AutoMarco Melandri: "Bautista ist der gleiche Fahrer, der im Vorjahr sehr oft stürzte"

11:05  02 mai  2019
11:05  02 mai  2019 Quelle:   motorsport-total.com

Stabilitätsprobleme bei Marco Melandri: "Müssen in Europa bei Null beginnen"

Stabilitätsprobleme bei Marco Melandri: In Thailand bestätigt sich, dass die extremen Wackler kein spezifisches Ducati-Problem waren - Marco Melandri muss auch auf den Geraden im Stehen fahren

Álvaro Bautista Arce (* 21. November 1984 in Talavera de la Reina) ist ein spanischer Motorradrennfahrer. In der Saison 2006 wurde er Weltmeister in der 125-cm³-Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft. Aktuell startet Bautista in der Superbike-Weltmeisterschaft.

Paolo Ciabatti erklärt, dass die jüngsten Erfolge von Alvaro Bautista den Ausschlag für die Verpflichtung gaben – Bleibt Marco Melandri Ducati trotzdem erhalten?

Marco Melandri: "Bautista ist der gleiche Fahrer, der im Vorjahr sehr oft stürzte" © Ducati Alvaro Bautista ist voll auf Kurs, die Meisterschaft zu gewinnen

Elf Siege bei elf Starts: Eindrucksvoller hätte Alvaro Bautista nicht in die Superbike-WM-Saison 2019 starten können. Bei den bisherigen Rennen fuhr der Spanier in einer eigenen Liga und bildete mit dem neuen V4-Superbike von Ducati eine perfekte Symbiose. Vorgänger Marco Melandri stuft Bautista aber nicht als Überflieger ein und macht vor allem das gute technische Paket für die Erfolge verantwortlich.

Marco Melandri: "Bautista ist der gleiche Fahrer, der im Vorjahr sehr oft stürzte" © LAT Marco Melandri

"Es ist schwierig, das richtig einzuschätzen. Er kam zum bestmöglichen Zeitpunkt in die Serie", kommentiert Marco Melandri, als wir ihn auf die Erfolge seines Nachfolgers im Ducati-Werksteam ansprechen.

Stabilitätsprobleme: Marco Melandri erlebt mit der Yamaha R1 ein Deja-vu

Stabilitätsprobleme: Marco Melandri erlebt mit der Yamaha R1 ein Deja-vu Auch mit der Yamaha R1 kämpft Marco Melandri in Buriram mit heftigen Wacklern auf den Geraden: Verwendet der Italiener zu radikale Abstimmungen?

Er ist bei Spielautomaten im Vergleich zu anderen online Games wie Roulette verhältnismäßig hoch, was bedeutet, dass das Casino hier größere Chancen hat, selbst Gewinne einzufahren. FAQ: Antworten auf alle Fragen rund um Spielautomaten-Auszahlungsquoten.

Ducati-Pilot Marco Melandri ist der Meinung, dass die umgekehrte Startaufstellung keinen Mehrwert bringt. "Keinem Fahrer gefällt dieses System, weil es im Rennen nicht Dann war der Zweitplatzierte schnell zwei Sekunden hinter ihm, und zu Rennende hatte er immer noch den gleichen Vorsprung."

Laut Melandri hat Bautista einen Lauf, der durch die zurückliegenden Erfolge weiter genährt wird. "Sobald man schnell ist und große ohne Risiken einzugehen einfach Rennen gewinnt, wird man automatisch mental stärker und wirkt wie ein Superheld", bemerkt Melandri im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'.

"Er ist der gleiche Fahrer, der im Vorjahr sehr oft stürzte", stellt der Italiener schonungslos klar. Die Seriensiege sind vor allem auf Grund der Performance der neuen Ducati zurückzuführen, meint Melandri: "Es ist immer das komplette Paket, das den Unterschied ausmacht."

"Sicher fährt er sehr gut, doch ich denke, Chaz (Davies) fährt nicht so schnell, wie es normalerweise der Fall sein sollte. Er sollte nicht langsamer sein als im Vorjahr, obwohl er 20 oder 25 km/h schneller ist auf den Geraden", erklärt Melandri, der Davies und den anderen Ducati-Piloten einiges zutraut.

"Man sieht, dass Chaz immer besser zurechtkommt. Die Ducati-Piloten steigern sich deutlich", analysiert die Nummer 33. "Ich gehe davon aus, dass alle Ducati-Piloten bald richtig schnell sein werden."

Weiterlesen

Melandri-Rücktritt besorgt Jonathan Rea: "Brauchen Charaktere wie Marco".
Mit Marco Melandri verliert die Superbike-WM einen der Charakterköpfe: In Laguna Seca äußern sich die Fahrerkollegen zum bevorstehenden Rücktritt des Italieners

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!