Auto: Rossi ist sicher: "Marquez kann sich sogar noch verbessern" - Marquez erwartete keine Rekord-Pole-Zeit - PressFrom - Deutschland

Auto Rossi ist sicher: "Marquez kann sich sogar noch verbessern"

13:40  26 september  2019
13:40  26 september  2019 Quelle:   motorsport-total.com

Valentino Rossi rätselt: Ist Marquez jetzt so gut wie er früher?

Valentino Rossi rätselt: Ist Marquez jetzt so gut wie er früher? Sieben Titel, davon fünf in der MotoGP, hat Marc Marquez schon und nähert sich Valentino Rossis Bestmarke Schritt für Schritt - Ein Generationenvergleich

Heute dominiert Marc Marquez das Geschehen – kann er mit Rossi verglichen werden? Es wäre sehr interessant für mich gewesen, gegen Márquez im gleichen Alter zu kämpfen. Aber leider bin ich viel älter als er . Und ist es sinnvoller, wenn wir uns auf die Wirklichkeit konzentrieren.»

Kann sich Kurzsichtigkeit verbessern ? Ich war vor kurzem beim Augenarzt und bin auf beiden Augen kurzsichtig (genau -1 dpt auf beiden Augen). Genau dann habe ich meinen ersten PC bekommen. Vielleicht liegt es daran, dass ich fast jeden Tag vor dem Bildschirm sitze.

Valentino Rossi traut Marc Marquez zu, sich in der MotoGP weiter zu steigern © LAT Valentino Rossi traut Marc Marquez zu, sich in der MotoGP weiter zu steigern

Wenn jemand aus dem aktuellen MotoGP-Fahrerfeld in der Lage ist, die Bestmarken des neunfachen Weltmeisters Valentino Rossi in absehbarer Zeit zu brechen, dann ist das wohl Marc Marquez. Am vergangenen Rennwochenende in Aragon feierte der Honda-Pilot nicht nur einen überlegenen Sieg, sondern auch den 200. Grand Prix.

Die Statistik des Spaniers in diesen 200 GP-Rennen ist bemerkenswert: 149 Podien, darunter 78 Siegen kann Marquez sein Eigen nennen. 89 Mal stand er auf der Pole-Position, insgesamt sicherte er sich sieben WM-Titel. Sein achter Triumph ist quasi nur noch Formsache bei satten 98 Punkten Vorsprung und fünf verbleibenden Saisonrennen.

Marc Marquez glaubt: "Rossi wird weitermachen"

Marc Marquez glaubt: Ende 2020 läuft Valentino Rossis Vertrag mit Yamaha aus, doch WM-Leader Marc Marquez glaubt nicht, dass der Italiener der MotoGP dann den Rücken kehren wird

Beim MotoGP-Qualifying in Austin entpuppt sich Valentino Rossi als erster Jäger von Pole-Setter Marc Marquez - Wie gefährlich kann der Glücklicherweise haben sich das Wetter und die Strecke deutlich verbessert . FT4 war für mich sehr wichtig, weil ich mit den Slicks ein gutes Gefühl gefunden habe.

Das könnte ihn nun den WM-Titel kosten. AFP. MotoGP-Fahrer Rossi (l.), Márquez : "Mein Fuß ist abgerutscht". MotoGP-Rennfahrer Valentino Rossi hat mit einer rücksichtslosen Attacke gegen Konkurrent Marc Márquez womöglich seinen schon sicher geglaubten zehnten WM-Titel verspielt.

Kommt Marquez aktuell auf 300 Zähler, waren es zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr "nur" 246. Sein Vorsprung auf WM-Verfolger Andrea Dovizioso (Ducati) belief sich damals auf 70 Punkte. Das führt zu der Frage: Ist Marquez in dieser MotoGP-Saison so stark wie noch nie? Yamaha-Star Rossi geht, darauf angesprochen, noch einen Schritt weiter.

Er glaubt, dass sich der 26-Jährige sogar noch weiter steigern kann: "Es scheint, dass Marquez und Honda in diesem Jahr in einem Moment großer Stärke sind, ähnlich wie 2014, als er zehn Rennen in Folge gewann. Ich weiß nicht, ob er auf dem Höhepunkt ist, denn er ist jung und kann sich sogar noch verbessern", bekundet der "Doktor".

Dabei komme es aber auch darauf an, wie stark sich die anderen Hersteller weiterentwickeln, weiß Rossi. Er für seinen Teil glaubt, sich auch im Alter von 40 Jahren noch verbessern zu können: "Als ich jünger war, steigerte ich mich von einem zum anderen Jahr mehr. Das ist normal. Aber auch jetzt kann ich bestimmte Aspekte noch verbessern."

"Man muss unbedingt konzentriert bleiben, hart arbeiten und versuchen, so stark wie möglich zu werden. Es ist natürlich schwieriger, aber man kann es schaffen." Das letzte Mal gelang Rossi zu Beginn der Saison in Argentinien und Austin der Sprung aufs Podest. Sein letzter Sieg datiert auf den Grand Prix der Niederlande 2017 zurück.

Stefan Bradl: Marquez hat Rossis taktische Spielchen weiter verfeinert.
Die Psyche entscheidet: Nach dem erneuten Aufeinandertreffen von Valentino Rossi und Marc Marquez äußert sich Stefan Bradl zum Duell der Ausnahmekönner

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!