Auto: Kohlefaser-Klapphelm ausprobiert - Nishua NFX-2 Carbon - PressFrom - Deutschland

Auto Kohlefaser-Klapphelm ausprobiert - Nishua NFX-2 Carbon

01:15  21 september  2019
01:15  21 september  2019 Quelle:   motorradonline.de

Retro-Bike in Karbon-Optik - BMW R nineT Black Diamond Carbon von Ilmberger

Retro-Bike in Karbon-Optik - BMW R nineT Black Diamond Carbon von Ilmberger Ilmberger Carbon hat eine umgebaute BMW R nineT in Karbon-Optik vorgestellt. Die sogenannte Black Diamond Carbon wird auf den BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen zu sehen sein. © Ilmberger Carbon Ilmberger Carbon ist bekannt dafür, edle Bikes noch etwas schärfer zu machen. Bereits in der Vergangenheit hat das Unternehmen aus Bayern vor allem aus Karbon gefertigte Bauteile für Motorräder von BMW, Ducati, Honda und vielen anderen Herstellern entwickelt. Auch diverse Show-Bikes wurden bereits auf die Räder gestellt. Eines dieser Bikes ist die hier vorgestellte BMW R nineT Black Diamond Carbon.

Nishua NFX - 2 Carbon Klapphelm bei Louis. Sichere Zahlung Kostenlose Rücksendung 2 Jahre Rückgaberecht» Jetzt kaufen! Carbon -Helme. NISHUA bietet sportlich orientierten Fahrern, was sie auf der Rennstrecke aber auch im Alltag brauchen. Der Fokus liegt dabei auf aktiver und passiver

NISHUA - Nishua Nfx - 2 Carbon - Visier: klar mit Pinlock Anti - Beschlag - InnenscheibeSonnenblende: integriert Datenblatt zu Nishua NFX - 2 Carbon . Allgemeines. Typ. Klapphelm . Werkstoff. Carbon .

Der Nishua NFX-2 Carbon ist der bisher einzige Klapphelm der Louis-Eigenmarke Nishua. Wie schlägt er sich im ersten Test?

  Kohlefaser-Klapphelm ausprobiert - Nishua NFX-2 Carbon © Jörg Künstle.

Die Außenschale des Nishua NFX-2 aus Carbon verspricht hohen Tragekomfort durch geringes Gewicht. Und mit der Herstellerangabe von ca. 1.450 Gramm (Louis-Katalog) bzw. ca. 1.580 Gramm (Louis-Website) wäre er unter den Klapphelmen tatsächlich ein Leichtgewicht. Wäre. Denn mit nachgewogenen 1.750 Gramm (in L) kann der optisch sehr ansprechende NFX-2 dieses Versprechen leider nicht halten. Schade, denn an Ausstattung mangelt es ihm mit Sonnenblende, Pinlock-Visier und herausnehmbarem Futter nicht.

Neues Zubehör für den Supersportler - BMW S 1000 RR (2019) von Ilmberger-Carbon

Neues Zubehör für den Supersportler - BMW S 1000 RR (2019) von Ilmberger-Carbon Zubehörspezialist Ilmberger-Carbon hat jede Menge neue Bauteile für die BMW S 1000 RR Modelljahr 2019 ins Angebot genommen. © Ilmberger-Carbon Eigentlich könnte man meinen, dass die neue BMW S 1000 RR schon ab Werk mit einer guten Ausstattung und jeder Menge feiner Bauteile punktet und für Supersport-Fans kaum Wünsche offen lässt. Entsprechend müssen Käufer einer neuen RR auch tief in die Tasche greifen. In der Basisvariante ist der BMW-Sportler ab 18.900 Euro zu haben.

Die besten Nishua Motorradhelme im Test & Vergleich Unabhängige Testurteile Eine Gesamtnote Die Bestenliste ⭐ Mit besten Empfehlungen. Kohlefaser - Klapphelm .

Nishua NFX - 2 Klapphelm . Fiberglas Klapphelm Integrierte Sonnenblende Emergency-Strap-System. Schuberth C4 Pro Carbon Tempest Yellow. Innovativer Klapphelm Weniger Gewicht Top Akustikkonzept!

Ab Tempo 100 ziemlich laut

Weiteres Plus: Das Öffnen des Klappmechanismus funktioniert einhändig, einfach und zuverlässig. Beim Schließen braucht das Einrasten etwas Nachdruck, was aber absolut im Rahmen bleibt. Der Ratschenverschluss bleibt Geschmackssache, die (schließbare) Kinn- und Stirnbelüftung aber hinter ihren Möglichkeiten. Weiterer Kritikpunkt ist auch die Lautstärke, die ab Tempo 100 ziemlich massiv ist.

Positiv aufgefallen: Pinlock, Sonnenblende, Öffnen klappt leicht

Negativ aufgefallen: Laut, trotz Carbon kein Leichtgewicht

Größen: XS bis XXXL

Preis: 299,99 Euro

MOTORRAD-Urteil: 2,5 Sterne von möglichen 5

R- und Carbon-Version bestellbar - Kawasaki H2-Modelle .
Kawasaki öffnet wieder die Auftragsbücher für die H2-Varianten R und Carbon. Beide Extrem-Versionen der Kompressor-Kawasaki können nur bis zum 25. November bestellt werden. Die Preise starten bei 32.500 Euro. © Kawasaki Die Kawasaki H2 ist mit ihrer Kompressortechnik schon ein extremes Motorrad. Noch extremer kommen die beiden Versionen H2R und H2 Carbon daher.Die Kawasaki H2R tritt mit 310 PS und 165 Nm Drehmoment aus dem aufgeladenen 1.000er Vierzylinder an. Sie ist nur für den Rennstreckenbetrieb zugelassen. Die H2 Carbon basiert auf der normalen H2, hüllt sich aber in dem edlen Werkstoff Kohlefaserlaminat.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!