AutoNächster Elektro-Prototyp vorgestellt - Curtiss Hades

16:50  22 juli  2019
16:50  22 juli  2019 Quelle:   motorradonline.de

Elektro-Superbike-Update zum Jubiläum - Lito Motorcycles Sora Generation 2

Elektro-Superbike-Update zum Jubiläum - Lito Motorcycles Sora Generation 2 LITO Motorcycles wird Anfang Mai in Pebble Beach mit der SORA Generation 2 ein Update zu seinem Elektro-Naked Bake vorstellen, das in der Basis bereits vor fünf Jahren präsentiert wurde.

Erst kürzlich hatte Curtiss einen neuen Elektro-Prototypen vorgestellt, bei dem die Akkus wie ein V8-Motor angeordnet waren. Jetzt folgt mit der Curtiss Hades ein weiteres Concept-Bike.

Nächster Elektro-Prototyp vorgestellt - Curtiss Hades © Curtiss

Nach der sogenannten Zeus, bei der die Batterienblöcke in Form eines V8-Motors angeordnet sind, hat Curtiss nun einen weiteren Prototypen vorgestellt. Optisch muss sich die Hades keineswegs vor der Zeus verstecken. Der Akku ist dieses Mal in Zylinderform quasi freischwebend unter dem Fahrer platziert. Ansonsten erinnert die Hades in ihren Grundzügen an das Schwestermodell.

Elektro-Motor leistet 217 PS

Optisch ähnelt die Akkuform einem Torpedo. Im Vergleich zu anderen Elektro-Motorrädern setzt Curtiss bei seinen extrovertierten Entwürfen auf unkonventionelle, extrovertierte und spektakuläre Linien. Auch bei der Motorisierung und der Akku-Kapazität ordnen sich die Curtiss-Bikes deutlich über anderen Elektromotorrädern wie den Zero-Modellen oder der Harley-Davidson LiveWire ein.

Elektro-Motorrad meets V8 - Curtiss Zeus V8

Elektro-Motorrad meets V8 - Curtiss Zeus V8 Mit der Zeus hatte Curtiss bereits 2018 seinen ersten Elektro-Prototypen vorgestellt. Nun folgt ein weiterer Prototyp, bei dem die Batterien in Form eines V8-Motors am Motorrad angebracht wurden. © Curtiss. Die Curtiss Zeus ist das erste Elektro-Motorrad des neu aufgestellten Unternehmens. Aufmerksamen Lesern von motorradonline.de dürfte der Hersteller Curtiss ein Begriff sein. Curtiss entstand im Jahr 2017 und war zuvor unter dem Namen Confederate bekannt.

Der Akku der Curtiss Hades soll eine Kapazität von 16,8 kWh besitzen. Die Motorleistung gibt der Hersteller mit satten 217 PS an. Auch zum Preis hat sich Curtiss bereits geäußert: 75.000 US-Dollar soll die Hades kosten. Die Produktion des Serien-Bikes, das in sehr ähnlicher Form auf die Räder gestellt werden soll, soll bereits 2020 beginnen. Schon jetzt ist erkennbar, in welche Richtung Curtiss gehen möchte: Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung und Produktion hochpreisiger Bikes, die eher für Sammler geeignet sein dürften, denn für Fahrer.

Nächster Elektro-Prototyp vorgestellt - Curtiss Hades
Nächster Elektro-Prototyp vorgestellt - Curtiss Hades
Nächster Elektro-Prototyp vorgestellt - Curtiss Hades
Nächster Elektro-Prototyp vorgestellt - Curtiss Hades
Nächster Elektro-Prototyp vorgestellt - Curtiss Hades
Nächster Elektro-Prototyp vorgestellt - Curtiss Hades
Weiterlesen

Dieses elektrische Konzept lässt sich von Staubsaugern und Lüftern inspirieren. .
1/3 SLIDES © RideApart.com/Hersteller Dyson Motorradkonzept 2/3 SLIDES © RideApart.com/Hersteller Dyson Motorradkonzept 3/3 SLIDES © RideApart .com / Hersteller Dyson Motorradkonzept Mehr als nur Wind saugen. Elektromotorräder bieten eine einzigartige Gelegenheit für die heutigen Designer. Unabhängig von den Einschränkungen herkömmlicher Motorradanforderungen können Designer die -Konfigurationen an ihre individuellen Visionen anpassen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!