Kochen & Genuss Süßes Rezept: Goldener-Herbst-Cheesecake

16:50  25 oktober  2021
16:50  25 oktober  2021 Quelle:   freundin.de

Blitzrezept für fruchtige Cheesecake-Pralinen

  Blitzrezept für fruchtige Cheesecake-Pralinen Zählt der Käsekuchen auch zu Ihren Kuchen-Favoriten? Dann sollten Sie diese köstlichen Cheesecake-Pralinen ausprobieren, die ganz ohne Backen gelingen © ISTOCKPHOTO Cheesecake mal anders: Diese Cheesecake Pralinen sind einfach zum Anbeißen ISTOCKPHOTO Sowohl zum Verschenken als auch für den süßen Hunger zwischendurch: Pralinen sind einfach was Feines! Und die Herstellung muss nicht einmal kompliziert sein, wie dieses Rezept für Käsekuchen-Pralinen beweist! Übrigens: Viele Zutaten und Toppings in diesem Rezept können ganz nach Belieben variiert werden.

Ein Stückchen goldener Herbst auf dem Kuchenteller: Dieser Apfel-Karamell-Käsekuchen ist ein wahres Kuchenglück

Süßes Rezept: Goldener-Herbst-Cheesecake ISTOCKPHOTO © ISTOCKPHOTO Süßes Rezept: Goldener-Herbst-Cheesecake ISTOCKPHOTO

Die Temperaturen fallen und eine kräftige Brise weht. Was könnte gegen dieses ungemütliche Wetter besser helfen als ein Nachmittag in der Küche mit einer schönen Playlist im Hintergrund? Gebacken wird diesmal ein wahrer Gaumenschmaus: Goldener-Herbst-Cheesecake. Klingt nicht nur wundervoll, sondern schmeckt auch genauso! Denn die Kombination aus goldenem Salzkaramell und zimtiger Apfelfüllung schreit einfach nach Herbst.

Der vegane Käsekuchen, der besser ist als die meisten Käsekuchen

 Der vegane Käsekuchen, der besser ist als die meisten Käsekuchen Dieser Kuchen ist geradezu magisch. Ein veganer Käsekuchen, der schockierend glatt, cremig und reich ist. Das Geheimnis ist getränkte Cashews! Wenn Sie nicht genug Zeit haben, um über Nacht in kaltem Wasser einzuweichen, gibt es eine Verknüpfung: 2 Stunden in einer großen Schüssel kochendem Wasser einweichen. Der Himbeer-Topping ist optional, macht diesen Käsekuchen jedoch besser als der Rest. © Emily Hlavac Green Vegan Cheesecake von delish.com ist unglaublich cremig, glatt und befriedigend fü

Zutaten:

Für den Boden:

  • 90 g Butter
  • 240 g Vollkornbutterkekse
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Apfel-Zimt-Fruchteinlage:

  • 2-3 Äpfel (600 g)
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • Abrieb und Saft einer Bio-Zitrone
  • 5 EL Apfelsaft
  • 1 EL Speisestärke

Für den Cheesecake:

  • 750 g Doppelrahmfrischkäse
  • 200 g Zucker
  • 35 g Mehl
  • 120 g Saure Sahne
  • 50 ml Amaretto
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 3 Eier

Für das Salzkaramell:

  • 75 g Sahne
  • 115 g Zucker
  • 50 g kalte Butter
  • Prise Fleur de Sel

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, eine runde Backform mit dem Durchmesser von 22 cm mit Backpapier auskleiden und anschließend die Backform sorgfältig in Alufolie einschlagen, damit beim Backen im Wasserbad kein Wasser in die Form gelangt.
  2. Für den Boden Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf zum Schmelzen bringen. Vollkornbutterkekse fein zerkleinern und anschließend zusammen mit der geschmolzenen Butter, Zucker und Salz vermengen. Die Mischung in die vorbereitete Springform geben, gleichmäßig verteilen, den Keksboden fest andrücken und bei 180°C (Ober-/Unterhitze) 15 Minuten im Ofen backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Danach die Backofentemperatur auf 160°C (Ober-/Unterhitze) herunterschalten.
  3. Für die Apfel-Füllung Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und mit Zucker, Zimt, Zitronensaft und Zitronenabrieb in einem Topf mit geschlossenem Deckel andünsten. Sobald die Apfelstücke leicht durchgegart sind, Apfelsaft mit der Speisestärke glattrühren. Nun das Speisestärke-Gemisch unterrühren, bis eine puddingähnliche Konsistenz entsteht. Den Topf vom Herd nehmen und die Fruchteinlage vollständig auskühlen lassen.
  4. Für den Käsekuchen Frischkäse und Zucker auf niedrigster Stufe mit einem Handrührgerät cremig rühren. Mehl zufügen und ebenfalls unterrühren. Vanilleextrakt, Amaretto und Saure Sahne dazugeben und zu einer glatten Creme verrühren. Die Eier in eine kleine Rührschüssel geben, mit einem Schneebesen leicht verquirlen und anschließend mit einem Teigschaber unter die Cheesecake-Füllung ziehen.
  5. Die Apfel-Zimt-Fruchteinlage auf den mittlerweile ausgekühlten Boden geben und gleichmäßig verteilen. Dabei rundherum einen 2 cm breiten Rand lassen, damit die Fruchtfüllung nach dem Backen von außen nicht zu sehen ist. Die Cheesecake-Füllung ebenfalls in die Springform geben und glattstreichen. Die Springform in eine große Auflaufform stellen und vorsichtig so viel kochendes Wasser in die Auflaufform einfüllen, dass die Hälfte der Springform im Wasser steht.
  6. Anschließend den Cheesecake bei 160°C Grad im vorgeheizten Ofen 75 Minuten backen (Aber Vorsicht: Diese Fehler sollten Sie beim Backen von Käsekuchen vermeiden). Cheesecake bei leicht geöffneter Backofentür noch 1 Stunde im Ofen abkühlen lassen. Anschließend den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Mindestens 6 Stunden oder besser über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
  7. Für das Salzkaramell die Sahne in einem Topf auf niedriger Stufe erwärmen, nicht kochen. In einem separaten Topf den Zucker bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen. Sobald der Zucker goldbraun ist, die Hitze reduzieren, die Butter hinzufügen und umrühren, bis sie geschmolzen ist. Die Sahne anschließend nach und nach unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht und bei Zimmertemperatur leicht abkühlen lassen.
  8. Den Cheesecake mit dem Salzkaramell überziehen und servieren.

ist goldener Zucker gesünder? .
Alles, was in Gold bedeckt ist, ist gut, richtig? Nun, Domino's Zucker nahm das zum Herzen, als sie 2019 einen neuen Zuckertyp veröffentlichten. Es heißt goldener Zucker, und leider ist es nicht aus dem 24-Karat-Zeug gemacht. Der Zucker erhält seinen Namen aus dem strohgelben Farbton seiner Kristalle, und wenn Sie ein Avid Baker sind, können Sie möglicherweise versuchen, das Produkt integrieren, um einen winzigen Twist an Ihre Lieblingsrezepte zu setzen.

usr: 0
Das ist interessant!