Auto: Sportstiefel mit Belüftung - Stylmartin Stealth Evo Air - PressFrom - Deutschland

AutoSportstiefel mit Belüftung - Stylmartin Stealth Evo Air

17:45  23 april  2019
17:45  23 april  2019 Quelle:   motorradonline.de

Weltgeschichte: Warum Österreich einen Tunnel zum Mittelmeer gräbt

Weltgeschichte: Warum Österreich einen Tunnel zum Mittelmeer gräbt Weltgeschichte: Warum Österreich einen Tunnel zum Mittelmeer gräbt

Motorrad Sportstiefel . Shoei GT- AIR . STYLMARTIN STEALTH . Schreiben Sie die erste Kundenmeinung. Ausstattung: Ratschen-Verschluss hinten, Reißverschluss an der Innenseite, verstellbare Belüftung , Schalthebelverstärkung, Titanium Zehenschleifer, austauschbar, Anti-Torsion-System für optimalen Schutz.

Vergleichen und bestellen Sie Artikel von Stylmartin online bei LadenZeile.de. Große Auswahl Top Marken Stark reduziert Top Qualität Die neusten Trends Jetzt günstig kaufen! Stylmartin Stealth Evo Motorradstiefel Weiss 40.

Sportstiefel mit Belüftung - Stylmartin Stealth Evo Air © Stylmartin

Den Stylmartin Stealth Evo haben die Italiener schon in diversen Versionen und farbkombinatiopnen auf den Markt gebracht. Jetzt legt Stylmartin den Sportstiefel Stealth Evo in der Version Air auf. Der soll sich durch eine extrem gute Belüftung auszeichnen und auch bei heißen Temperaturen für einen kühlen Fuss sorgen.

Für eine ausreichende Ventilation sorgt dabei ein üppig perforiertes Obermaterial. Zudem kennzeichent die Air-Version eine spezielle schwarz/gelbe Farbkombination. In Sachen Sicherheitsausstattung entspricht auch der Stealth Evo Air den bekannten Evo-Modellen. Austauschbare PU-Schleifer an der Ferse und Titan-Schleifer am Außenfuss gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Zu haben ist der neue Sportstiefel Stylmartin Stealth Evo Air in Größen von 40 bis 47. Als Preis werden 369 Euro genannt.

Drohnen-Krieg: Messer statt Sprengstoff – USA setzten "Ninja-Bombe" ein.
Klingen statt Explosionen – ein neuartiger Gefechtskopf der Hellfire-Rakete schneidet sein Opfer in Stücke. Der Grund für die Entwicklung der grausigen Waffe ist gar nicht so blutrünstig, wie man denken könnte. CIA und Pentagon haben einen speziellen Gefechtskopf für die altbekannte Hellfire-Rakete (AGM-114) entwickelt. Die Hellfire-Raketen sind ursprünglich zur Bekämpfung von Panzern entwickelt worden, wurden dann aber zur Hauptwaffe im Drohnen-Krieg. R9X – intern auch Ninja-Bombe genannt – besitzt keinen explosiven Gefechtskopf, sondern tötet durch Klingen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 11
Das ist interessant!