Leben Haustiere: 10 Gründe, warum dein Kind mit einem Hund aufwachsen sollte

11:50  11 januar  2018
11:50  11 januar  2018 Quelle:   bunte.de

Fitness- und Ernährung: Abnehmen ab 40 – so geht’s

  Fitness- und Ernährung: Abnehmen ab 40 – so geht’s Anfang bis Mitte 40 kommen Frauen in die Wechseljahre. Der Stoffwechsel verlangsamt sich und Fettpölsterchen setzen sich schneller fest. Und sind diese erst mal da, ist es ab 40 eine echte Herausforderung, sie wieder loszuwerden. Wie es trotzdem funktioniert, erfahrt ihr in diesem Artikel. Was mit 30 Jahren noch ein Klacks war, funktioniert ab 40 schon deutlich schwerer. Der Körper baut Muskeln ab und entstehende Fettpölsterchen lassen sich nicht mehr so leicht wegtrainieren. Gerade deshalb ist es wichtig, sich ab 40 bewusster zu ernähren und gewisse Regeln zu beachten. Dann klappt´s auch noch ab 40 mit dem Abnehmen.

Hunde und Kinder sind wie gemacht füreinander. Wer mit einem Vierbeiner als Freund aufwächst , geht selbstbewusster und verantwortungsvoller „Mama, ich will unbedingt einen Hund !“ Diesem Wunsch Ihres Nachwuchses geben Sie garantiert nach, wenn Sie diese zehn Gründe gelesen haben.

10 Gründe für einen Hamster (als Haustier ) - Продолжительность: 5:38 Miyuki Tiervideos mit Herz 158 999 просмотров. Warum man Tiere nicht zu Weihnachten verschenken sollte | Why you shouldn't give pets as xmas gifts - Продолжительность: 4:23 Linda Kohler 110 915 просмотров.

istock-540856926.jpg: Haustiere: 10 Gründe, warum dein Kind mit einem Hund aufwachsen sollte © Bereitgestellt von BUNTE.de Haustiere: 10 Gründe, warum dein Kind mit einem Hund aufwachsen sollte

Hunde und Kinder sind wie gemacht füreinander. Wer mit einem Vierbeiner als Freund aufwächst, geht selbstbewusster und verantwortungsvoller durchs Leben.

Die Elternwelt teilt sich bei dieser Szene: Ein Hund schleckt mit seiner dicken Zunge dem Baby mitten durchs Gesicht. Pfui! Während die einen panisch nach der Desinfektion greifen, lachen die anderen und wischen dem Sprössling den überflüssigen Hundeschleim vom Gesicht. Und das Baby gluckst fröhlich. Nicht wenige Eltern denken, dass Hunde nichts in einem Haushalt mit Kindern zu suchen haben, weil sie unhygienisch sind und gefährliches Ungeziefer in die Wohnung bringen. Doch bei der Abwägung, ob ein Hund in eine Familie mit Kindern kommen soll, überwiegen eindeutig die Vorteile. Selbst der Dreck, den Hund so macht, ist ein Vorteil für Kinder.

Stress abbauen: Zum Entspannen - 6 Tipps der ungewöhnlichen Art

  Stress abbauen: Zum Entspannen - 6 Tipps der ungewöhnlichen Art Du fühlst dich mal wieder im Hamsterrad gefangen und weißt nicht, wie du herauskommst? Diese Tipps helfen dir auf ungewöhnliche Weise, durchzuatmen und runterzukommen. Wissenschaftliche Studien und Umfragen ergeben dasselbe Bild: Die Zahl der Menschen, die an Dauerstress leiden, steigt in unserer Gesellschaft. Dabei ist chronischer Stress nicht nur unangenehm, sondern auch Gift für die Gesundheit. Hält der Zustand zu lange an, können eine Reihe von Krankheiten die Folge sein, von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zu Depressionen.

Der beste Freund eines Kindes . Gepostet am February 03, 2017, 10 :24 GMT. Wir haben die BuzzFeed-Community um die schönsten Bilder ihrer Kinder und Hunde gebeten. 23. Und nichts kann sich mit der Beziehung zwischen einem Kind und seinem Hund messen.

4. Kinder , die mit einem Hund oder einer Katze groß werden, leiden seltener an Allergien oder Asthma. Denn die vierbeinigen Mitbewohner stärken 7. Ab an die frische Luft: Wer mit der Katze auf dem Rasen spielt oder mit dem Hund einen Spaziergang macht, ist definitiv öfter draußen als Kinder

1. Hunde stärken das Immunsystem

Bereits Babys profitieren von der Präsenz eines Vierbeiners. Studien haben ergeben, dass Säuglinge in einem Haushalt mit Hund weniger Erkältungen bekommen als Neugeborene ohne Haustier. Zudem entwickeln sie auch seltener Allergien und Asthma. Kanadische Wissenschaftler vermuten, dass es daran liegt, dass Hunde eine Vielzahl von Mikroorganismen ins Haus bringen, die zu einer Vielfalt der Bakterien in der Darmflora des Kindes führen. Das wiederum ist richtig gut für die Abwehrkräfte.

2. Hunde sind beste Freunde

Hunde sind sehr treu, machen jeden Unfug mit und können Geheimnisse garantiert hüten. Welchen besseren Freund können sich Eltern also für ihren Nachwuchs wünschen? Ihr Kind wird sich nie einsam fühlen und hat einen Seelentröster, wenn die Eltern mal wieder nur Quatsch machen. Und Hunde lieben auch Kinder, die schwierig sind, Neurosen oder anderen Probleme haben und deshalb sozial sonst weniger „beliebt“ sind.

Kiloschwund über Nacht?: Warum wiegen wir morgens weniger?

  Kiloschwund über Nacht?: Warum wiegen wir morgens weniger? Wo verschwinden nachts eigentlich unsere Kilos hin? Das sind die Gründe - mit Tipps zum richtigen Wiegen! Du stellst dich morgens auf die Waage und wunderst dich, ob du das eine Kilo, das du gestern Abend noch mehr hattest, auf dem Weg ins Bad irgendwo verloren hast? Und am Abend ist es auf wundersame Weise dann wieder da? Das sind 2 häufige Gründe für den vorübergehenden Kiloschwund: Dein Körper dehydriert über NachtEin häufiger Grund für deine morgendliche Leichtigkeit ist, dass dein Körper über Nacht austrocknet und vorhandene Flüssigkeitsreserven aufbraucht. Acht Stunden ohne trinken (und essen) machen sich auf der Waage bemerkbar.

Hier lest ihr 11 Gründe , warum jedes Kind mit Pferden aufwachsen sollte . Viele Kinder haben das Glück, dass sie mit den Pferden aufwachsen dürfen und ihre Eltern sie unterstützen können. In diesem Beitrag stelle ich euch meine Top 10 der Dressur Deckhengste auf ehorses vor.

15. Ein ruhiger Hund im Haus Ist ein Hund unterfordert und unterbeschäftigt, kann er ziemlich unausstehlich werden. Auch er muss die Ausdauer erst trainieren. Achte immer gut darauf, wie es deinem Wuffi dabei geht. Ein Gesundheitscheck beim Tierarzt sollte auf jeden Fall Voraussetzung sein.

3. Hunde beschützen

Ein Hund, der mit einem Kind unterwegs ist, wird es immer beschützen. Er wird es warnen, wenn Fremde zu nahe kommen.

4. Hunde formen Verantwortung

Kinder lernen, dass Hunde Bedürfnisse haben. Der Vierbeiner hängt von ihnen ab. Er muss regelmäßig gefüttert, gebürstet und gepflegt werden und braucht genügend Auslauf.

5. Hunde wecken Empathie

Ein Hund ist kein Spielzeug. Als Lebewesen empfindet er Freude und Schmerz, er kann diese Gefühle aber nicht wie ein Mensch ausdrücken. Der Nachwuchs lernt also, schon sehr genau zu beobachten und mitzufühlen, was der Hund haben könnte, was er gerne hat, vor was er Angst hat, warum er knurrt oder bellt.

6. Hunde machen Kindern Beine

Stundenlang vorm Computer hocken oder mit dem Smartphone spielen ist okay. Aber der Hund muss noch raus. Kind mit Hund bewegen sich mehr im Freien und sitzen weniger vor ihren elektronischen Gadgets.

Das könnten die Gründe sein, warum Sie länger krank sind

  Das könnten die Gründe sein, warum Sie länger krank sind Winter für Winter machen uns Erkältungen und grippale Infekte das Leben schwer. In diesem Jahr haben viele den Eindruck, als seien Viren und Co. hartnäckiger als sonst. Ist das wirklich so oder dauert eine Erkältung einfach nur so lange, weil wir uns falsch verhalten? Das sind fünf mögliche Gründe 1. Fehler: Süßigkeiten essenFühlen wir uns schlecht, greifen wir tendenziell eher zu ungesundem Essen – gerade zur Weihnachtszeit. Sowohl fettiges Essen als auch Schokolade und Co. schwächen aber das Immunsystem. Allein ein Süßigkeitenriegel beeinflusst das System für zwei Stunden negativ, sagt Ernährungswissenschaftlerin Angela Lemond zu "Mens Fitness".

Haustiere 10 Gründe , warum dein Kind mit einem Hund aufwachsen sollte . Bekannte problematische Situationen sollten deswegen grundsätzlich vermieden werden. So sollte der Hund beispielsweise beim Fressen nicht gestört werden und das Spielzeug von Hund und Kindern klar

Fast alle Kinder wünschen sich Haustiere , doch die Eltern sind oft skeptisch. Ist denn ein Hund oder eine Katze überhaupt gut für mein Kind ? Dieser Artikel liefert die Gründe , warum ein tierischer Begleiter den eigenen Sprösslingen auf jeden Fall in seiner Entwicklung und in seinem Wohlbefinden

7. Hunde helfen dem Selbstbewusstsein

Gerade Schulanfänger kämpfen oft noch mit Buchstaben und Zahlen. Viele stottern, wenn sie vorlesen oder vorrechnen müssen. Zum Üben sind Hunde das ideale Publikum, sie lachen niemanden aus, hören geduldig zu und lassen sich zwischendurch kuscheln. Das stärkt das Selbstbewusstsein.

8. Hunde erhöhen die Bindungsfähigkeit

Vor allem innerhalb einer Familie wirkt ein Hund oft wie Kitt. Da hat die pubertäre Tochter zwar gerade Stress mit der Mutter, aber sie geht ohne Diskussion mit dem Hund. Denn der Hund kann ja nichts dafür, dass Mama gerade so peinlich ist. Auch das Füttern oder die Pflege des Tieres eint alle Haushaltsmitglieder. Der Lerneffekt ist, dass man gemeinsam an einem Strang (in dem Fall der Hundeleine) zieht.

9. Hunde begünstigen die Persönlichkeitsentwicklung

Pädagogen sind sich sicher, dass sich die Persönlichkeit von Kindern mit Hund positiver entwickelt als die von Kindern ohne Haustier. Sie sind meist verantwortungsvoller, ausgeglichener, aktiver und haben eine höhere soziale Kompetenz. Zudem haben sie weniger Lernprobleme und sind belastbarer.

Haustiere: 10 Gründe, warum dein Kind mit einem Hund aufwachsen sollte

  Haustiere: 10 Gründe, warum dein Kind mit einem Hund aufwachsen sollte Hunde und Kinder sind wie gemacht füreinander. Wer mit einem Vierbeiner als Freund aufwächst, geht selbstbewusster und verantwortungsvoller durchs Leben. Die Elternwelt teilt sich bei dieser Szene: Ein Hund schleckt mit seiner dicken Zunge dem Baby mitten durchs Gesicht. Pfui! Während die einen panisch nach der Desinfektion greifen, lachen die anderen und wischen dem Sprössling den überflüssigen Hundeschleim vom Gesicht. Und das Baby gluckst fröhlich.

Hier kommt ein weiterer guter Grund , warum du einen Läufer daten solltest : Wenn du eine Lady bist, die gern mal etwas vom Abendessen übrig lässt, brauchst du ab sofort kein schlechtes Gewissen zu haben. Ein Läufer an deiner Seite ist mehr als glücklich, den Teller für dich zu leeren.

Bevor man sich einen Hund als Haustier zulegt, sollte man bedenken, dass die Hundehaltung Geld kostet. Die Kosten für einen Hund sind abhängig von der Rasse, der Größe und von seiner Gesundheit. Zu Anfang stehen die Kosten für die Anschaffung, wobei echte Rassehunde viel teurer

10. Hunde senken das Stresslevel

Streicheln, kuscheln, umarmen – Hunde sind das beste Mittel gegen Stress. Allein der Kontakt mit dem treuen Freund beruhigt, tröstet und die Pulsfrequenz geht nach unten. Hunde sind einfach gesund und machen glücklich.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Kokosöl-Tipps für Hundebesitzer: 10 Tipps, wie das Wunderöl auch deinem Vierbeiner hilft

Psycho-Test: Welcher Hund passt zu Dir?

Keine einfache Entscheidung: Hund, Katze oder Fisch: Passendes Haustier fürs Kind finden

Der neueste Gesundheitstrend könnte Gift für euren Hund sein .
Der neueste Gesundheitstrend könnte Gift für euren Hund seinFür viele gehört ein wohliger Duft zur gemütlichen Atmosphäre im heimischen Wohnzimmer einfach dazu.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!