AutoZwist bei LCR: Laut Crutchlow verdient Nakagami kein aktuelles Motorrad

14:30  16 august  2019
14:30  16 august  2019 Quelle:   motorsport-total.com

Nakagami: 2019er-Honda für MotoGP-Saison 2020 kein Ausschlusskriterium

  Nakagami: 2019er-Honda für MotoGP-Saison 2020 kein Ausschlusskriterium Takaaki Nakagami spekulierte für die MotoGP-Saison 2020 auf eine aktuelle Honda, es deutet sich aber das Gegenteil ein - Wie der Japaner die Situation bewertetDamit einhergehend bleibt weiterhin unklar, welches Motorrad Nakagami im Falle seines Verbleibs bei Honda fahren wird. "Natürlich hätte ich am liebsten ein aktuelles Werksbike. Aber wir richten uns da nach HRC. Es wäre kein Ausschlusskriterium", wenn es wieder das Vorjahresmodell der RC213V wird, so der Japaner.

Erhält Nakagami ein aktuelles Motorrad oder muss er weiterhin mit einer Vorjahres-Maschine fahren? Sein Teamkollege Cal Crutchlow ist allerdings der Meinung, dass sich Nakagami kein aktuelles Motorrad verdient hat, denn dessen Ergebnisse wären nicht gut genug für diese.

LCR -Honda-Speerspitze Crutchlow ist derweil nicht überrascht, dass es Zarco ist, der Nakagami vertritt und somit für drei Rennen sein Teamkollege wird. Spielt er bei LCR -Honda nur kurzfristig eine Rolle? Oder darf auch er sich Hoffnungen machen, sofern er als Nakagami -Ersatz überzeugen kann?

Zwist bei LCR: Laut Crutchlow verdient Nakagami kein aktuelles Motorrad © LAT In der WM ist Nakagami nur 16 Punkte hinter Crutchlow

Abgesehen vom freigewordenen Platz bei KTM sind für die MotoGP-Saison 2020 alle anderen Motorräder vergeben. Allerdings wartet Takaaki Nakagami immer noch auf seinen neuen Vertrag von Honda. Der Japaner wird so gut wie sicher auch im nächsten Jahr im LCR-Team sein. Der Knackpunkt ist, mit welchem Motorrad er fahren wird. Erhält Nakagami ein aktuelles Motorrad oder muss er weiterhin mit einer Vorjahresmaschine fahren?

Zwist bei LCR: Laut Crutchlow verdient Nakagami kein aktuelles Motorrad © LAT Cal Crutchlow

In Spielberg bestätigte Nakagami, dass noch immer kein Vertrag unterschieben ist. "Jeder will natürlich ein aktuelles Werksmotorrad haben. Selbst wenn die Chance dafür gering ist, will ich es weiterhin versuchen", so der 27-Jährige. Sein Teamkollege Cal Crutchlow ist allerdings der Meinung, dass sich Nakagami kein aktuelles Motorrad verdient hat, denn dessen Ergebnisse wären nicht gut genug für diese Beförderung.

Crutchlow: Bradl ist ein guter Testfahrer, aber nicht gut genug für Comeback

Crutchlow: Bradl ist ein guter Testfahrer, aber nicht gut genug für Comeback Honda-Pilot Cal Crutchlow lobt Stefan Bradls Beitrag zur Entwicklung, traut ihm aber kein Comeback zu - Zudem rechnet er hart mit Teamkollege Takaaki Nakagami ab

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen bitte ausgefüllt werden. Alternativ können Sie uns wie nachfolgend erreichen: Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. Fischbräustr. 6 84323 Massing.

LCR -Honda-Pilot Cal Crutchlow hört sich gerne reden. Er äußert sich kontrovers und hat an allen Denn es wird seine dritte MotoGP-Saison sein. Und wenn Lorenzo aufhört, gehört Nakagami wie Zarco und Bradl Nakagami macht einen ordentlichen Job mit dem Motorrad , das ihm zur Verfügung steht.

"Als ich ein Werksmotorrad erhalten habe, hatte ich drei Siege und neun Podestplätze", hält Crutchlow fest. "Wenn man mir diese Frage direkt stellt, warum sollte er ein 2020er-Bike erhalten? Ich musste mir das verdienen. Vielleicht stand es schon in meinem Vertrag, aber ich hatte nie das neueste Motorrad. Ich musste viel machen, um das zu bekommen." Pole-Positions, Podestplätze und Siege sprachen für den Briten.

"Er hatte einen fünften Platz. Er fährt gut, aber es wurde daraus gemacht, dass ich gesagt habe, dass er es nicht verdient", so Crutchlow. "Aus meiner Sicht musste ich es mir verdienen. Also warum sollte er es einfach so bekommen? Andererseits stimme ich zu, dass es für die Entwicklung fantastisch wäre, wenn jeder das gleiche Motorrad hätte." Auch die Konkurrenz rüstet auf und setzt immer mehr aktuelle Motorräder ein.

Zu aggressiv? Crutchlow schimpft auf Teamkollege Nakagami

Zu aggressiv? Crutchlow schimpft auf Teamkollege Nakagami Im MotoGP-Rennen von Barcelona gerieten die LCR-Piloten Takaaki Nakagami und Cal Crutchlow kurz nach dem Start aneinander - Der Brite findet klare Worte dafür

Das aktuelle Honda-Chassis vermittelt Cal Crutchlow weniger Gefuhl als die 2018er-Version Vom Speed her war Crutchlow bisher schneller als Nakagami . Nach Platz drei in Katar vermasselte ein Nakagami mit 2018er-Chassis in der Kurve schneller. "Ich muss das Gefühl für das Motorrad finden.

info@ motorrad -eils.de. SOCIAL MEDIA. E-Mail info@ motorrad -eils.de. Telefonisch erreichbar unter 00495446 - 1860.

Zwist bei LCR: Laut Crutchlow verdient Nakagami kein aktuelles Motorrad © LAT Takaaki Nakagami

Bei Honda sind es aktuell drei 2019er-Bikes plus Nakagami mit dem Vorjahresmodell. "Ich verstehe seine Aussagen und ich weiß, dass ich mich verbessern muss", kommentiert der Japaner die Meinung von Crutchlow. "Die Entscheidung fällt aber Honda. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen." Wann der Vertrag unterschrieben wird und wann feststeht, welches Modell Nakagami erhalten wird, ist derzeit noch offen.

Verhältnis der Teamkollegen ist seit Barcelona abgekühlt

Obwohl Crutchlow schon oft Nakagami gelobt hat und gemeint hat, dass er besser fährt als im Vorjahr, ist das Verhältnis zwischen den beiden Teamkollegen merklich abgekühlt. Nakagami glaubt, dass Barcelona ein Wendepunkt war. "Ich bin okay mit Cal. Aber natürlich, in Montmelo habe ich beim Überholmanöver gegen ihn etwas Risiko genommen. Danach war er wütend. Aber ich habe ihm gesagt: 'Das ist Racing'."

"Nur auf Zeit aus": Crutchlow kritisiert Nakagamis Test mit 2019er-Honda

Cal Crutchlow kritisiert, dass Takaaki Nakagami den Test mit der 2019er-Honda nur für eine schnelle Zeit genutzt hat - Der Japaner will keinen weiteren Test damit

LCR -Honda-Pilot Takaaki Nakagami wurde beim MotoGP-IRTA-Test in Sepang noch immer von den Nachwirkungen einer Schulteroperation eingebremst, der «Das waren drei Tage ganz harte Tage für mich», erklärte Nakagami . «Natürlich ist meine körperliche Verfassung noch nicht die beste, aber es

Takaaki Nakagami bleibt LCR Honda für ein weiteres Jahr treu. Er ist vertraglich direkt an Hondas Geht es nach der Honda-Chefetage, ist Nakagami aber noch lange nicht an seinem Leistungszenit Karel Abraham kommt neu ins Team, weshalb mindestens einer der zwei aktuellen Fahrer Tito Rabat

"Danach hat sich ein wenig verändert, aber ich bin immer noch respektvoll. Natürlich will ich ihn besiegen, denn dein Teamkollege ist dein größter Rivale", sagt Nakagami. "Von meiner Seite hat sich nichts geändert. Ich bin immer respektvoll und schaue auf seine Daten. In der MotoGP will jeder jeden schlagen. Ich muss mich auf mich konzentrieren, denn ich bin nicht perfekt und noch nicht gut genug."

In der Weltmeisterschaft sind Crutchlow und Nakagami nach elf Rennen Neunter und Zehnter. "Taka" hat 16 Punkte weniger auf dem Konto. "Natürlich will er mich nicht auf dem gleichen Motorrad haben, weil wir Rivalen sind und ich mich verbessere", meint Nakagami. "Ich verstehe was Cal sagt, aber am Ende wird es die Entscheidung von HRC sein - und nicht seine Entscheidung."

Weiterlesen

Honda vergleicht 2018 mit 2019: Nakagami testet erstmals 2019er-Bike.
Für Vergleichszwecke testet Takaaki Nakagami in Barcelona die 2019er-Honda - Marc Marquez probiert die 2018er-Verkleidung und checkt ein neues Chassis

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!