Auto Scheiben können wegfliegen - Rückrufaktion Ford Mach-E

16:30  23 september  2021
16:30  23 september  2021 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Hybrid-Mustang kommt spät - und ist dann allein - Ford Mustang Hybrid kommt 2025

  Hybrid-Mustang kommt spät - und ist dann allein - Ford Mustang Hybrid kommt 2025 Ford bringt 2022 die neue Generation des Mustangs an den Start. Das ikonische Muscle Car ist in der sechsten Generation als S550 seit 2013 am Start und erhielt 2018 ein Facelift. Den S650 bietet Ford dann ab 2022 – Corona-bedingte Verzögerung nicht berücksichtigt – wieder als Cabrio und Coupé an. Und während die direkte Konkurrenz auf reine Elektroantriebe setzt, rüstet Ford seinen Mustang sowohl mit einem Elektroantrieb als auch mit einem Hybridantrieb aus. © Ford Der rein elektrisch angetriebene Ford-SUV Mustang Mach-E kommt sowohl mit Heck- als auch mit Allradantrieb.

In Kanada haben Ford Mach-E-Kunden mit zwei Rückrufen zu kämpfen: Zum einen kann das Panoramadach wegfliegen, zum anderen kann die Windschutzscheibe herausfallen.

Rein elektrisch unterwegs: der neue Ford Mustang Mach-E. © Ford Rein elektrisch unterwegs: der neue Ford Mustang Mach-E.

Das mit dem Karma (oder in diesem Falle vielleicht sogar Car-Ma) ist schon so eine Sache. Da lösen sich bei Tesla Ende 2020 Dachteile vom Fahrzeug (wir berichteten) und Ford Elektroauto-Chef Darren Palmer fällt nichts besseres ein, als über seinen Mach-E zu sagen: "Die Türen passen richtig, die Kunststoffe und andere Materialien stimmen farblich überein, die Stoßfänger fallen nicht ab, das Dach geht beim Waschen nicht ab, die Türgriffe bleiben bei kaltem Wetter nicht hängen." Und weiter betonte er, dass die Käufer des Mustang Mach-E nicht dieselben Kinderkrankheiten durchleben müssen, wie die Käufer anderer Elektrofahrzeuge. Wohl wissend, dass Tesla zu diesem Zeitpunkt Probleme mit defekten Dächer hatte.

aufgeladener Sutton Mach 1 Mustang hat 767 PS

 aufgeladener Sutton Mach 1 Mustang hat 767 PS Luxus-Auto-Spezialist Clive Sutton hat eine extreme, hochmodifizierte Version von Ford's Potent Mustang Mach 1 erstellt. © bereitgestellt von Motoring Research Ford Mustang Mach 1 767 Ausgabe Eine Vielzahl von -Leistungs-Upgrades hat die Sutton Mach 1 - 767 Edition gesehen, die mehr als 300 PS über das reguläre Auto hinzufügen. offenbart auf der -SALON CONCOURS D'ELEGANCE -Show, das erste abgeschlossene Beispiel hat bereits einen neuen Besitzer gefunden.

Falsch gedacht. In Kanada ärgern sich aktuell genau die Käufer eines Ford Mustang Mach-E über zwei Rückrufe, die mit sich lösenden Scheiben zu tun haben. Genauer gesagt betrifft der Rückruf 2021-561 1.812 Fahrzeuge, bei denen sich die Glasscheibe des Panoramadachs lösen und während der Fahrt vom Fahrzeug in den Verkehr fliegen kann. Die Rückrufnummer des Herstellers lautet 21S42.

Rückruf könnte auch USA und Europa betreffen

Der zweite Rückruf betrifft mit 3.178 Fahrzeugen sogar noch mehr Kunden. Die Rückrufnummer 2021-560 bezieht sich auf die Windschutzscheibe, die möglicherweise nicht richtig befestigt ist und sich dadurch spätestens bei einem Unfall vom Fahrzeug lösen kann. Ob diese Rückrufe von Kanada auch in die USA oder auch nach Europa schwappen könnten, ist wahrscheinlich, da die Fahrzeuge für diese Märkte wie alle der E-SUV im gleichen mexikanischen Werk Cuautitlán vom Band laufen.

Doch kein Ford auf Rivian-Basis - Ford und Rivian beenden Kooperation .
Statt aufs Rivian-E-Skateboard setzt Ford in den USA komplett auf eigene Elektro-Plattformen – bleibt aber weiter mit 12 Prozent am Elektroauto-Start-up beteiligt. Rivian ist nach dem Börsenstart mittlerweile höher bewertet als Ford selbst. © Ford / Rivian ´ Ursprünglich sollten aus der Kooperation komplett neue Elektromodelle für die geplante E-Auto-Offensive von Ford hervorgehen. Die umfasste 2019 lediglich den Mustang Mach E sowie die Elektro-Version des Ford F-150 Pick-ups.

usr: 3
Das ist interessant!