Reisen Neubaustrecke zwischen Wendlingen und Ulm wird eröffnet

06:10  09 dezember  2022
06:10  09 dezember  2022 Quelle:   msn.com

Jetzt sorgen Nachzügler für volle Straßen

  Jetzt sorgen Nachzügler für volle Straßen Deutschlands Autofahrer atmen auf: Die Sommerferien sind endlich in allen Bundesländern vorbei. Eine echte Stau-Entwarnung ist leider trotzdem nicht in Sicht. Am Wochenende kommt es weiter zu Reiseverkehr.Ab dem frühen Freitagnachmittag ist die Staugefahr wegen des Pendlerverkehrs bundesweit erhöht. Am Samstag erwartet der ACE moderaten Urlaubsverkehr in beide Richtungen. Am Sonntag ist durch das LKW-Fahrverbot weniger Verkehr auf den Fernstraßen. Der Sonntag wird deshalb als Reisetag empfohlen.

Am Sonntag geht die Neubaustrecke von Wendlingen nach Ulm mit dem neuen Fahrplan in Betrieb - bereits zwei Tage vorher soll sie offiziell übergeben werden. Im Beisein von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und dem Chef der Deutschen Bahn, Richard Lutz, soll die rund 60 Kilometer lange Strecke am Freitagvormittag eröffnet werden.

Ein ICE-Zug und ein Regionalzug stehen auf der Bahn-Neubaustrecke zwischen Wendlingen und Ulm. © Christoph Schmidt/dpa/Archivbild Ein ICE-Zug und ein Regionalzug stehen auf der Bahn-Neubaustrecke zwischen Wendlingen und Ulm.

Während die rund vier Milliarden Euro teure Neubaustrecke fertig ist, lässt Stuttgart 21 auf sich warten. Deshalb könne der Bau zwischen Wendlingen und Ulm seine Vorteile in Summe erst ab 2025 mit der geplanten Fertigstellung des neuen Stuttgarter Hauptbahnhofs ausspielen, teilten Bahn und Land mit. Auf mehreren Verbindungen wird sich aber bereits von Sonntag an die Fahrzeit verkürzen. Außerdem fahren zwischen Ulm und Wendlingen künftig stündlich Regionalzüge mit Tempo 200. In beide Richtungen fährt außerdem einmal pro Stunde ein ICE über die Neubaustrecke. Mit ihr gibt es laut Bahn ein verbessertes Tagesangebot zwischen Stuttgart und München um rund 20 auf 90 Fahrten.

Das Bahnprojekt Stuttgart-Ulm umfasst neben der Neubaustrecke samt der 85 Meter hohen Filstalbrücke auch den Tiefbahnhof in der Stuttgarter Innenstadt und die unterirdische Anbindung an den Flughafen. Das Projekt kostet insgesamt mehr als neun Milliarden Euro.

Erste Züge zwischen Wendlingen und Ulm unterwegs .
Nach zehn Jahren Bauzeit sind die ersten Züge im Regelbetrieb auf der Neubaustrecke zwischen Wendlingen und Ulm in Baden-Württemberg unterwegs. Mit dem Fahrplanwechsel fuhr der erste Regionalzug von Wendlingen aus bereits um 0.24 Uhr am Sonntag ab, aus Ulm war die erste Bahn um 0.29 Uhr über die neue Trasse nach Wendlingen unterwegs. Der erste Fernzug folgte erst einige Stunden später. Der ICE 991 fuhr von Stuttgart aus um 7.15 Uhr in Richtung Ulm und kam gegen 8.00 Uhr an. Damit war er etwa eine Viertelstunde schneller als über die bisherige Strecke. © Bernd Weißbrod/dpa Blick aus dem Lokführerstand bei einer Eröffnungsfahrt auf der Neubaustrecke.

usr: 1
Das ist interessant!