Gesundheit Gesundheit: Schützt die Ehe vor Schlaganfällen und Herzkrankheiten?

10:55  08 august  2018
10:55  08 august  2018 Quelle:   fitforfun.de

Übergewicht: Runter mit den Pfunden, um Krebs vorzubeugen

  Übergewicht: Runter mit den Pfunden, um Krebs vorzubeugen Übergewicht: Runter mit den Pfunden, um Krebs vorzubeugenEin internationales Forscherteam stellte fest: Gleich mehrere Krebsarten gehen Hand in Hand mit . Um das Krebsrisiko zu senken, geben sie Tipps zur Gewichtsreduktion.

Im Zuge einer weltweiten Studie unter der Leitung der Keele University im Vereinigten Königreich in Zusammenarbeit mit der Macquarie University in Sydney kamen Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass der Familienstand als eigener Risikofaktor für Herzkrankheiten und Schlaganfälle mit

Gesund alt werden: Mit einem Partner an der Seite stehen die Chancen dafür gut. © YakobchukOlena - stock.adobe.com. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Ehe tatsächlich vor Herzkrankheiten und Schlaganfällen schützen könnte.

Brautpaar beim Hochzeitstanz © iStockphoto Brautpaar beim Hochzeitstanz

Eine aktuelle Studie kommt zu dem Schluss, dass der Beziehungsstatus Einfluss auf das Risiko kardiovaskulärer Erkrankungen hat.

Im Zuge einer weltweiten Studie unter der Leitung der Keele University im Vereinigten Königreich in Zusammenarbeit mit der Macquarie University in Sydney kamen Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass der Familienstand als eigener Risikofaktor für Herzkrankheiten und Schlaganfälle mit einbezogen werden sollte.

Schon gelesen? Baby on Board: Darauf müssen Schwangere beim Fliegen achten

Bekannte Risikofaktoren für kardiovaskuläre Erkrankungen sind bisher das Alter, Geschlecht, hoher Blutdruck, hohe Cholesterinwerte, Diabetes und Rauchen. Diese machen 80 Prozent aus, die fehlenden zwanzig Prozent waren bisher nicht bekannt. Dazu könnte neuesten Erkenntnissen zufolge nun also auch der Familienstand zählen

Ernährung: Vegane und vegetarische Kost ist gesund fürs Herz

  Ernährung: Vegane und vegetarische Kost ist gesund fürs Herz Ernährung: Vegane und vegetarische Kost ist gesund fürs HerzDas könnte Sie auch interessieren:

Gesundheit : Schützt die Ehe vor Schlaganfällen und Herzkrankheiten ? Essen wie die Niederländer: Dutch Diet: Diese Ernährung macht schlank & schlauDie mediterrane Diät war gestern: Wer neuen Food-Trends folgt und sich heutzutage gesund ernähren möchte, setzt jetzt auf die

Wer verheiratet ist, scheint besser vor Herzerkrankungen und Schlaganfällen geschützt zu sein. Nach Meinung von Wissenschaftlern wäre es aufgrund dieser Erkenntnisse sinnvoll, den Familienstand als eigenen Risikofaktor für Herzkrankheiten und Schlaganfälle zu berücksichtigen.

Unverheiratete Menschen mit erhöhtem Risiko

"Unsere Analysen haben gezeigt, dass verglichen mit verheirateten Menschen, unverheiratete Personen eher in Zusammenhang mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und tödlichen Schlaganfällen gebracht werden konnten", so Dr. Anastasia Mihailidou vom Department of Biomedical Sciences von der Macquarie University.

Zu dem Ergebnis kamen die Wissenschaftler nach der Auswertung von zahlreichen Forschungsprojekten, in deren Zuge sie mehr als zwei Millionen Menschen im Alter von 42 bis 77 auf der ganzen Welt betrachtet haben. Bei dieser Pool-Analyse zeigte sich, dass unverheiratete Menschen im Vergleich zu verheirateten ein um 42 Prozent erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ein um 16 Prozent erhöhtes Risiko für Herzgefäßerkrankungen aufwiesen. Zudem war auch das Risiko für tödliche Herzgefäßerkrankungen (42 Prozent) oder tödliche Schlaganfälle (55 Prozent) bei den Nichtverheirateten erhöht. 

Studie: Diese Ernährung hält länger jung

  Studie: Diese Ernährung hält länger jung Studie: Diese Ernährung hält länger jungStolze fünf Jahre länger leben können wir Forschern der Universität Insbruck zufolge, wenn wir ausreichend Spermidin zu uns nehmen. Die Wissenschaftler sind überzeugt: Der Anti-Aging-Effekt ist individuell beeinflussbar.

Herzkrankheiten machen sich bemerkbar – aber viele Symptome ignorieren wie leider zu oft. „Du siehst aber schlecht aus“ ist sicherlich nicht böse gemeint, sondern ein ernst zu nehmender Hinweis darauf, dass du besser auf dich und deine Gesundheit achten solltest.

Milchprodukte: Gesund oder doch ungesund? Milchprodukte wie Käse und Milch haben einen schlechten Ruf wegen des gesättigten Fetts, das sie enthalten. Aber eine große neue Studie legt nahe, dass sie in Maßen tatsächlich vor Herzkrankheiten und Schlaganfälle schützen können.

Familienstand als eigener Risikofaktor

Aus diesem Grund sollte laut der Wissenschaftler immer auch der Beziehungsstatus als Risikofaktor für Herzkrankheiten und Schlaganfälle betrachtet werden, um Patienten mit einem erhöhten Erkrankungsrisiko zu identifizieren. Es sei wichtig, die sozialen Umstände und den Familienstand des Patienten einzubeziehen, damit gegebenenfalls spezielle Unterstützung im Rahmen der Patientenfürsorge geleistet werden könne. 

Mehr auf MSN

Er gießt seine Pflanzen mit Milch - was mit ihnen geschieht, ist unglaublich .
Er gießt seine Pflanzen mit Milch - was mit ihnen geschieht, ist unglaublich

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!