Auto: Mondauto: Toyota baut für die Raumfahrt ein Wasserstoff-Auto mit 10.000 Kilometern Reichweite - PressFrom - Deutschland

AutoMondauto: Toyota baut für die Raumfahrt ein Wasserstoff-Auto mit 10.000 Kilometern Reichweite

23:25  15 märz  2019
23:25  15 märz  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Forscher haben im Herzen unseres Sonnensystems etwas entdeckt, das eigentlich nicht existieren dürfte

Forscher haben im Herzen unseres Sonnensystems etwas entdeckt, das eigentlich nicht existieren dürfte Einige Planeten sind von einer Art Staubring umgeben — so auch Venus und Erde, um die herum sich kosmische Materie befindet. Einige andere Planeten besitzen diesen Ring hingegen nicht — dazu zählte bisher auch der Merkur. Wissenschaftler nahmen an, dass der Merkur zu nah an der Sonne ist, damit Staub — also Überreste von Asteroiden und Kometen — dort überdauern könnte. aber

Autohersteller Toyota entwickelt ein Brennstoffzellenauto für das japanische Mondprogramm. Der im Auftrag der nationalen Raumfahrtagentur Jaxa gebaute Rover könnte Das Mondauto soll vor allem für Touren bis 10 . 000 Kilometer genutzt werden. Eine rein elektrische Reichweite , die auf der Erde

ein Wasserstoff - Auto mit 10 . 000 Kilometern Reichweite : Wie Wasserstoff die größten Probleme von E-Auto-Batterien lösen könnte Wie Wasserstoff die Ein Wasserstoffantrieb nutzt Wasserstoff als Kraft- oder Treibstoff. Bekannte Wasserstoffauto -Hersteller im Überblick Wasserstoffautos

Mondauto: Toyota baut für die Raumfahrt ein Wasserstoff-Auto mit 10.000 Kilometern Reichweite © Toyota Der Rover soll rein elektrisch für lange Expeditionen auf dem Mond genutzt werden.

Astronauten sollen künftig mit einem Brennstoffzellen-Auto von Toyota den Mond erkunden. Das Modell kommt weiter als die irdische Konkurrenz.

Autohersteller Toyota entwickelt ein Brennstoffzellenauto für das japanische Mondprogramm. Der im Auftrag der nationalen Raumfahrtagentur Jaxa gebaute Rover könnte in rund einem Jahrzehnt auf den Erdtrabanten geflogen und dort als Transportmittel für bis zu vier Astronauten genutzt werden.

Dabei ist der so genannte Rover natürlich deutlich größer als alle Fahrzeuge, die Toyota auf Erden baut. Das Fahrzeug soll rund 6 Meter lang und 5,20 Meter breit sein und rund 13.000 Liter Innenraumvolumen bieten. Denn die Astronauten sollen dort auf ihren langen Expeditionen auf dem Mond auch wohnen können.

Die Erde hat einen neuen Nachbarn

Die Erde hat einen neuen Nachbarn Nicht Venus oder Mars sind der Erde am nächsten, sondern ein ganz anderer Planet. Wie Astronomen zu diesem verblüffenden Ergebnis kommen.

Mondauto : Toyota baut für die Raumfahrt ein Wasserstoff - Auto mit 10 . 000 Kilometern Reichweite . Nach schwerer Panne: Drei Raumfahrer an der Indem das Forscherteam die Bilder des Interplanetarraumes des Stereo-Satelliten der Nasa nutzte, konnte es ein Modell bauen , das beide

Nicht als Konzeptstudie, sondern als fertiges Auto , das in einer Auflage von 999 Exemplaren produziert werden sollte. Fans der Marke jauchzten und jubelten, schließlich lebte damit der ursprüngliche Range Rover wieder auf, der 1970 ebenfalls nur mit zwei Türen auf den Markt Special vehicle operations.

Das interessiert MSN-Leser heute auch:

ISS: Raumfahrer angekommen

Vor 2700 Jahren: Stärkster Sonnensturm traf auf die Erde

Der Vorteil gegenüber den Fahrzeugen des Apollo-Programms: durch die geschlossene Bauweise müssen die Astronauten an Bord keinen Raumanzug tragen. Ans Steuer muss niemand: der Rover soll vollständig autonom die Oberfläche des Mondes erkunden.

Das Mondauto soll vor allem für Touren bis 10.000 Kilometer genutzt werden. Eine rein elektrische Reichweite, die auf der Erde bislang kein Fahrzeugmodell erreicht. Der Elektromotor des Rovers wird von einer Brennstoffzelle mit Strom versorgt, zusätzliche Energie stellen Solarzellen zur Verfügung, die bei der Fahrt die Energie der Sonne auftanken sollen.

Ein mysteriöser Stern, der seit Jahrzehnten kein Lebenszeichen von sich gegeben hat, ist wieder aufgewacht

Ein mysteriöser Stern, der seit Jahrzehnten kein Lebenszeichen von sich gegeben hat, ist wieder aufgewacht Ein mysteriöser Stern, der seit Jahrzehnten kein Lebenszeichen von sich gegeben hat, ist wieder aufgewacht

Raumfahrt - Astronauten haben ständiges Weltraumfieber. Denn bei mehrmonatigen oder sogar Der etwa 24 Kilometer große Trichter im Grenzgebiet zwischen Bayern und Baden-Württemberg wurde Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat inzwischen Entwarnung für die bemannte Raumfahrt gegeben

Der mittlere Durchmesser des Mondes beträgt 3.476 Kilometer . Der Mond umkreist die Erde und benötigt für einen Umlauf von Neumond zu Neumond 29,5 Das interessiert MSN-Leser auch: Forscher: Zufällige Entdeckung im Sonnensystem. Mondauto : Toyota baut für die Raumfahrt ein

Bislang beschränken sich Toyotas Erfahrungen mit der Brennstoffzelle auf die Erde. Seit 2014 bieten die Japaner die Wasserstofflimousine Mirai an, für Ende des Jahres wird die Vorstellung eines Nachfolgers erwartet.

Mondauto: Toyota baut für die Raumfahrt ein Wasserstoff-Auto mit 10.000 Kilometern Reichweite © Toyota Neben der Brennstoffzelle sorgt ein Solar-Panel für Strom.

Mehr auf MSN

Kuscheln für den Arterhalt.
Pinguin-Männchen bilden einen Brutkasten und werdende Eltern üben mit Schneebällen für die Ankunft ihres Nachwuchses. Die ARD zeigt die BBC-Fortsetzung von "Der Blaue Planet". Lustiger Watschelgang, bizarres Verhalten, kegelförmiger Körper: Auf den ersten Blick sind Pinguine seltsame Tiere. "Das Torkeln und das Komisch-Sein" sind laut dem österreichischen Poeten Klaus Ender die hervorstechenden Eigenschaften. Aber nur, wenn man nicht lange genug hinschaut. Stefan Christmann hat elf Monate mit einem Filmteam in der Antarktis verbracht, um die flugunfähigen Vögel zu beobachten - und Erstaunliches erlebt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 9
Das ist interessant!