AutoStefan Bradl über Valentino Rossi: "Er kämpft aktuell mit stumpfen Waffen"

11:40  25 mai  2019
11:40  25 mai  2019 Quelle:   motorsport-total.com

Valentino Rossi sinniert über Alternative: Buchautor statt Motorradrennfahrer?

Valentino Rossi sinniert über Alternative: Buchautor statt Motorradrennfahrer? Auf die Frage, welches Talent er gerne besitzen würde, antwortet MotoGP-Superstar Valentino Rossi mit "Intelligenz und Fähigkeit, ein Buch zu schreiben"

" Valentino versucht natürlich mit allen Mitteln, vorne reinzufahren. Er ist mit Platz fünf in Le Mans natürlich nicht zufrieden. Er will im Alter von 40 Jahren aufs Podest fahren. " Er kämpft aktuell aber mit stumpfen Waffen , weil die Ducati und die Honda ein bisschen schneller sind."

Valentino Rossi kam beim Grand Prix von Tschechien mit neun Sekunden Rückstand auf Position sechs ins Ziel. Mit der Spitzengruppe konnte Rossi nicht mithalten, war aber immerhin bester Yamaha - Pilot . Fabio Quartararo wurde in Brünn Siebter, Maverick Vinales kam auf Position zehn ins.

Stefan Bradl über Valentino Rossi: "Er kämpft aktuell mit stumpfen Waffen" © LAT Valentino Rossi ist in der WM-Wertung mit Abstand bester Yamaha-Pilot

Nach den Podestplätzen in Argentinien und Texas erlebte Yamaha-Werkspilot Valentino Rossi in Jerez und Le Mans durchwachsene Wochenenden. Auf beiden Traditionsstrecken in Spanien und Frankreich feierte Rossi in der Vergangenheit zahlreiche Erfolge, konnte in diesem Jahr aber nicht um Podestplätze kämpfen.

ServusTV-Experte Stefan Bradl macht die Yamaha M1 für die aktuelle Situation verantwortlich: "Die Yamaha hat in den beiden vergangenen Jahren nicht die Entwicklung genommen wie die Maschinen von Honda und Ducati. Sie haben ein bisschen geschlafen. Deshalb sind sie in Rückstand geraten."

Marquez: "Ich lernte viel von Valentino und lerne noch immer von ihm"

Marquez: Valentino Rossi inspiriert Marc Marquez: Der Spanier kann sich vorstellen, mit 40 Jahren noch zu fahren und realisiert, dass eine jüngere Generation nachrückt . Die Generation nach Marc Marquez macht Druck Jahrelang dominierte Rossi das Geschehen. Jetzt ist Marquez derjenige, den es zu schlagen gilt. "Ich weiß, dass es irgendwann jemanden geben wird, der schneller ist als ich. So ist der Sport und so ist das Leben. Jeder hat seine Zeit. Dann vergehen die Jahre und ein neuer und jüngerer Fahrer kommt, der besser ist. Das ist ein natürlicher Prozess", bemerkt Marquez.

Handshake mit Marquez: Für Valentino Rossi "der richtige Moment". Die Wogen zwischen den MotoGP-Stars haben sich geglättet: Marc Marquez und Der Pilot mit der permanenten Startnummer 46 gewann zahlreiche Rennen, sammelte Podiumsplätze und er elektrisiert alljährlich die Fans.

"Valentino versucht natürlich mit allen Mitteln, vorne reinzufahren. Er ist mit Platz fünf in Le Mans natürlich nicht zufrieden. Er will im Alter von 40 Jahren aufs Podest fahren. Er ist mit den Positionen fünf bis zehn alles andere als zufrieden", weiß Bradl.

"Wenn jemand weiß, wie man aus dieser kleinen Krise rauskommt, dann Valentino Rossi", macht der Zahlinger den Fans der Startnummer 46 Mut. "Er kämpft aktuell aber mit stumpfen Waffen, weil die Ducati und die Honda ein bisschen schneller sind."

In der Fahrerwertung verlor Rossi durch die eher enttäuschenden Ergebnisse in Jerez und Le Mans viele Punkte auf Marc Marquez, der beide Rennen gewann. Nach fünf Rennen liegt Rossi 23 Punkte hinter dem WM-Führenden zurück und ist mit 72 Zählern WM-Vierter. Landsmann Franco Morbidelli (34 Punkte) ist als WM-Achter der zweitbeste Yamaha-Pilot.

Weiterlesen

MotoGP in Brünn 2019: Dovizioso-Bestzeit im Warm-up, Rossi nur 19..
Ducati sichert sich im Warm-up die Bestzeit - Marc Marquez reiht sich auf Position sechs ein - Valentino Rossi steht deutlich im Schatten des Teamkollegen

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!