AutoE-Auto Artega Karo im Stil der Isetta

19:05  11 september  2019
19:05  11 september  2019 Quelle:   msn.com

IAA 2019: Artega darf den Karolino nicht zeigen

IAA 2019: Artega darf den Karolino nicht zeigen Wird der Zwilling des Microlino zur Totgeburt? Das Drama rund um den putzigen Microlino geht in den nächsten Akt. Zunächst sah es so aus, als würde das kleine Elektroauto der Firma Micro Mobility im Stil der BMW Isetta zu einem Startpreis von 12.000 Euro auf den Markt kommen. Dann kam plötzlich der sogenannte "Karolino" ins Spiel, der eigentlich auf der IAA 2019 (12. bis 22. September) in Frankfurt der Öffentlichkeit präsentiert werden sollte. Doch genau das hat ein Gericht in München nun dem Hersteller Artega untersagt.

Ein Auto im Stil der bekannten Isetta - das ist der in Frankfurt gezeigte Karo vom Sportwagenbauer Artega . Im Prinzip sei der Karo ein wendiges Auto für die Stadt, aber auch für Pendlerfahrten aus dem Umland oder fürs Einkaufen geeignet, sagte Artega -Chef Klaus Dieter Frers.

Ein Auto im Stil der bekannten Isetta - das ist der in Frankfurt gezeigte Karo vom Sportwagenbauer Artega . Nur fährt der Zwerg elektrisch statt mit Verbrenner wie damals.

Artega elektrifiziert die Fünfziger Jahre: Knuddelig ans Design der «Knutschkugel» BMW Isetta von einst angelehnt, zeigt der Sportwagenbauer aus Delbrück auf der IAA (Publikumstage: 12. bis 22. September) mit dem Karo ein Fahrzeug im Retrostil.

E-Auto Artega Karo im Stil der Isetta © Foto: Peter Löschinger/dpa-tmn Der schmalspurige Artega Karo empfiehlt sich als Stadt- und Pendlerfahrzeug.

Das aus glasfaserverstärktem Kunststoff gebaute E-Mobil der Fahrzeugklasse L7e fährt elektrisch rund 125 Kilometer weit. Mit der optional erhältlichen größeren Batterie können es bis zu 200 Kilometer werden. Das 2,40 Meter lange und 1,50 Meter breite Stadtauto bietet Platz für zwei Personen und bis zu 300 Liter Gepäck. Im Prinzip sei der Karo ein wendiges Auto für die Stadt, aber auch für Pendlerfahrten aus dem Umland oder fürs Einkaufen geeignet, sagte Artega-Chef Klaus Dieter Frers.

Volvos 60er-Baureihe jetzt als Limousine im Handel

  Volvos 60er-Baureihe jetzt als Limousine im Handel Volvo weitet seine Mittelklassepalette aus und bietet den S60 jetzt auch als Limousine an. Der Einstiegspreis des nun voll verfügbaren Modells liegt bei 43 200 Euro, wie der Hersteller mitteilt. Dafür gibt es ein im typischen Schweden-Stil gezeichnetes Stufenheck, das mit einer Länge von 4,76 Metern gegen Autos wie den BMW 3er, den Audi A4 oder die Mercedes C-Klasse antritt. © Foto: Volvo Ein im typischen Schweden-Stil gezeichnetes Stufenheck zeichnet den 4,76 Meter langen Volvo S60 aus. Der S60 bietet Platz für fünf Personen und hat ein Kofferraumvolumen von 470 Litern.

Ein Auto im Stil der bekannten Isetta - das ist der in Frankfurt gezeigte Karo vom Sportwagenbauer Artega . Nur fährt der Zwerg elektrisch statt mit Verbrenner wie damals. Der schmalspurige Artega Karo empfiehlt sich als Stadt- und Pendlerfahrzeug. Foto: Peter Löschinger/dpa-tmn

Wann kommt die Isetta von Artega denn nun auf den Markt? „Die zweisitzige Karo - Isetta wird schon im Januar über den hauseigenen Vertrieb in den Verkauf gehen Die Typ 2-Ladestecker im Stil des Isetta -Tankdeckels befindet sich im Heck. Dort sorgt eine breite, klare Heckscheibe für den Durchblick.

Die Passagiere gelangen durch die nach vorn klappende Fronttür ins Auto. Der Kofferraum lässt sich über eine Heckklappe beladen. Bis zu 90 km/h kann der 514 Kilogramm schwere Karo schnell werden. Zwischen fünf ein- und mehrfarbigen Lackierungen können Kunden wählen, auf Wunsch ist die Einbindung eines Smartphones möglich.

Die ersten Autos könnten ab Spätherbst zu den Kunden rollen, kündigte Frers an. Die Preise starten ab 14.275 Euro für die einfachste Variante.

Weiterlesen

In Fotos: Die Custom Cars der Hot Wheels Legends Tour Bentonville .
© Mitarbeiter des Automobile Magazine Hot Wheels Legends Tour Bentonville 119 Ein Teil dessen, was die Hot Wheels Legends Tour so cool macht, ist, dass jede Show die Autokultur der Region hervorhebt jeder Halt. Wir haben das Gefühl, Bentonville, Arkansas, etwas besser kennengelernt zu haben, als wir uns die mehr als 150 anwesenden Autos angesehen haben. Wie bei anderen Stopps der Legends Tour haben Enthusiasten aller Art ihre Fahrten herausgebracht.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!