Auto: Neigungstechnik statt Lenker - Kawasaki-Patent macht Lenker überflüssig - India unterzeichnet MoU mit der Schweiz; Eisenbahnen für Schweizer Neigezüge - PressFrom - Deutschland

Auto Neigungstechnik statt Lenker - Kawasaki-Patent macht Lenker überflüssig

16:15  30 september  2019
16:15  30 september  2019 Quelle:   motorradonline.de

Die Grünen verdoppeln - Kawasaki-Inspektionsintervalle

Die Grünen verdoppeln - Kawasaki-Inspektionsintervalle Kawasaki hebt die Inspektionsintervalle für seine Modelle deutlich an. Statt der bisherigen 6.000 km gelten jetzt 12.000 km. Diese neue Regelung betrifft die Neufahrzeuge des Modelljahrgangs 2020. © Kawasaki Kawasaki-Besitzer können sich auf weniger Wartungskosten einstellen, denn die Grünen passen ab sofort die Serviceintervalle für viele Motorräder an: Statt der bisherigen 6.000 km gelten jetzt 12.000 km. Das teilte der deutsche Importeur jetzt mit. Die Neuregelung greift für Neufahrzeuge des 2020er Modelljahrgangs 2020.

LSL Lenker aus Aluminium oder Stahl in den klassischen Durchmessern 22,2mm und 1 Zoll, oder als X-Bar (konifiziert mit 28,6mm im Klemmbereich Lenker müssen stärker sein, als der TÜV verlangt. Hört sich erst mal verrückt an, ist aber so. Denn wenn es nach den Richtlinien zur Prüfung von

Okay. Lass uns so gut wie möglich den Schaden reduzieren. Fangen wir damit was Du jetzt AUF KEINEN FALL MACHEN SOLLTEST. Wird Dir dabei übel? Dann übertreibe es nicht und mache eine Pause.

Motorradhersteller Kawasaki hat sich eine Technik patentieren lassen, die Motorräder ohne herkömmliche Lenker in Schräglage und um Kurven bewegen soll.

  Neigungstechnik statt Lenker - Kawasaki-Patent macht Lenker überflüssig © Kawasaki

Wenn es nach dem Erfindungsreichtum der Kawasaki-Ingenieure geht, könnten irgendwann in der Zukunft Motorräder unterwegs sein, die mit aktuellen Bikes kaum mehr etwas gemein haben. Dass das Elektromotorrad kommen wird scheint klar zu sein. Im jüngsten Patent der Grünen steht sogar der Lenker auf der Streichliste.

Gewichtsverlagerung als Lenkimpuls

Die Patentschrift zeigt ein Zweirad auf dem der Fahrer eine sehr sportliche Sitzhaltung einnimmt. Beide Räder werden jeweils an einer üppig dimensionierten Schwinge geführt. Per Monofederbein mit Umlenkung stützen sich diese am Hauptrahmen ab. Mehr Gemeinsamkeiten mit einem herkömmlichen Motorrad hat der Entwurf aber auch nicht, denn jetzt kommt der Clou des Patents: Beide Schwingen sind mit einem Gelenk versehen, um das sie sich in Längsachse per integriertem E-Motor verdrehen lassen. Ein Einschlagen des Vorderrads um eine Lenkachse ist nicht vorgesehen. Den Lenkwunsch gibt der Fahrer durch Gewichtsverlagerung vor. Sensoren erfassen diese und neigen Vorder- und Hinterrad entsprechend. Da das Vorderrad sich deutlich stärker in Schräglage neigt, als das Hinterrad wird dabei eine Kurvenfahrt eingeleitet. Der Fahrer selbst greift nur noch in einen U-Bügel, der einen herkömmlichen Gasdrehgriff sowie konventionelle Bremshebel integriert.

Körperbetont geschnittene Motorradjacke - Sportliche Jacke iXS RS 400 ST

  Körperbetont geschnittene Motorradjacke - Sportliche Jacke iXS RS 400 ST In sechs verschiedenen Farbvarianten bietet iXS die sportliche Motorradjacke RS 400 ST an. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 169,95 Euro.

Kawasaki Motorradhaus Löhmer GmbH aus Rösrath - Hoffnungsthal. ERFOLGREICHER MOTORRADHANDEL IN DER 3. GENERATION Als langjähriger Motorradhändler präsentieren wir auf über 400 Quadratmetern einen repräsentativen KAWASAKI und TRIUMPH Store für alle Liebhaber

Sind Sie Bereit für die neue Generation? Patentierte 2-Achsen- Neigungstechnik , Anstellwinkel-Kontrolle und wechselbare Fußplatten. Weiter zum Webspecial.

Und der Antrieb? Kawasaki setzt auf elektrische Radnabenmotoren in beiden Rädern – also einen Allradantrieb. Die Batterie dürfte dort sitzen, wo sonst der Verbrennungsmotor seinen Platz beansprucht. Klingt alles sehr futuristisch? Ist es auch. Aber die Patentschrift zeigt, in welche Richtungen eventuelle Motorrad-Revolutionen gehen könnten.

Updates für den Kawa-Bestseller - Kawasaki Z 900 (2020) .
Kawasaki spendiert der Z 900 zum Modelljahr 2020 einige Updates. Das beliebte Naked Bike wird es weiterhin auch in einer A2-drosselfähigen Variante geben. Präsentiert wird sie auf der EICMA 2019. © Kawasaki Die Kawasaki Z 900 erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Bei den Neuzulassungsstatistiken ist sie in diesem Jahr das am häufigsten neu zugelassene Modell von Kawasaki. 2.920 Mal wurde sie bis Ende September neu zugelassen. Im Gesamtranking muss sich das Naked Bike lediglich der BMW R 1250 GS und der Yamaha MT-07 geschlagen geben.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 11
Das ist interessant!