Auto Mercedes C 300 4Matic Avantgarde - Kosten und Realverbrauch

02:25  12 oktober  2021
02:25  12 oktober  2021 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Liegt der Trick im Intercooler? - Red Bull sucht Mercedes-Geheimnis

  Liegt der Trick im Intercooler? - Red Bull sucht Mercedes-Geheimnis Seit dem GP England haben Red Bull und Ferrari den Verdacht, dass Mercedes Leistung gefunden hat. Jetzt glauben die Gegner zu wissen, worum es sich handelt. Red Bull hat eine Anfrage an die FIA geschickt.Während in den Rennen zuvor Red Bull in allen Vollgaspassagen signifikant Zeit auf den WM-Gegner gewonnen hat, ist es seit Silverstone andersherum. Mercedes erklärte das zuletzt mit unterschiedlichen Flügeleinstellungen und beteuert, dass ihr Motor seit Saisonbeginn die gleiche Leistung abgibt und dass man auch nichts an der Antriebseinheit geändert hat.

Kann eine Mittelklasse-Limousine mit Zweiliter-Turbobenziner und 258 PS im Alltag sparsam und kostengünstig sein? Wir haben genau das getestet und errechnet.

  Mercedes C 300 4Matic Avantgarde - Kosten und Realverbrauch © Hans-Dieter Seufert

"Alles, was einen Mercedes ausmacht, auf 4,75 Metern: herausragender Komfort, souveränes, geschmeidiges Handling und sorgsamste Sicherheit zum erhabenen Preis. Der C ist ihn wert, nicht wegen, sondern trotz des Antriebs." Testredakteur Sebastian Renz urteilt über den neuen Mercedes C 300 4Matic in der Avantgarde-Ausstattung überwiegend positiv. Doch welche Kosten verursacht die Mittelklasse-Limousine im Alltag – und wie viel Sprit verbraucht sie?

Connected Roadtrip: Wie hellt strahlt der Mercedes-Stern? – Teil 3

  Connected Roadtrip: Wie hellt strahlt der Mercedes-Stern? – Teil 3 In meinen bisherigen Berichten zum aktuellen MBUX-Navigationssystem und zu den Besonderheiten des Mercedes E300de habe ich Euch schon einige Bereiche aufgezeigt, doch nun möchte ich im dritten und letzten Teil einen Ausblick auf die Zukunft der Marke Mercedes geben. Zudem gibt’s das Fazit zu meinen Testwagen, den mir freundlicherweise das Autohaus Rieger leihweise zur Verfügung […]Mercedes möchte künftig Geld mit dem Verkauf von Online-Services verdienen, da es etwa bei Elektroautos weniger Wartungsbedarf gibt und man zudem als Hersteller direkt mit dem Kunden abrechnen kann – ganz ohne den Umweg übers Autohaus.

Unser Testverbrauch

Ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner will natürlich angemessen verköstigt werden – glaubt man der WLTP-Norm, mit 7,1 Liter Super auf 100 Kilometer. Im Testmittel genehmigt sich der Motor allerdings 8,6 Liter, was für diese Strecke Kraftstoffkosten von 14,70 Euro nach sich zieht. Auf der Eco-Runde sinkt der Verbrauch auf 6,2 Liter – und mit ihm der Gegenwert des getankten Benzins auf 10,60 Euro. Wird der C 300 4Matic dagegen sportlich bewegt, steigt der Verbrauch auf 11,2 Liter, und die Spritkosten schnellen auf 19,14 Euro. Die Kraftstoffkosten errechnen sich anhand des tagesaktuellen Kraftstoff-Preises auf unserem Partner-Portal mehr-tanken.de (11.10.2021 / Super: 1,709 Euro/Liter).

Monatliche Unterhaltskosten

Die Kfz-Steuer für den Mittelklasse-Benz liegt bei 188 Euro im Jahr. Die Haftpflicht-Versicherung kostet laut Allianz Direct* im selben Zeitraum 370 Euro. Wer per Teilkasko aufstockt, zahlt zusätzlich 455 Euro. Für ein Vollkasko-Upgrade werden 936 Euro extra fällig. Die monatlichen Unterhaltskosten siedeln sich damit bei 326 Euro an, falls der Mercedes 15.000 Kilometer im Jahr bewegt wird. Steigt die Fahrleistung auf das Doppelte, hüpft der Wert auf 586 Euro. Der Wertverlust spielt bei dieser Kalkulation keine Rolle.

Mercedes 300 GE - 75 Jahre AMS: Historischer Fahrbericht

  Mercedes 300 GE - 75 Jahre AMS: Historischer Fahrbericht Gar lustig ist die Jägerei im neuen Mercedes G mit stärkerem Motor, permanentem Allradantrieb, Antiblockiersystem und jeder Menge neuem Luxus. auto motor und sport fuhr 1990 den Mercedes 300 GE. Den Original-Fahrbericht verfasste Clauspeter Becker. © Hans Peter Seufert Bodenständig, wie sich das für einen Geländewagen von tiefer Ernsthaftigkeit gehört, pflügte der Mercedes G ohne deutliche Anzeichen der Veränderung durch die achtziger Jahre. Von 1979 bis heute blieb er im Grunde seiner beiden angetriebenen Achsen das gleiche Auto.

So wird getestet

Der auto motor und sport-Testverbrauch setzt sich aus drei unterschiedlich gewichteten Verbrauchsfahrten zusammen. 70 Prozent macht der sogenannte "Pendler-Verbrauch" aus. Dabei handelt es sich um eine Fahrt vom Wohnort zum Arbeitsplatz, die im Schnitt 21 Kilometer misst. Mit 15 Prozent geht eine besonders sparsam gefahrene, ca. 275 Kilometer lange Eco-Runde in die Wertung ein. Die übrigen 15 Prozent entfallen auf die Sportfahrer-Runde. Die Länge gleicht in etwa der Eco-Runde, die Routenführung enthält aber einen größeren Autobahn-Anteil und damit im Schnitt höhere Geschwindigkeiten. Die Berechnungsgrundlage für die Kraftstoffkosten bildet immer die Preisangabe des Portals "mehr Tanken" vom Tag der Artikel-Erstellung.

Die monatlichen Unterhaltskosten enthalten Wartung, Verschleißteilkosten und Kfz-Steuern bei einer angenommenen Jahresfahrleistung von 15.000 und 30.000 Kilometern ohne Wertverlust. Grundlage der Berechnung sind der Testverbrauch, eine dreijährige Haltedauer, Schadenfreiheitsklasse SF12 für Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung bei der Allianz Direct inklusive Vergünstigungen für Garagenparker und die Beschränkung auf bestimmte Fahrer (unfallfrei/jährlich 15.000 km/wohnhaft im Postleitzahlenbereich 70174/nicht unter 21/Partnerfahrer älter als 25 Jahre).

Nachhaltiger Pionier - Mercedes Vans Sustaineer .
Der Technologieträger filtert die Luft und sammelt Strom. Das Konzept soll den Lieferverkehr in der Stadt umweltfreundlicher machen, viele der Sustaineer-Ideen in den Alltag einfließen. Wir konnten den Transporter der Zukunft schon jetzt erleben. © Mercedes-Benz Auf Basis des eSprinter hat Mercedes-Benz Vans den Technologieträger Sustaineer entwickelt. Der Name kombiniert "Sustainability" und "Pioneer" – der Sustaineer soll also ein Nachhaltigkeitspionier sein. Der Kastenwagen mit Elektroantrieb soll den Lieferbetrieb der Zukunft für Stadtbewohner weniger belastend machen.

usr: 3
Das ist interessant!