Auto: Elektro-Wicht aus Japan: Honda «e» startet im Frühjahr durch - Honda NSX Typ R und vollelektrische Modelle geplant - PressFrom - Deutschland

AutoElektro-Wicht aus Japan: Honda «e» startet im Frühjahr durch

15:30  10 september  2019
15:30  10 september  2019 Quelle:   msn.com

8 Stunden von Suzuka 2019: Stefan Bradl startet für das Honda-Werksteam

8 Stunden von Suzuka 2019: Stefan Bradl startet für das Honda-Werksteam Stefan Bradl teilt sich mit Ryuichi Kiyonari und Takumi Takahashi eine Honda Fireblade: Vorbote für die Rückkehr in die Superbike-WM 2020?

Mit dem Honda e startet der japanische Autohersteller nächstes Jahr ins elektrische Zeitalter. Ein seriennaher Prototyp verrät Details. Das Honda Tomo Concept kommt als zweitüriges kleines Elektroauto, das eigentlich ein winziger Pickup ist daher und überzeugt durch sein minimalistisches

Hondas kompaktes Elektro -Modell, der Honda E , soll im Frühjahr 2020 auf den Markt kommen und bringt eine interessante Neuerung mit: Die Seitenspiegel des Bereits in der Prototyp-Version des Honda E war ein Seitenkamera-Spiegel-System zu sehen. Das Unternehmen bestätigte nun, dass

Schnörkellos mit glatten Flächen, leichten Wölbungen und abgerundeten Kanten - so präsentiert Honda die Serienversion seines vollelektrischen Kleinwagens «e» auf derin Frankfurt (Publikumstage: 12. bis 22. September).

Elektro-Wicht aus Japan: Honda «e» startet im Frühjahr durch © Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn Auch die Rückleuchten sind rund: der Honda «e» auf dem Frankfurter Messestand.

Ab Frühsommer 2020 soll der rund 3,90 lange, knubbelig wirkende Viertürer mit den kurzen Überhängen zu den Kunden rollen. Geplant sind zwei Leistungsstufen. Die kleine Variante startet ab 33 850 Euro. Das stärkere Modell will Honda ab 36 850 Euro anbieten.

So gibt es den «e» mit 100 kW/136 PS und mit 113 kW/154 PS - das maximale Drehmoment des Elektromotors liegt in beiden Fällen bei 315 Newtonmeter (Nm). Die Reichweite des Akkus gibt Honda mit bis zu 220 Kilometern an. Per Schnellladefunktion soll der Stromspeicher innerhalb von einer halben Stunde wieder 80 Prozent der Energie bereitstellen.

Elektro-Dreirad mit neuer Neigetechnik - vRbikes vR3 City

Elektro-Dreirad mit neuer Neigetechnik - vRbikes vR3 City Das Schweizer Unternehmen vRbikes hat ein Elektro-Dreirad gebaut, das sich wie ein Motorrad in die Kurve neigt. Einen Motorradführerschein braucht man dafür nicht. © vRbikes Der dreirädrige Elektro-Roller vR3 City wurde von vRbikes in der Schweiz entwickelt. Er soll eine neue Form der urbanen Mobilität schaffen und sich ab dem Frühjahr 2020 zunächst durch die schweizer Ballungsräume bewegen. Mit 4,5 Metern ist der Wendekreis des Dreirads äußerst klein. Rangieren in engen Gassen dürfte daher kein Problem sein.

Der knuffige Honda e Prototype war einer der Stars von Genf. Ein echter Hingucker wird der Honda e Prototype: ein knuffiger, kleiner Würfel mit glatten Flächen und weichen Kanten. Sonst hinterlässt der Honda e auf der Schnupperrunde aber einen guten ersten Eindruck: Tolle Strassenlage, präzise

Die folgende Liste von Elektro -Nutzfahrzeugen und Elektro -Nutzfahrzeug-Prototypen enthält batterieelektrische Lastkraftwagen, Omnibusse, Kleintransporter, Kleinlastkarren und Personentransportkarren

Optisch nah am Prototypen von Genf

Der «e» unterscheidet sich auf den ersten Blick kaum vom Serienprototyp, der im Frühjahr auf dem Genfer Salon stand. So ersetzen auch in der Serie Kameras und Monitore im Inneraum herkömmliche Seitenspiegel. Auch behält das Auto zugunsten einer besseren Aerodynamik versenkbare Türgriffe.

Aus der farblich abgehobenen Frontblende leuchten zwei runde Scheinwerfer. Am Heck wiederholt sich der Look mit zwei runden Heckleuchten. Innen verzichtet der Kleinwagen auf eine Mittelkonsole. Das Armaturenbrett wird durch fünf aufrecht stehende Displays geprägt, darunter zwei 12,3-Zoll-Bildschirme.

Weiterlesen

Seat Mii electric: Der Elektro-Kleinstwagen startet Anfang 2020.
Preise beginnen bei 16.300 Euro, wenn man die Umweltprämie berücksichtigt (Update) 1/10 BILDERN © Motor1.com/Hersteller Seat Mii Electric (2019) Seat hat bestätigt, dass man im Herbst 2019 eine Elektroversion seines Mii-Stadtautos auf den Markt bringen wird und damit den ersten Vorstoß der Marke in den Null-Emissions-Markt markiert. 2/10 BILDERN © Motor1.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!