Auto: Lorenzo-Rücktritt? "Dafür ist er als Mensch einfach zu stolz" - - PressFrom - Deutschland

AutoLorenzo-Rücktritt? "Dafür ist er als Mensch einfach zu stolz"

10:20  24 juli  2019
10:20  24 juli  2019 Quelle:   motorsport-total.com

Jorge Lorenzo: "Seit Saisonbeginn auf Jerez konzentriert"

Jorge Lorenzo: Körperlich fit kommt Jorge Lorenzo zu einer seiner besten Strecken - In Jerez will der Spanier nach seinem schwierigen Wechsel zu Honda durchstarten

Lorenzo-Rücktritt? "Dafür ist er als Mensch einfach zu stolz" © LAT Wie geht es für Jorge Lorenzo nach seiner bisherigen Seuchensaison weiter?

Für Jorge Lorenzo war die diesjährige Sommerpause in der MotoGP deutlich länger als bei der Konkurrenz. Schließlich musste der Honda-Pilot nach einem Trainingssturz in Assen verletzungsbedingt pausieren. Beim nächsten Rennen in Brünn hofft der Spanier, wieder fit zu sein und trainiert laut seiner Social-Media-Accounts bereits fleißig.

Die Verletzung war der Negativ-Höhepunkt einer gelinde gesagt verkorksten ersten Saisonhälfte für Lorenzo bei Honda. Bereits in der Vorsaison verletzt, hatte er mit der RC213V von Beginn an zu kämpfen und konnte seinen Fahrstil nur schwer an die Bedürfnisse des Motorrads anpassen. Dass die Umstellung ihm so schwer fallen würde, hat viele überrascht.

Stefan Bradl über Jerez: Jorge Lorenzo "war schlicht und einfach zu langsam"

Stefan Bradl über Jerez: Jorge Lorenzo In Jerez musste sich Jorge Lorenzo unter anderem HRC-Testpilot Stefan Bradl geschlagen geben - Ein Comeback als Stammpilot würde Bradl reizen

Auch TV-Experte und Ex-Rennfahrer Alex Hofmann gibt im Gespräch mit 'ServusTV' zu: "Man dachte zwar schon, dass es für ihn bei Honda kein Selbstläufer wird. Auch angesichts der zwei schwierigen Jahre, die er zuvor bei Ducati hatte. Ich habe erwartet, dass er gerade aus diesen zwei Jahren gelernt hat, sich schneller zu adaptieren und zurechtzukommen."

"Aber dass es dermaßen katastrophal laufen würde und dann noch Verletzungen dazu kommen und so weiter und so fort - wobei hier und da sicher auch etwas Pech mit im Spiel war - das hätte man von einem mehrfachen Weltmeister nicht erwartet. Das war auch für mich überraschend", so Hofmann weiter. An einen Rücktritt Lorenzos glaubt er aber nicht.

"Dafür ist er als Mensch einfach zu stolz. Ich denke, er will um jeden Preis beweisen, dass er es schafft, mit der Honda zurechtzukommen. Genauso, wie er das zuvor eben in den zwei Jahren bei Ducati geschafft hat", meint der ServusTV-Kommentator. Dort gelangen dem Spanier in seiner ersten Saison drei Podestplätze und im zweiten Jahr drei Siege.

Außerdem glaubt Hofmann: "Ein Vorteil für ihn bei Honda ist sicher, dass er einen Vertrag mit Japanern hat. Denn die ziehen ihre Verträge durch und brechen sie nicht. Ganz egal, ob man in den gemeinsamen zwei Jahren nun happy mit der Performance von Lorenzo ist oder nicht." Wobei Hofmann überzeugt ist, dass Lorenzo noch deutlich stärker werden wird.

Weiterlesen

Jorge Lorenzo bekräftigt trotz Spekulationen: "Aufgeben existiert nicht" .
Trotz ausbleibenden Ergebnissen betont Jorge Lorenzo, dass er nicht aufgeben und seinen Honda-Vertrag erfüllen wird - So wie Johann Zarco will er es nicht machenEin Jahr, in dem Lorenzo keine Performance und keine guten Ergebnisse mehr zeigen konnte. Mit der Honda kam Lorenzo bisher auch nicht zurecht. Zuletzt in Aragon wurde er 20. und somit Vorletzter. Spekulationen über ein Karriereende machen die Runde. Das Verhältnis innerhalb der Honda-Box soll auch nicht das Beste sein.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!