ReisenKarpfenangeln mit Boilies

00:00  19 oktober  2020
00:00  19 oktober  2020 Quelle:   pressfrom.com

Das Karpfenangeln wird immer beliebter. Das hat natürlich seine Gründe. Es ist nicht nur ein großartiges Gefühl, wenn Sie einen großen Fisch am Haken haben, sondern Sie sind auch an der frischen Luft und können die Natur genießen. Darüber hinaus können Sie das ganze Jahr über Karpfen angeln. Sie sitzen mit Ihrer Angelrute und der übrigen Ausrüstung gemütlich am Wasser. Auch die Köder sind wichtig. Boilies sind hierfür sehr gut geeignet. Diese kleinen Teigbällchen sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Farben und Größen erhältlich. Möchten Sie auch mit Boilies Karpfen angeln? Dann lesen Sie schnell weiter.

Was genau sind Boilies?

Boilies sind kleine runde Teigbällchen, mit denen Sie Karpfen angeln können. Diese Kugeln werden gekocht und erhalten so eine feste, knusprige Außenhaut. Diese harte Schale ist ideal, da die Kugeln dadurch nicht von kleineren Weißfischen gefressen werden können. Auf diese Weise können Sie gezielt auf Karpfen angeln. Boilies bestehen aus Mehl, Eiern, Wasser und Duft- und Aromastoffen. Hierfür können tierische Mehle wie Fischmehl oder Hühnermehl, aber auch pflanzliches Mehl wie beispielsweise Maismehl verwendet werden. Durch die Zutaten zu vermischen, aus dem Teig Kugeln zu formen und diese anschließend zu kochen, entstehen die Boilies. Sie können die Boilies selber machen, aber das erfordert ein wenig Übung. Die Kugeln können Sie auch fertig kaufen. Bei Boilie Discounter sind verschiedene Geschmacksrichtungen und Durchmesser online verfügbar. Das ist sehr praktisch, wenn Sie am Wasser sitzen und bereits für die nächste Angelsitzung neue Boilies bestellen möchten.

Boilies für den Frühling

Mit Boilies können Sie das ganze Jahr über Karpfen angeln. Im Frühling suchen die Karpfen jedoch noch nicht aktiv nach Nahrung. Daher ist es am besten, wenn Sie Boilies mit einem niedrigen Proteingehalt verwenden. Diese Boilies sind leicht verdaulich. Boilies, die ihren attraktiven Geschmack langsam über das Wasser verteilen, stimulieren die Karpfen mehr. Scopex Boilies eignen sich daher hervorragend zum Karpfenangeln im Vorjahr. Diese haben einen frischen, süßen Duft und eine auffällige gelbe Farbe, sodass der Karpfen diesen süßen Boilie nicht übersehen kann.

Boilies im Sommer

Auch im Sommer können Sie Karpfen angeln. In dieser warmen Periode bewegen sich die Karpfen sehr viel und schnell. Sie sind, wenn es ums Futter geht, in dieser Zeit viel weniger wählerisch. In den Sommermonaten können daher so gut wie alle Boilies verwendet werden. Experimentieren Sie mit den fruchtigen Geschmacksrichtungen oder entscheiden Sie sich für Boilies mit Fischgeschmack. Erdbeer-Boilies und Lachs-Boilies sind nur einige Beispiele.

Karpfenangeln im Herbst

Der Herbst ist die beste Zeit für das Karpfenangeln. Während dieser Zeit ist Ihre Chance auf Biss am höchsten. Die Karpfen fressen sich im Herbst richtig voll, um die bevorstehende Kälteperiode zu überstehen. Verwenden Sie während dieser Zeit Boilies aus Fischmehl. Diese sind sehr nahrhaft und durch den kräftigen Fischgeschmack fühlt sich der Karpfen von Ihrer Rute angezogen.

Winter-Boilies

Im kalten Winter braucht der Karpfen viel weniger Futter als in den Monaten zuvor. Er beißt auch weniger an. Es ist daher wichtig, dass Sie im Winter beim Auswerfen Ihrer Angelrute auffällige Boilies verwenden. Bunte Boilies, wie zum Beispiel die Tuttifrutti Boilies, sind für diese Zeit sehr gut geeignet. Sie werden von den Karpfen eher bemerkt. Während dieser Periode können Sie auch auf Boilies mit einem kleineren Durchmesser zurückgreifen. Um die Boilies noch attraktiver zu machen, können Sie sie diese mit einem Dip mit Geschmack durchtränken (soaken). Die gepimpten Boilies werden dem Karpfen sicher auffallen.

Die Karpfen mit den Boilies fangen

Die Boilies lösen sich im Wasser auf. Durch die Aromen und Düfte werden die Karpfen angezogen und schwimmen in Richtung Ihrer Angelrute. Sie können die Boilies am unteren Rand Ihres Hakens befestigen. Dieser Köder liegt dann auf dem Boden, wo der Karpfen vorbeikommt. Der Karpfen bemerkt den Boilie, fühlt diesen auf den Zahn und bevor Sie sich versehen, haben Sie ihn am Haken. Der Bissanzeiger wird ausgelöst und Sie können Ihren Karpfen mit der Angel einholen. Mit einem großen Kescher können Sie ihn dann aus dem Wasser heben, den Haken entfernen und ein schönes Bild von sich und ihrem Fang machen. Natürlich legen Sie den Karpfen wieder ins Wasser und versuchen es erneut.

Gänsebräter - Die besten Modelle im Vergleich .
Du suchst einen Gänsebräter, der dein Essen auf den Punkt zubereitet? Wir stellen dir unsere absoluten Favoriten vor - der All-Time-Testsieger von WMF ist natürlich auch dabei! Das Wichtigste in Kürze Ob oval oder eckig, einen Gänsebräter gibt es in vielen Formen und Größen, aber immer mit Deckel Im Prinzip funktioniert ein Gänsebräter mit Deckel wie ein Schmortopf, denn er gart schonend bei niedrigen Temperaturen Edelstahl, Aluguss, Keramik, Naturton oder Gusseisen: die Viefalt an unterschiedlichsten Materialien ist hier groß Die besten GänsebräterWir haben die auf Amazon beliebtesten Gansbräter miteinander verglichen und kö

usr: 24
Das ist interessant!