WohnenDIY: Gartenpavillon aus Holz selber bauen

10:00  15 juli  2021
10:00  15 juli  2021 Quelle:   pressfrom.com

Mit einem Gartenpavillon aus Holz verwandelt man nicht nur einen Garten, sondern dieser Pavillon wird auch zu einem beliebten Aufenthaltsort für die ganze Familie. Er kann mit einer Vielfalt an Formen und Holzarten einzigartig und funktional gemacht werden.

Vorteile eines Pavillons im Garten

Ein Pavillon aus Holz kombiniert viele Vorteile, die ihn bei Besitzern von Privathäusern so unglaublich beliebt gemacht haben:

  • Umweltfreundlichkeit
  • einfache Konstruktion
  • Verfügbarkeit und Praktikabilität
  • Festigkeit und Haltbarkeit
  • die Fähigkeit, mit jedem Landschaftsdesign kombiniert werden zu können
  • Vielseitigkeit.

Bauvorbereitung

Zuerst muss man einen Ort vorbereiten, an dem der Holzpavillon aufgestellt werden soll. Der Platz muss frei von Schmutz und Gras sein. Eine Nivellierung des Bodens wird bei Bedarf durchgeführt.

Bei der Auswahl des Ortes ist zu beachten, dass die Struktur auf dem Gelände harmonisch aussehen sollte. Es ist ratsam, dass es sich um eine schattige, ruhige Ecke handelt, in der nichts Ihre Ruhe stört. Damit ein starker Regenguss oder eine Überschwemmung das Holz nicht beschädigt, wird empfohlen, die Konstruktion auf einem Hügel zu installieren.

Zeichnungserstellung

Trotz der Tatsache, dass der Pavillon eine einfache Struktur ihat, wird empfohlen, vor Beginn des Baus eine Zeichnung zu erstellen, in der alle Merkmale und Nuancen der Konstruktion im Voraus durchdacht werden. Bei der Erstellung einer Skizze wird Folgendes berücksichtigt:

  1. Die Form des Pavillons. Die einfachste und vielseitigste Form ist rechteckig oder quadratisch. Aber wenn man gute Fähigkeiten hat, Holzkonstruktionen zu erstellen, kann man auch eine runde Form bauen.
  2. Die Maße. Bei der Entscheidung über die Größe ist das verfügbare Budget zu berücksichtigen, denn je größer der Pavillon gebaut werden soll, desto höher sind die Kosten. Die optimalen Abmessungen sind 4*4 Meter. Überlegen Sie außerdem, wie viele Personen sich hier ausruhen möchten.
  3. Die Dachform. Je nach Form der Konstruktion kann das Dach geneigt, gerade, sechseckig, walmförmig oder rund sein.

Fundamenttypen

Bei der Auswahl des Fundamenttyps für einen zukünftigen Pavillon müssen die Art des Bodens, die Abmessungen und das Gewicht der Struktur berücksichtigt werden. Es gibt folgende Arten von Fundamenten:

  1. Monolithisch. Dieser Typ wird selten beim Bau von Gartenanlagen verwendet, da er erheblichen finanziellen und zeitlichen Aufwand erfordert. Wenn der Pavillon jedoch das ganze Jahr über genutzt werden soll, dort ein massiver Kamin oder Grill installiert werden soll und der Boden auf dem Gelände locker und anfällig für Setzungen ist, ist ein monolithisches Fundament eine gute Lösung. Es wird die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit der Struktur gewährleisten.
  2. Band. Geeignet für Bereiche mit sandigem Boden. Diese Art von Fundament hält auch erhöhten Belastungen stand, erfordert jedoch viel Zeit, Arbeit und Finanzen, um es zu erstellen.
  3. Säulenförmig. Ein solches Fundament wird mit einer vereinfachten Technologie errichtet und ist daher im Gartenbau sehr beliebt. Es kann sogar auf einem tonigen, sumpfigen Gebiet oder in der Nähe eines Stausees errichtet werden. Die Säulen in einem solchen Fundament können aus Holz, Beton, Ziegel, Asbestzement oder Metallrohr bestehen.
  4. Auf Schraubpfählen. Dieses Fundament eignet sich für einen Bereich mit instabilem Boden, wenn es große Tropfen gibt oder im Winter eine hohe Wahrscheinlichkeit für ein starkes Einfrieren des Bodens besteht. Eine solche Basis ist in Schrauben und Bohrungen unterteilt.
  5. Aus Schrottmaterialien. Wenn man plant, eine kleine Sommerversion eines Pavillons zu bauen, kann man mit einem einfachen Fundament auskommen. Dazu wird das Gelände mit Schutt bedeckt und darüber eine gepflasterte geflieste Fläche geschaffen.

Materialauswahl

Da der Gartenpavillon Sonne, Wind und Niederschlag ausgesetzt ist, muss das Holz für seinen Bau aus hochfesten Arten bestehen:

  • Kiefer
  • Eiche
  • Lärche
  • Zeder

Die Form des Holzes kann sein:

  1. Bar. Seine Vorteile sind hohe Festigkeit, minimale Schrumpfung, Qualität und Haltbarkeit der Rohstoffe.
  2. Log - einfach oder kalibriert. Ein einfaches Protokoll hat geringe Kosten, erfordert jedoch bestimmte Fähigkeiten, um die Installation abzuschließen. Kalibriert ist teurer, hat aber ein ansehnliches Aussehen und ist einfach zu bedienen. Ideal wäre ein Baumstamm aus Eukalyptus, Linde, Eiche oder Kiefer.
  3. Tafel. Dabei kann es sich um Massivholz, Holz-Polymer-Verbund oder thermische Rohstoffe handeln.
  4. Rauspundbretter oder Blockhaus. Diese Materialien sind einander ähnlich. Der Unterschied liegt darin, dass das Rillenbrett flach ist und das Blockhaus eine halbrunde Form hat.

Anleitung zum Bau eines Gartenpavillons

Die Konstruktion des Pavillons erfolgt nach folgendem Schema:

  1. Anordnung des Fundaments. Gemäß den Zeichnungen werden Markierungen mit Holzstiften und einem Seil angebracht. Danach wird der ausgewählte Fundamenttyp für den zukünftigen Pavillon errichtet.
  2. Bodendekoration. Um es haltbar zu machen, werden zuerst Lags ausgelegt. Darüber werden Bretter gestapelt. Damit der Boden belüftet wird und länger hält, muss zwischen den Dielen ein Abstand von 1-2 mm eingehalten werden.
  3. Installation von vertikalen Stützen. Die Ebenheit wird durch den Pegel geprüft. Zur Befestigung der Stützen werden Schienen verwendet. Bei der Installation muss die Art des Daches berücksichtigt werden.
  4. Einbau von Längsträgern. Zur Verstärkung werden Querstäbe verwendet.
  5. Es wird eine obere Schiene erstellt, die zur Basis des Daches wird. Für die Festigkeit werden Metallecken verwendet.
  6. Dachmontage. Sein Rahmen wird am Boden montiert und dann auf die Basis übertragen.
  7. Überlappung des Daches mit Dachmaterial. In diesem Fall ist es wichtig, den Überhang zu berücksichtigen, da sonst bei Regen Wasser nach innen fließt.
  8. Dekoration des Pavillons. Dies ist der letzte kreative Schritt beim Bau eines Gartenpavillons aus Holz, um den Pavillon so komfortabel wie möglich zu machen.

Trotz seiner Einfachheit kann ein Gartenpavillon aus Holz originell aussehen und zu einer echten Dekoration eines Gartens werden. Und die Konstruktion ist recht einfach, da sie auf den gängigen Baugesetzen basiert.

Einfache Tipps: So kannst du einen Raum mit Dachschräge streichen und einrichten! .
So holst du das Beste aus einem Raum mit Dachschräge heraus!Wer die Wahl zwischen einem Raum, einer Wohnung bzw. einem Haus mit oder ohne Dachschräge hat, wird wohl immer lieber darauf verzichten wollen. Schließlich ist man durch eine Schräge bei seiner Einrichtung etwas begrenzt. Nichtsdestotrotz gibt es tolle Möglichkeiten, wie Dachschrägen zum Interior-Highlight werden können. Welche Möbel, Farben, Beleuchtung & Co. am besten für Räume – egal ob Schlaf-, Wohn- oder Kinderzimmer – mit einer Dachschräge geeignet sind, verraten wir dir hier.

usr: 1
Das ist interessant!