Auto: Mondauto: Toyota baut für die Raumfahrt ein Wasserstoff-Auto mit 10.000 Kilometern Reichweite - PressFrom - Deutschland

AutoMondauto: Toyota baut für die Raumfahrt ein Wasserstoff-Auto mit 10.000 Kilometern Reichweite

23:25  15 märz  2019
23:25  15 märz  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Darf man Essensreste in der Toilette entsorgen?

Darf man Essensreste in der Toilette entsorgen? Heute zu viel Spaghetti Bolognese gekocht, die Suppe vom Wochenende ist inzwischen sogar geschimmelt? Gerade flüssige Speisen sind im Mülleimer eklig: es stinkt und die Tüte tropft. Eine einfache Lösung wäre natürlich die Essensreste über die Toilette zu entsorgen. Aber ist das erlaubt? Manchmal bleiben trotz sorgfältiger Planung etwas vom Mittag- oder Abendessen übrig, das sicher nicht mehr gegessen wird. Doch wohin damit? „Essensreste dürfen auf keinen Fall über Toiletten oder Abwasser entsorgt werden“, schreibt das Umweltbundesamt auf seiner Webseite. Und das hat gleich mehrere Gründe.

In der Brennstoffzelle verschmelzen Wasserstoff und Sauerstoff, was bleibt ist reines Wasser, Diese kalte Verbrennung setzt die nötige Energie frei. Diese Art der Verbrennung ist doppelt so effizient wie ein normaler Benzinmotor. Und natürlich ist das Wasserstoffauto 100% emissionsfrei.

Ein Wasserstoffantrieb nutzt Wasserstoff als Kraft- oder Treibstoff. Bekannte Wasserstoffauto -Hersteller im Überblick Wasserstoffautos Funktion, Antrieb und Reichweite : Für den Antrieb der Fahrzeuge wollen verschiedene Autohersteller den gasförmigen Energieträger in

Mondauto: Toyota baut für die Raumfahrt ein Wasserstoff-Auto mit 10.000 Kilometern Reichweite © Toyota Der Rover soll rein elektrisch für lange Expeditionen auf dem Mond genutzt werden.

Astronauten sollen künftig mit einem Brennstoffzellen-Auto von Toyota den Mond erkunden. Das Modell kommt weiter als die irdische Konkurrenz.

Autohersteller Toyota entwickelt ein Brennstoffzellenauto für das japanische Mondprogramm. Der im Auftrag der nationalen Raumfahrtagentur Jaxa gebaute Rover könnte in rund einem Jahrzehnt auf den Erdtrabanten geflogen und dort als Transportmittel für bis zu vier Astronauten genutzt werden.

Dabei ist der so genannte Rover natürlich deutlich größer als alle Fahrzeuge, die Toyota auf Erden baut. Das Fahrzeug soll rund 6 Meter lang und 5,20 Meter breit sein und rund 13.000 Liter Innenraumvolumen bieten. Denn die Astronauten sollen dort auf ihren langen Expeditionen auf dem Mond auch wohnen können.

Die Erde hat einen neuen Nachbarn

Die Erde hat einen neuen Nachbarn Nicht Venus oder Mars sind der Erde am nächsten, sondern ein ganz anderer Planet. Wie Astronomen zu diesem verblüffenden Ergebnis kommen.

Toyotas Serienauto mit Brennstoffzelle Wasserstoff marsch. Toyota präsentiert das weltweit erste Geht man vom Preis für das Auto in Japan aus, würde der Wagen in Deutschland inklusive Bei der Brennstoffzelle wird durch eine chemische Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff elektrische

Immer und überall das passende Auto finden! Mit der App von gebrauchtwagen.at. Die einfachste Art Ihr Auto zu verkaufen! Direkt-Verkauf an geprüfte Händler. Direkter Ankauf aller Fahrzeuge an geprüfte Partner.

Das interessiert MSN-Leser heute auch:

ISS: Raumfahrer angekommen

Vor 2700 Jahren: Stärkster Sonnensturm traf auf die Erde

Der Vorteil gegenüber den Fahrzeugen des Apollo-Programms: durch die geschlossene Bauweise müssen die Astronauten an Bord keinen Raumanzug tragen. Ans Steuer muss niemand: der Rover soll vollständig autonom die Oberfläche des Mondes erkunden.

Das Mondauto soll vor allem für Touren bis 10.000 Kilometer genutzt werden. Eine rein elektrische Reichweite, die auf der Erde bislang kein Fahrzeugmodell erreicht. Der Elektromotor des Rovers wird von einer Brennstoffzelle mit Strom versorgt, zusätzliche Energie stellen Solarzellen zur Verfügung, die bei der Fahrt die Energie der Sonne auftanken sollen.

Ein mysteriöser Stern, der seit Jahrzehnten kein Lebenszeichen von sich gegeben hat, ist wieder aufgewacht

Ein mysteriöser Stern, der seit Jahrzehnten kein Lebenszeichen von sich gegeben hat, ist wieder aufgewacht Ein mysteriöser Stern, der seit Jahrzehnten kein Lebenszeichen von sich gegeben hat, ist wieder aufgewacht

Die Reichweite beträgt etwa 700 Kilometer , die Reisegeschwindigkeit 140 km /h. Was auch nicht bekannt ist: In der chemischen Industrie fällt Bedenkt man, dass man mit einem Kilogramm Wasserstoff mit einem Toyota Mirai beinahe 100 Kilometer zurücklegen kann, überrascht alleine

Mondauto mit Brennstoffzellenantrieb. Toyota will den Mond befahren. Foto: Toyota . 2029 soll das sechsrädrige Gefährt ins Weltall geschossen werden. Dort warten enorme Herausforderungen für den Geländewagen mit Brennstoffzellenantrieb, der zusammen mit Japans Raumfahrtbehörde entwickelt

Bislang beschränken sich Toyotas Erfahrungen mit der Brennstoffzelle auf die Erde. Seit 2014 bieten die Japaner die Wasserstofflimousine Mirai an, für Ende des Jahres wird die Vorstellung eines Nachfolgers erwartet.

Mondauto: Toyota baut für die Raumfahrt ein Wasserstoff-Auto mit 10.000 Kilometern Reichweite © Toyota Neben der Brennstoffzelle sorgt ein Solar-Panel für Strom.

Mehr auf MSN

Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6 - Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb.
Die ersten elektrischen Audis für große Stückzahlen sind SUV. Aber auch für eine Mittelklasselimousine klassischen Zuschnitts mit E-Antrieb reifen die Pläne. Sie wird auf Basis der gemeinsam mit Porsche entwickelten Premium Plattform Elektrik (PPE) stehen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 21
Das ist interessant!