AutoNachfolger nur noch als Shooting Break - Neuer VW Arteon II

10:05  18 september  2019
10:05  18 september  2019 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Der CLA Shooting Break komplettiert die AMG-A-45-Familie

Der CLA Shooting Break komplettiert die AMG-A-45-Familie Mit dem Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Break baut der Hersteller sein Portfolio kraftvoller Kompaktwagen 2019 weiter aus. Der Zwei-Liter-Turbomotor leisten zwischen 387 und 421 PS. Das sind die Ausstattungsdetails! Der Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Break, der vermutlich im Herbst 2019 zu den Händlern kommt, vervollständigt die sportliche Baureihe der Mercedes-AMG-A-45-Modelle. Mit einem Leistungsspektrum zwischen 378 und 421 PS in der S-Version bietet der neu neuentwickelte Vierzylinder Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau und ist aktuell der stärkste Vierzylinder, der in einem Serienmodell verbaut ist.

Der Arteon II kommt vielmehr nur noch als Shooting Brake. Dieser kommt in erster Generation im Sommer 2020 auf den Markt. Denn der neue Passat (B9) wird bei eventuell etwas längerem Radstand coupéartiger als der Vorgänger und ersetzt somit das viertürige Coupé Arteon gleich mit.

Für das neue Modelljahr hat VW dem Arteon ein dezentes Facelift spendiert und ihn auch erstmals als Shooting Brake präsentiert. Optisch erkennt man den neuen Arteon an einer geänderten Frontschürze, neuen LED-Scheinwerferlayout und neu gestalteten LED-Rückleuchten.

Der Arteon gilt vielen als schönster VW. Trotzdem bekommt das viertürige Coupé keinen Nachfolger. Der Arteon II kommt vielmehr nur noch als Shooting Brake. Der kommt in erster Generation im Sommer 2020 auf den Markt. Die neue Passat Limousine wird coupéhafter.

Nachfolger nur noch als Shooting Break - Neuer VW Arteon II © Schulte

Viertürige Coupés und Volkswagen – das ist eine wechselvolle Geschichte und wie es aussieht eine ohne Happy End. 2008 brachte VW mit dem Passat CC ein solches Modell und positionierte es zwischen dem Passat und dem Luxuskreuzer Phaeton. Die Abgrenzung zum Mittelklasse-Bestseller Passat bracht vor allem die fließendere Linienführung und eine breitere Spur, die aber im Fond Kopffreiheit kostete. Eine große Heckklappe bot der Passat CC aber nicht. Auch nicht nach dem Facelift (2012). Da verlor das viertürige Coupé lediglich seinen Vornamen und hieß bis zum Produktionsende 2016 nur noch VW CC.

Citan-Nachfolger wieder mit Renault-Nissan - Neuer kleiner Mercedes-Van

Citan-Nachfolger wieder mit Renault-Nissan - Neuer kleiner Mercedes-Van Mercedes hat einen Nachfolger für den Citan beschlossen. Der wird wieder mit Renault-Nissan entwickelt und kommt auch in einer Elektroversion. © Mercedes Das kleinste Nutzfahrzeug im Mercedes-Programm ist der Citan, den der Autobauer quasi als Ableitung des Renault Kangoo anbietet. Diese Nähe zum französischen Basismodell wurde dem Citan von vielen Kunden angekreidet. Jetzt hat Mercedes beschlossen sein Engagement bei den kleinen Vans fortzuführen und dabei erneut auf den Kooperationspartner Renault-Nissan zu setzen. Allerdings soll der neue van deutlich mehr Mercedes sein.

# VWs Passat-Ableger # Arteon verspricht als Kombi-Coupé Shooting Brake mehr Platz. Preislich dürfte der Arteon Shooting Brake knapp oberhalb der Limousine liegen. Volkswagen Arteon R-Line FULL REVIEW all-new VW CC successor test neu - Autogefühl - Продолжительность: 38:13

Vorerst ist der VW Arteon Shooting Brake mit drei Benzin- und zwei Diesel-Motoren erhältlich. Zudem hat VW die Cockpitlandschaft neu gestaltet. Auch bei den Assistenzsystemen des Shooting Brake haben die Wolfsburger nachgelegt: Der "Travel Assist" ermöglicht das teilautonome Fahren bis

Die praktische große Klappe bekam erst das Nachfolgemodell namens Arteon, das erst im Juni 2017 zu ersten Kunden rollte. Das Standardkofferraumvolumen wuchs beim Modellwechsel um gut 30 Liter auf 563, aber mit der großen Heckklappe schluckt der Arteon bei umgeklappten Rückbanklehnen 1.557 Liter – ein Wert, den mancher Oberklasse-Kombi nicht erreicht.

Arteon fast so geräumig wie der Variant – aber teurer

Für Kombikunden entweder zu wenig (sie packen 1.780 Liter ins Heck) oder zu teuer. Denn während der Passat Variant gegenüber der Stufenheck-Limousine nur gut 1.200 Euro teurer ist, kostet der Arteon noch mal gut 3.200 Euro mehr als der Kombi. Da macht es Sinn, dass der Arteon auch mit größerem Ladevolumen kommt. Im Sommer 2020 ist es so weit; Mit dem Facelift des Arteon startet auch der Shooting Brake.

Neuer Passat, alte Plattform - VWs Baukastenstrategie (MQB)

  Neuer Passat, alte Plattform - VWs Baukastenstrategie (MQB) Die Investitionen für Elektroautos, Assistenz- und Infotainmentsysteme zwingen VW zum Umdenken: Komplett neuentwickelte Plattformen für Verbrenner-Autos lohnen sich nicht mehr. Aktuelles Beispiel: der Passat. Dessen Nachfolger (B9) bleibt 2021 auf der MQB-Basis das aktuellen Modells (B8). © Hersteller / ams Grundsätzlich wird in der Autoindustrie bei jeder Neuentwicklung mit spitzem Bleistift gerechnet: Wie hoch sind die Investitionen, wie groß die zu erwartenden Stückzahlen und die möglichen Erträge pro verkauftem Auto? Neuerdings muss außerdem einkalkuliert werden, wie viel Strafzahlungen womöglich für Varianten mit zu hohe

Neuer VW Arteon : Motoren, Technik, Preis. Beide Versionen stehen auf einem sehr modernen, technischen Fundament. Neue Motoren gibt es, der Baukasten aus Wolfsburg spielt eine wichtige Rolle. Auch das Thema Vernetzung wird größer geschrieben. Beide Versionen wird es als

Jetzt soll der neue Arteon die Lücke zwischen dem Passat und den Premium-Konkurrenten schließen. BILD hat das neue VW -Flaggschiff getestet! Ein neuer VW Golf ist immer ein Ereignis – 2019 startet Generation acht. Unter dem Blech wagt VW eine Revolution. Exklusive Retuschen!

Aber wie auto motor und sport aus Unternehmenskreisen erfuhr, ist das auch der Anfang vom Ende des Arteon als viertüriges Coupé: Mit der Neuauflage des Passat (2021/22) streicht VW diese Arteon-Variante. Denn der neue Passat (B9) wird bei längerem Radstand coupéartiger als der Vorgänger und ersetzt somit das viertürige Coupé Arteon gleich mit. Die große Heckklappe wird der Passat B9 als Stufenheck-Version aber wohl eher nicht bekommen – die Karosse damit genauso steif zu bekommen, kostet richtig Geld und die Stufenheckkunden wollen einen separaten Kofferraum. So gesehen könnte der Neue dann auch wieder Passat CC heißen – kleiner Scherz.

Nachfolger nur noch als Shooting Break - Neuer VW Arteon II
Nachfolger nur noch als Shooting Break - Neuer VW Arteon II
Nachfolger nur noch als Shooting Break - Neuer VW Arteon II
Weiterlesen

US-FTC-Chef sagt bereit, große Technologieunternehmen aufzubrechen: Bloomberg .
(Reuters) - Die US-amerikanische Federal Trade Commission ist bereit, wichtige Technologieplattformen bei Bedarf aufzubrechen, indem sie ihre früheren Fusionen rückgängig macht, sagte Vorsitzender Joe Simons am Dienstag in einem Interview mit Bloomberg als wettbewerbswidrige Praktiken der Agentur in der Branche.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!