AutoRennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019

17:21  06 september  2019
17:21  06 september  2019 Quelle:   motorradonline.de

Yamaha in Assen: Beste Chance für einen Sieg in der MotoGP-Saison 2019?

Yamaha in Assen: Beste Chance für einen Sieg in der MotoGP-Saison 2019? Der Kurs in Assen liegt der Yamaha M1: Kann Valentino Rossi nach zwei sieglosen Jahren endlich wieder gewinnen? - Maverick Vinales schaut bereits auf 2020

Freitag, 6. September 2019 Rennfahrer mit identischen 125 ern auf Kartbahn - Suzuki All - Star 125 er - Rennen 2019 | Sky Schweiz Autos Die spinnen, die Briten.

Erleben Sie den Suzuki BURGMAN 125 mit ABS – mit dem best ausgestattetsten Cockpit seiner Klasse! Auf der Kartbahn Bruntingthorpe Proving Ground geht es beim Suzuki All - Star Suzuki All - Star 125 er - Rennen 2019 . Die britischen Profi- Rennfahrer gehen dabei nicht weniger engagiert

Die spinnen, die Briten. Zum Glück. Denn sonst gäbe es die herrlich unterhaltsamen Aufnahmen des Suzuki All-Star 125-Rennens 2019 und 2018 nicht.

Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019 © Suzuki UK

Auf der Kartbahn Bruntingthorpe Proving Ground geht es beim Suzuki All-Star 125er-Rennen größtenteils um Stolz. Und der wird mit so ziemlich allen Mittel verteidigt: Ellenbogenrempler, in den Weg gestellte Beine, Ausflüge ins Gras oder gar Schubser ins saftige Grün. Schaut euch die Videos an, dann bekommt ihr ein Gefühl dafür, wie es zugeht, wenn die britischen Rennfahrerprofis auf identischen 125er-Suzukis gegeneinander kämpfen.

2018 starteten sechs Rennfahrer aus der Britischen Superbike-Meisterschaft und der Isle of Man TT auf sechs identischen Suzuki GSX-S 125: Bradley Ray, Richard Cooper, Billy McConnell, Gino Rea, Davey Todd und Tom Ward. Richard Cooper entschied das Rennen im Vorjahr für sich. 2019 standen fünf Suzuki GSX-R125 für Bradley Ray, Richard Cooper, Luke Stapleford, Billy McConnell und Josh Elliott bereit. Und dieses Jahr entschied Josh Elliott, der OMG-Fahrer aus der Britischen Superbike-Meisterschaft, das Rennen für sich.

Alex Rins sieht seine Führungsrolle bei Suzuki "ganz entspannt"

Alex Rins sieht seine Führungsrolle bei Suzuki Suzuki-Pilot Alex Rins präsentiert sich in dieser MotoGP-Saison stark wie nie: Im Interview verrät der Spanier, wie er die Konstellation im Team aktuell bewertet

© Suzuki UK Auf der Kartbahn Bruntingthorpe Proving Ground geht es beim Suzuki All - Star 125 er - Rennen größtenteils um Stolz. Schaut euch die Videos an, dann bekommt ihr ein Gefühl dafür, wie es zugeht, wenn die britischen Rennfahrerprofis auf identischen 125 er -Suzukis

Suzuki All - Star 125 er - Rennen 2019 . Rennfahrer mit identischen 125 ern auf Kartbahn . Die spinnen, die Briten. Zum Glück. Suzuki All - Star 125 er - Rennen 2019 . 2018 starteten sechs Rennfahrer aus der Britischen Superbike-Meisterschaft und der Isle of Man TT auf sechs identischen Suzuki GSX-S

Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019
Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019
Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019
Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019
Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019
Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019
Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019
Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019
Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019
Rennfahrer mit identischen 125ern auf Kartbahn - Suzuki All-Star 125er-Rennen 2019

Die Rennleitung dieses denkbar glorreichen Rennens übernahm der dreifache britische Superbike-Champion John Reynolds.

Weiterlesen

Jorge Lorenzo: Rossis neuer Crew-Chief war sein erster Chefmechaniker 2002 .
Als Jorge Lorenzo als 15-Jähriger in der 125er-Klasse debütiert hat, war David Munoz sein Chefmechaniker - Künftig arbeitet Munoz für Valentino RossiMunoz hat zwar noch für kein MotoGP-Team gearbeitet, aber in den kleinen Klassen viel Erfahrung gesammelt. "Er war mein erster Crew-Chief in der Weltmeisterschaft", erinnert sich Jorge Lorenzo zurück. "Das war 2002, als ich 15 Jahre alt war." Es war seine erste Saison in der 125er-Klasse.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 4
Das ist interessant!