AutoVolltanken während des Einkaufs: Audi testet mobilen E-Auto-Ladeservice

19:20  12 juli  2019
19:20  12 juli  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Audi S5 Sportback mit kräftigem V6-TDI

Audi S5 Sportback mit kräftigem V6-TDI Als sportlicher Ableger des A5 ist der Audi S5 Sportback seit 2017 erhältlich. Im Mai 2019 erhält der sportive Ingolstädter ein Motoren-Update. >> Mehr zum Thema NeuheitenDer Selbstzünder leistet aus Drei-Liter-Hubraum 347 PS und schickt 700 Newtonmeter Drehmoment an die Räder.Optisch hinterlässt der Audi S5 Sportback mit LED-Scheinwerfern und dem ...... imposanten Singleframe-Grill einen bleibenden Eindruck. Stoßfänger, Lufteinlässe und die Schwellerleisten sorgen darüberhinaus ...... für markante Konturen und Aluminium-Einleger setzen dazu passende Akzente. Ein weiteres Highlight ist der Heckstoßfänger, der ......

Audi testet einen mobilen Ladeservice für E - Autos . Der Energielieferdienst soll etwa bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen, wo keine oder zu wenig fest installierte Ladesäulen vorhanden sind. Dabei wird eine eigens von einer Audi -Denkwerkstatt entwickelter portabler Speicher im Format

Audi testet einen mobilen Ladeservice für E - Autos . Der Energielieferdienst soll etwa bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen, wo keine oder zu wenig fest installierte Ladesäulen vorhanden sind. Dabei wird eine eigens von einer Audi -Denkwerkstatt entwickelter portabler Speicher im Format

Volltanken während des Einkaufs: Audi testet mobilen E-Auto-Ladeservice © Audi Ein mobiler E-Auto-Ladeservice soll das Tanken der Stromer flexibler machen.

Der Aufbau einer Ladeinfrastruktur für Elektroautos ist teuer. Die VW-Tochter Audi testet nun eine Alternative zur fest installierten Säule.

Audi testet einen mobilen Ladeservice für E-Autos. Der Energielieferdienst soll etwa bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen, wo keine oder zu wenig fest installierte Ladesäulen vorhanden sind. Dabei wird eine eigens von einer Audi-Denkwerkstatt entwickelter portabler Speicher im Format eines großen Rollkoffers genutzt, der einen Energievorrat von knapp 24 kW vorhält und an normalen Haushaltssteckdosen geladen werden kann.

Der Q3 wird zum SUV-Coupé

Der Q3 wird zum SUV-Coupé Mit dem Audi Q3 Sportback kommt im Herbst 2019 die Coupé-Variante des Audi Q3. >> Mehr zum Thema CrossoverIn der Seitenansicht setzt der Sportback mit seiner coupéhaft abfallenden Dachlinie ganz eigene Akzente.Die stark ausgestellten hinteren Radhäuser sollen den bei einigen Motorisierungen obligatorischen quattro-Allradantrieb betonen.Bekanntes Q3-Cockpit: digitale Instrumente, großer Touchscreen und herkömmliche Klimabedienelemente.Das Laderaumvolumen fällt mit 530 bis 1400 Litern beim Audi Q3 Sportback knapper aus als beim normalen Q3 (675 bis 1525 Liter).

In die Entwicklung von E - Autos , autonomes Fahren, neue Mobilitätsdienste und Digitalisierung sollen von 2018 bis 2022 mehr als 34 Milliarden Euro fließen, sagte Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch am Freitag in Wolfsburg Audi testet mobilen E - Auto - Ladeservice . Volltanken während des Einkaufs .

Audi testet mobilen E - Auto - Ladeservice . Volltanken während des Einkaufs . Auto LautsprecherFinden Sie die günstigsten Angebote. AutoradiosGünstige Angebote finden. Auto SubwooferFinden Sie das beste Angebot.

Geplant ist eine Art Valet-Tankservice, den Kunden für ihr abgestelltes Fahrzeug buchen, während sie etwa eine Sportveranstaltung besuchen oder Einkäufe erledigen. Zurzeit wird die Idee in einem Stuttgarter Einkaufszentrum sowie auf dem Gelände des Fußballvereins 1899 Hoffenheim getestet.

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

Neues Zeitalter: Opel und VW im E-Vergleich

Alfa Romeo: Modelle im extravaganten Garage Italia-Design

Kultauto: Letzter Beetle geht vom Band

Bei Erfolg könnte aus dem Projekt ein neues Geschäftsmodell werden. Konzernmutter VW testet in Wolfsburg ebenfalls mobile Ladesäulen für die Fahrstromversorgung auf Großveranstaltungen. Allerdings handelt es sich um deutlich größere Speicher, zudem gibt es keinen Valet-Service, sondern Selbstbedienung.

Audi RS7 startet im Dezember für 121 000 Euro

  Audi RS7 startet im Dezember für 121 000 Euro Da ist der Name Programm: Audi macht den A7 Sportback jetzt tatsächlich zum Sportwagen und bietet das viertürige Coupé künftig auch als RS7 an. Als Konkurrent für Autos wie BMW M8 und Mercedes-AMG CLS 63 kommt er im Dezember zu Preisen ab 121.000 Euro in den Handel. Das teilte der Hersteller mit. © Foto: Audi AG/dpa-tmn Der Audi RS7 Sportback kann mit zusätzlichen Dynamikpaketen bis zu 305 km/h schnell werden. Bei der Kraftkur setzt Audi auf einen doppelt aufgeladenen V8-Motor, der aus 4,0 Litern Hubraum bis zu 441 kW/600 PS schöpft und mit maximal 800 Nm binnen 3,6 Sekunden von 0 auf Tempo 100 rauscht.

VW verkauft so viele Autos wie nie, trotzdem sollen zusätzlich zum schon beschlossenen Abbau von 30000 Stellen bald noch einmal bis zu 7000 Arbeitsplätze wegfallen. Audi testet mobilen E - Auto - Ladeservice . Volltanken während des Einkaufs .

Audi testet mobilen E - Auto - Ladeservice . Volltanken während des Einkaufs . Fußball. Die beliebtesten Marken Wohnmobile: Warum die mobilen Alltags-Fluchtburgen so wertstabil sind. Zukunftspläne von Lamborghini Klartext mit zwölf Zylindern: Lamborghini will kein zweites Tesla

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Audi R8 der nächsten Generation im Tauziehen V7-gegen-Volt .
© https://www.autotrader.ca/ Audi R8.jpg Die Division Performance Car von Audi will trotz allem weiterhin einen V10-Motor in den R8 einbauen ein Schub, um mit der Version der nächsten Generation elektrisch zu werden. Der britische Autocar sprach am vergangenen Wochenende beim 24-Stunden-Langstreckenrennen auf dem Nürburgring mit Audi Sport-Direktor Oliver Hoffman, bei dem der Audi R8 LMS Evo den ersten Gesamtrang belegte. Hoffman sagte Audi Sport Kunden "Liebe ...

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!