Auto: Ssangyong Tivoli Facelift (2019): Kleines SUV mit stärkeren Motoren - Audi Q2, Ford Edge und Hyundai Ioniq erzielen die besten NCAP-Bewertungen - mit Video - PressFrom - Deutschland

Auto Ssangyong Tivoli Facelift (2019): Kleines SUV mit stärkeren Motoren

12:55  26 september  2019
12:55  26 september  2019 Quelle:   motor1.com

PSA-Motoren für den Astra Kombi

PSA-Motoren für den Astra Kombi Das Opel Astra Sports Tourer Facelift rollt Ende 2019 zu den Händlern, bevor zwei Jahre später die Neuauflage startet. Alle Informationen zu den Motoren aus dem PSA-Konzern und der Ausstattung des kompakten

Ssangyong Tivoli (2020) Facelift . Kompakter SUV mit neuer Optik und kleinem Preis. Beide verfügbaren Motoren sind serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und optional mit einer Wie beim neuen Korando gibt es den Ssangyong Tivoli ab sofort in fünf verschiedenen

Der Camper-Ausbau erfährt ein kleines Facelift . Eine Elektrovariante des California soll es vorerst nicht geben. Ssangyong hat den Tivoli optisch überarbeitet und mit neuen Motoren ausgestattet. SsangYong Tivoli ( 2019 ) im Test: Der Preis ist heiß . Kopfverletzungen sind eine ernste

4,23 Meter langer Winzling nun mit 163-PS-Turbo und 136-PS-Diesel

Der Ssangyong Tivoli startete im Jahr 2015, nun erhält das kleine SUV ein Facelift. Im Grunde sogar mehr als das, denn die Motorenpalkette wird völlig umgekrempelt. Wir stellen Ihnen das günstige City-Auto mit optionalem Allradantrieb vor.

Facelift für den Ssangyong Tivoli

Facelift für den Ssangyong Tivoli Ssangyong hat den Tivoli überarbeitet. Vier Jahre nach dem Start bekommt der kleinste Geländewagen der Koreaner Ende September ein tiefgreifendes Facelift. Dabei wird der Auftritt aufgefrischt, die Ausstattung erweitert und der Antrieb erneuert. Die Preise beginnen dann künftig bei 15 990 Euro, so der Hersteller. © Foto: Ssangyong Aufgefrischtes SUV von Ssangyong: Der Tivoli startet künftig ab 15 990 Euro. Zu erkennen ist der 4,23 Meter lange Tivoli von außen an einer entschlossener designten Front, aus der jetzt auf Wunsch auch LED-Scheinwerfer strahlen, sowie einem weiter nach oben gerückten Stoßfänger am Heck.

Der SsangYong Tivoli hat 2019 ein umfangreiches Facelift bekommen - Neu ist zudem ein Turbobenziner mit 163 PS Leistung: Wir haben den Test Im SsangYong Tivoli gibt es auch künftig wie gehabt einen 1,6-Liter-Diesel mit 136 PS Leistung und bis zu 324 Newtonmeter Drehmoment.

Kleines SUV mit guter Ausstattung für nur 16.000 Euro. SsangYong ist ein Hersteller für SUVs und Allradfahrzeuge aus Südkorea mit langjähriger Tradition. Juni 2019 einen Kaufvertrag über einen SsangYong Tivoli in der Sonderedition "real" beim autorisierten SsangYong Partner abschließen

Der Tivoli im Test und ein Marktüberblick:

  • SsangYong Tivoli (2019) im Test: Der Preis ist heiß
  • Kleine SUVs (2019) für die City vom Ford Ecosport bis zum Peugeot 2008

Bisher wurde der 4,20 Meter lange Tivoli mit einem 128 PS starken 1,6-Liter-Saugbenziner sowie einem 115-PS-Diesel (und ebenfalls 1,6 Liter Hubraum) angeboten. Beide Versionen gab es mit Front- oder Allradantrieb. Nach dem Facelift misst das Auto nun 4,23 Meter, der Kofferraum bietet 427 Liter Volumen, das Maximalvolumen wurde noch nicht mitgeteilt.

und bekommt stärkere Antriebe: Statt des Saugbenziners (mit nur 160 Nm Drehmoment, die erst ab 4.600 U/min anlagen) kommt nun ein 1.5 T-GDI mit starken 163 PS zum Einsatz. Das maximale Drehmoment beträgt nun stolze 280 Nm (mit Schaltgetriebe, mit Automatik sind es 20 Nm weniger), und es liegt schon ab 1.500 Touren an. Der 1,6-Liter-Diesel leistet nun 136 statt 115 PS, das Maximaldrehmoment beträgt nach wie vor 300 Nm (mit Schaltung; bei der Automatikversion sind es 24 Nm mehr). Beide Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp-Evap.

Neue Auflage des Ssangyong Korando

Neue Auflage des Ssangyong Korando Die vierte Generation des Korando geht Ende September in den Handel. Der kompakte Geländewagen soll mindestens 22 990 Euro kosten, teilte der koreanische Hersteller Ssangyong mit. Dafür gibt es den Konkurrenten von Modellen wie VW Tiguan oder Kia Sportage mit neuer Form und neuen Format. © Foto: Ssangyong Den Korando will Ssangyong Ende September in vierter Generation in den Handel bringen. Der Korando wächst in der Länge auf 4,45 Meter und in der Breite auf 1,87 Meter, wird aber zugleich mit 1,62 Metern Höhe etwas flacher. Innen bietet er Platz für fünf Personen und 551 bis 1248 Liter Gepäck.

So wird der Tivoli zu einem Eyecatcher, der es versteht Emotionen zu wecken! Dabei verhelfen dem SsangYong Tivoli die perfekt abgestimmten Komponenten des Allradantriebs und das speziell auf Offroad-Performance ausgelegte Chassis auf und abseits der Straße zu einem souveränen Auftritt.

Informationen zum SsangYong Tivoli gesucht? Hier finden Sie technische Daten, Preise, Statistiken, Tests und die wichtigsten Fragen auf einen Blick. Es gab jedoch in der ersten Generation des Tivoli auch ein Manko: Viele bereits marktübliche Assistenzsysteme setzte SsangYong mit Ausnahme einer

Leistung / Drehmoment Basispreis (Ausstattung)
1.5 T-GDI 2WD 163 PS / 280 Nm 15.990 € (Crystal)
1.5 T-GDI 4WD 163 PS / 280 Nm 21.990 € (Amber)
1.6 e-XDi 2WD 136 PS / 300 Nm 18.990 € (Crystal)
1.6 e-XDi 4WD 136 PS / 300 Nm 24.990 € (Amber)

Neben der serienmäßigen Sechsgang-Schaltung gibt es für alle Versionen eine Sechsstufen-Automatik von Aisin für 2.000 Euro Aufpreis. Der Grundpreis ist um 1.000 Euro höher als bei der bisherigen Basisversion mit Aktionsrabatt.

Innen gibt es klassische Instrumente, erst die Topversion Sapphire besitzt stattdessen ein 10,25-Zoll-Display. Damit lassen sich die Navigationskarten nun auch direkt vor dem Fahrer anzeigen. Das Infotainment-Display misst nun 8,0 beziehungsweise 9,2 Zoll.

Ssangyong Tivoli 2019 © Motor1.com Deutschland Ssangyong Tivoli 2019

Statt vier gibt es nun fünf Ausstattungen. Sie heißen Crystal, Amber, Quartz, Onyx und Sapphire. Die Basisversion Crystal besitzt elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber rundum, einen Tempomat sowie ein Antikollisionssystem, einen Spurhalteassistenten, eine Verkehrsschilderkennung und einen Fernlichtassistenten. Ansonsten ist diese Version aber spartanisch ausgestattet, sie bietet offenbar noch nicht einmal eine normale Zentralverriegelung (ohne Fernbedienung). Abhilfe schafft das Komfortpaket (1.000 Euro) mit Klimaanlage, Zentralverriegelung mit Fernbedienung und DAB+-Radio.

SsangYong liftet den Tivoli

  SsangYong liftet den Tivoli Das SsangYong Tivoli Facelift (2019) offenbart ein runderneuertes Design. Unter der modernisierten Hülle stecken neue Motoren und Ausstattungsdetails! Zeitgleich zum Korando-Markstart macht sich auch das SsangYong Tivoli Facelift (2019) – die Auftragsbücher öffnen bei 15.990 Euro – bereit, der etablierten Konkurrenz aus Südkorea Markanteile streitig zu machen. Optisch gibt sich der Juke- und Countryman-Konkurrent durch ein aufgefrischtes Design zu erkennen: An der Front hat der Autobauer die teils widersprüchlich verlaufenden Linien geglättet.

Alle Informationen zur Sports Utility Vehicle -Ausführung des Ssangyong Tivoli findet man auf der neuen Website von DriveK, wo Sie sich das gewünschte Auto einfach und sofort zusammenstellen können. Dort finden Sie auch Bilder des neuen Tivoli - zusammengestellt in einer eigenen Sammlung.

Der alte Benziner im Ssangyong Tivoli war mit seinen 128 Pferdchen eine blasse Nummer. Doch damit ist nun Schluss, denn zusammen mit leichten optischen Retuschen am Außendesign gab es einen deutlichen Sprung im Innenraum und endlich den längst überfälligen Turbobenziner.

Die nächsthöhere Version Amber kostet gleich 4.000 Euro mehr, ist aber dann auch ordentlich ausgestattet. Zusätzlich zu Crystal gibt es hier ein Audio-System mit 8,0-Zoll-Display, eine Smartphone-Anbindung, eine Rückfahrkamera, Parkpiepser hinten, ein höhenverstellbarer Fahrersitz, Nebelscheinwerfer und 16-Zoll-Alufelgen. Ab der Version Quartz sind ein navi mit 9,2-Zoll-Display, Licht- und Regensensor und eine Sitzheizung vorne an Bord. Onyx bietet zusätzlich Kunstlederbezüge für die Sitze, eine Klimaautomatik, ein Smart-Key-System, ein beheizbares und in der Länge verstellbares Lenkrad und Parkpiepser vorne. Die Topversion Sapphire bietet neben dem Instrumentendisplay noch LED-Scheinwerfer, einen Totwinkelwarner und einen Querverkehrswarner.

Der große Bruder des Tivoli, der 4,44 Meter lange XLV ist offenbar entfallen, jedenfalls findet man ihn auf der Ssangyong-Website nicht mehr. An seine Stelle dürfte die neue Generation des Korando treten, der mit 4,45 Meter praktisch die gleiche Länge hat wie der XLV.

Impreza Facelift feiert Heimpremiere .
Das Subaru Impreza Facelift nutzt das Rampenlicht der Tokyo Motor Show 2019. Viel verraten die Japaner vor der Premiere ihre aufgefrischten Kompaktklasse noch nicht – die ersten Informationen! Das Subaru Impreza Facelift schickt

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 12
Das ist interessant!