Gesundheit EMA: Angepasste Corona-Impfstoffe auch für Erstimpfung gut

00:20  07 dezember  2022
00:20  07 dezember  2022 Quelle:   kurier.at

Was bringen die neuen Corona-Impfstoffe gegen Omikron? - Omikron-Booster

  Was bringen die neuen Corona-Impfstoffe gegen Omikron? - Omikron-Booster Die neuen Impfstoffe sind da: Wir sagen, ob eine Impfung mit den auf Omikron optimierten Boostern gegen die Corona-Subtypen BA.1 und BA.5 für dich sinnvoll istDie am 1. September 2022 von der EMA zugelassenen Impfstoff-Booster von BioNTech-Pfizer und Moderna sind beides mRNA-Impfstoffe, die auf den Corona-Subtyp BA.1 optimiert wurden. Allerdings werden in Deutschland zurzeit etwa 95 Prozent aller Infektionen von der BA.5-Variante ausgelöst.

Angepasste Corona-Impfstoffe von Pfizer und Moderna, die bisher nur als Auffrischimpfungen eingesetzt werden, können auch als Erstimpfung gegen das Virus verwendet werden. Diese Entscheidung teilte die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) am Dienstag in Amsterdam mit.

  EMA: Angepasste Corona-Impfstoffe auch für Erstimpfung gut © APA/dpa/Mohssen Assanimoghaddam

Es geht um sogenannte bivalente Impfstoffe, die sowohl vor dem ursprünglichen Sars-CoV-2 als auch vor den Omikron-Sublinien BA.4 und BA.5 schützen sollen. Diese angepassten mRNA-Impfstoffe durften bisher nur als Auffrischimpfung verwendet werden.

Die EMA hat nun nach der Auswertung von Daten festgestellt, dass der Impfstoff auch bei Menschen wirkt, die noch keine Corona-Impfung erhalten haben und noch keine Infektion mit dem Virus durchgemacht haben. Die Impfstoffe seien genauso sicher wie die ursprünglichen Corona-Impfstoffe von Pfizer und Moderna, so die Aufsichtsbehörde. Die EU-Länder könnten nun selbst entscheiden, ob sie die modifizierten Impfstoffe als Basisimpfung verwenden wollen.

EMA: Angepasste Corona-Impfstoffe auch für Erstimpfung gut .
Seit einiger Zeit gibt es angepasste Corona-Impfstoffe, die auch vor den Omikron-Sublinien BA.4 und BA.5 schützen sollen. Bisher werden diese nur für eine Auffrischung genutzt. Doch schon bald könnten sie beim ersten Piks zum Einsatz kommen. Amsterdam - Angepasste Corona-Impfstoffe von Pfizer und Moderna, die bisher nur als Auffrischimpfungen eingesetzt werden, können auch als Erstimpfung gegen das Virus verwendet werden. Diese Entscheidung teilte die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) in Amsterdam mit.Es geht um sogenannte bivalente Impfstoffe, die sowohl vor dem ursprünglichen Sars-CoV-2 als auch vor den Omikron-Sublinien BA.

usr: 1
Das ist interessant!