Auto: Nachschlag auf 440 PS - Porsche Macan Turbo - Porsche Cayenne Diesel- und Macan S-Verkauf in Deutschland wegen Software für verdächtige Emissionen verboten - PressFrom - Deutschland

AutoNachschlag auf 440 PS - Porsche Macan Turbo

10:00  29 august  2019
10:00  29 august  2019 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Getriebeprobleme bei fast 100.000 Autos - Porsche-Rückruf in den USA

Getriebeprobleme bei fast 100.000 Autos - Porsche-Rückruf in den USA Porsche ruft in den USA zahlreiche Exemplare des Cayenne und Panamera in die Werkstätten. Die Autos könnten wegen einer Schwachstelle am Getriebe unbeabsichtigt wegrollen. © Achim Hartmann Der technische Grund für den Rückruf: Die Buchse, mit der der Gangwählhebel am Getriebe befestigt ist, kann im Laufe der Zeit so stark verschleißen, dass sie sich löst. Dadurch kann es passieren, dass der Fahrer den Wählhebel vor dem Parken zwar in die Stellung „P“ bewegt und er den Zündschlüssel abziehen kann, sich das Getriebe in Wahrheit aber gar nicht in „P“ befindet.

Porsche hat das Macan -Top-Modell nochmals nachgeschärft. Der neue 2,9-Liter-Sechszylinder-Biturbomotor leistet satte 440 PS , genug für 270 km/h Spitze. 1/4 Die Modellpflege hatte der Macan schon hinter sich, jetzt schiebt Porsche die neue Turbo -Top-Version mit neuem V6 und 440 PS nach.

Porsche schiebt beim runderneuerten Macan jetzt die neue Turbo -Version nach, die ab sofort den Spitzenplatz der kompakten SUV-Modellreihe von Porsche einnimmt. Der neue 2,9-Liter-Sechszylinder-Biturbomotor bietet mit 440 PS im Vergleich zum Vorgänger zehn Prozent mehr

Porsche hat das Macan-Top-Modell nochmals nachgeschärft. Der neue 2,9-Liter-Sechszylinder-Biturbomotor leistet satte 440 PS, genug für 270 km/h Spitze

Nachschlag auf 440 PS - Porsche Macan Turbo © Porsche

Porsche schiebt beim runderneuerten Macan jetzt die neue Turbo-Version nach, die ab sofort den Spitzenplatz der kompakten SUV-Modellreihe von Porsche einnimmt. Der neue 2,9-Liter-Sechszylinder-Biturbomotor bietet mit 440 PS im Vergleich zum Vorgänger zehn Prozent mehr Leistung aus 20 Prozent weniger Hubraum. Der Vorgänger setzte noch auf 3,6 Liter Hubraum. Das maximale Drehmoment gibt Porsche mit 550 Nm an. Der neue Sechszylinder ist bereits aus den Modellen Cayenne und Panamera bekannt. Für die Kraftübertragung setzt Porsche auf das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe PDK.

Porsche überarbeitet den Macan Turbo

Porsche überarbeitet den Macan Turbo Das Porsche Macan Turbo Facelift ergänzt rund acht Monate nach Debüt der überarbeiteten Baureihe das Portfolio des Kompakt-SUV. Beim Motor bleibt es beim Sechszylinder, nun aber mit 2,9 statt 3,6 Litern Hubraum. So sportlich ist die Ausstattung! Auf den Premieren-Fotos zeigt sich das Porsche Macan Turbo Facelift (2019) optisch höchst dezent überarbeitet. Die geänderte Frontschürze betont mit einer durchgehender Kühlöffnung die Breite. Neue Scheinwerfer- und Blinker-Einheiten fallen nur im direkten Vergleich mit der bisherigen Version auf.

Porsche Macan Turbo Performance Test: Zu den wahnsinnigsten Kompakt-SUV gehört der Porsche Macan Turbo mit seinen 400 PS . Doch das reichte Porsche nicht und

Ich nehme euch mit auf eine Tour in und um Kapstadt und wir finden heraus was der neue 2019 Macan Turbo so kann.

Macan Turbo rennt bis zu 270 km/h schnell

Der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h gelingt dem 1.945 kg schweren (DIN leer) Macan mit optionalem Sport Chrono-Paket in 4,3 Sekunden und somit drei Zehntel schneller als bisher. Ohne dauert es einen Wimpernschlag länger: 4,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 270 km/h (plus vier km/h), der Normverbrauch liegt bei 9,8 Liter. Auch die Verzögerung wurde verbessert: Serienmäßig verfügt der neue Macan Turbo über die Porsche Surface Coated Brake (PSCB) als Teil des optimierten Fahrwerks. Äußerlich prägen den Macan Turbo die Design-Merkmale der überarbeiteten Modellgeneration. Das neue Topmodell differenziert sich darüber hinaus durch eigenständige Akzente wie das turbospezifische Bugteil mit drei großen Lufteinlässen, serienmäßigen LED-Hauptscheinwerfern, Sport-Außenspiegel, neue Seitenschwellerverkleidungen, die Sportabgasanlage mit Doppelendrohren, 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen und den feststehenden Dachspoiler im Doppelflügeldesign.

Porsche Macan Turbo (2020): Weniger Hubraum, mehr Leistung

Porsche Macan Turbo (2020): Weniger Hubraum, mehr Leistung Biturbo-Sechszylinder mit 2,9 statt 3,6 Liter 1/4 BILDERN © Motor1.com/Hersteller 2020 Porsche Macan Turbo 2/4 BILDERN © Motor1.com/Hersteller 2020 Porsche Macan Turbo 3/4 BILDERN © Motor1.com/Hersteller 2020 Porsche Macan Turbo 4/4 BILDERN © Motor1.com/Hersteller 2020 Porsche Macan Turbo Porsche ergänzt das Macan-Modellprogramm und die Neuauflage des Macan Turbo. Die Devise lautet hier. Weniger Hubraum, aber trotzdem mehr Leistung.

440 PS . Drehzahlbereich für Maximalleistung. Mit der Porsche Connect App können Sie Ihr Wunschziel bestimmen, an Ihren Macan senden – und gleichzeitig einen freien Parkplatz suchen.

Der neue Macan Turbo übernimmt ab sofort den Spitzenplatz der kompakten SUV-Modellreihe von Porsche . Der neue 2,9-Liter-Sechszylinder-Biturbomotor des umfangreich überarbeiteten Topmodells bietet mit 324 kW ( 440 PS ) im Vergleich zum Vorgänger zehn Prozent mehr Leistung aus

Nachschlag auf 440 PS - Porsche Macan Turbo
Nachschlag auf 440 PS - Porsche Macan Turbo
Nachschlag auf 440 PS - Porsche Macan Turbo
Nachschlag auf 440 PS - Porsche Macan Turbo

Den Innenraum werten unter anderem adaptive 18-Wege-Sportsitze und Bose Surround Sound-System auf. Komplettiert wird das Ambiente durch einen Dachhimmel in Alcantara und das Interieurpaket aus gebürstetem Aluminium. Optional steht aus dem 911 bekannte beheizbare GT-Sportlenkrad zur Wahl.

Der neue Macan Turbo ist ab sofort bestellbar. Die Preise starten bei 91.922 Euro.

Weiterlesen

Neuer Porsche 911 Turbo kommt mit bis zu 650 PS .
Porsche legt letzte Hand an das Topmodell der 911-Familie. Der Sportwagenhersteller bereitet für das Frühjahr die Markteinführung des neuen Turbo und Turbo S vor, wie Porsche bei Testfahrten mitteilte. Die Turbos gibt es wieder als Coupé oder Cabrio und machen noch einmal einen gewaltigen Leistungssprung. © Foto: Porsche AG/dpa-tmn Seit 45 Jahren krönt der Turbo die Neunelfer-Reihe, auch die achte Generation bekommt 2020 wieder einen. Statt bislang 426 kW/580 PS kitzeln die Ingenieure jetzt bis zu 478 kW/650 PS aus dem 3,8 Liter großen Sechszylinder im Heck und heben gleichzeitig das maximale Drehmoment auf 800 Nm an.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!