnvoll sein, den zu hohen Fett- beziehungsweise Lipidanteil in den Gefäßen mit einem Statin oder anderen cholesterinsenkenden Mittel zu behandeln.

usr: 0
Das ist interessant!