Auto: 1.000er-Z mit Kompressoraufladung - Kawasaki-Ankündigung - Sind diese Bilder von der Auspackung des neuen Kawasaki Z H2? - PressFrom - Deutschland

Auto1.000er-Z mit Kompressoraufladung - Kawasaki-Ankündigung

15:40  17 september  2019
15:40  17 september  2019 Quelle:   motorradonline.de

Die Grünen verdoppeln - Kawasaki-Inspektionsintervalle

Die Grünen verdoppeln - Kawasaki-Inspektionsintervalle Kawasaki hebt die Inspektionsintervalle für seine Modelle deutlich an. Statt der bisherigen 6.000 km gelten jetzt 12.000 km. Diese neue Regelung betrifft die Neufahrzeuge des Modelljahrgangs 2020. © Kawasaki Kawasaki-Besitzer können sich auf weniger Wartungskosten einstellen, denn die Grünen passen ab sofort die Serviceintervalle für viele Motorräder an: Statt der bisherigen 6.000 km gelten jetzt 12.000 km. Das teilte der deutsche Importeur jetzt mit. Die Neuregelung greift für Neufahrzeuge des 2020er Modelljahrgangs 2020.

Die Kawasaki H2 SX. Der einzige Sporttourer mit Kompressoraufladung macht auf der Straße 299 km/h nennt der Fahrzeugschein der Kawasaki H2 SX als homologierte Höchstgeschwindigkeit. Das gute Gefühl, das sich beim Fahrer fast auf Anhieb einstellt, geht aber weit über den Antrieb hinaus

Motorräder von Kawasaki - umfassende technologische Kompetenz verbunden mit Leidenschaft, Leistung und Individualität. Dieser kompromisslose Geist findet sich auch weiterhin unverfälscht in jeder Z .

Kawasaki hat ein neues Teaser-Video veröffentlicht. Das lässt fast nur einen Schluss zu: Die Grünen bringen ein Super-Naked Bike mit Kompressoraufladung.

1.000er-Z mit Kompressoraufladung - Kawasaki-Ankündigung © Kawasaki

Bei Kawasaki tut sich was in Sachen Kompressor-Bikes. Wie ein jetzt veröffentlichtes Teaser-Video zeigt, kommt ein neues Z-Modell mit dem aus den H2-Modellen bekannten Kompressor-Ladesystem. Wer genau hinhört, vernimmt Vierzylinder-Sound sowie einen Quickshifter.

Die H2-Modelle hat Kawasaki eben erst renoviert, aber in Sachen Hyper-Naked Bike steht Kawasaki derzeit gegen Modelle wie die neue MV Agusta Brutale 1000 oder die kommende Ducati Streetfighter V4 auf Panigale-Basis blank da. Ein 1.000er Vierzylinder mit Aufladung könnte hier die benötigten über 200 PS liefern und bei entsprechender Abstimmung zudem helfen die Euro 5-Vorgaben zu erfüllen sowie ordentlich Druck aus dem Keller zu liefern.

Als Premierenort für das Power-Naked Bike bietet sich die EICMA 2019 in Mailand an. Oder die Japaner ziehen bereits zur Tokyo Motor Show im Oktober das Tuch vom neuen Modell.

Weiterlesen

Ab 2021 mit radarbasierten Systemen - Kawasaki-Assistenzsysteme .
Kawasaki wird ab 2021 seine Modelle sukzessive mit neuen Radar-basierten Assistenzsystemen ausrüsten. Das teilte der japanische Motorradhersteller jetzt mit. © Kawasaki Bezogen werden die Assistenzsysteme vom deutschen Zulieferer Bosch, der damit auch schon die Zweiradhersteller KTM und Ducati ausrüstet.Akustische und optische WarnungenZum Sicherheits-Paket werden dann eine adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung, eine Kollisionswarnung und ein Totwinkelassistent zählen. Alle Assistenten basieren auf Radarsystemen, die vorne und hinten am Motorrad verbaut werden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 2
Das ist interessant!