Auto: Mittelfinger erkennen, bevor sie entstehen - KI-System gegen Fahrer-Frust - Erschließung eines neuen Sicherheitstrends - PressFrom - Deutschland

Auto Mittelfinger erkennen, bevor sie entstehen - KI-System gegen Fahrer-Frust

19:10  07 oktober  2019
19:10  07 oktober  2019 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Jaguar Land Rover will Gemütslage des Fahrers per Kamera erkennen

Jaguar Land Rover will Gemütslage des Fahrers per Kamera erkennen Auto soll automatisch Stress oder Müdigkeit bekämpfen © Motor1.com/Hersteller Jaguar Land Rover lässt Auto auf „Gemütslage“ des Fahrers reagieren 74 Prozent der Menschen fühlen sich nach Studien jeden Tag gestresst oder überlastet. Um den Stress im Auto zu verringern, will Jaguar Land Rover (JLR) künftig die Gemütsverfassung des Autofahrers erkennen. Eine Kamera überwacht dazu die Mimik, eine Künstliche Intelligenz (KI) erkennt die Stimmung. Dann können verschiedene Fahrzeugsysteme daran angepasst werden.

Mercedes - Benz Werbung mit Adolf Hitler Erkennt Gefahren, bevor sie entstehen Das bestehende Collision-Prevent-Assist- System von Mercedes funktioniert.

Da sich Gebärmutterhalskrebs in der Regel langsam entwickelt, sollen mit der Krebsfrüherkennung Zellveränderung aufgespürt werden, noch bevor Krebs entsteht . Die Krankenkassen zahlen bislang allen Frauen ab 20 Jahren einmal jährlich einen Pap-Abstrich. Bei diesem Test werden

Das Forschungsprojekt F-Relacs (Frustration Real-time Recognition for an Adaptive in-Car System) soll frustrierte und aggressive Autofahrer erkennen und sie zurück auf die gute Seite der Macht holen. Peace, Love and Fahrvergnügen durch künstliche Intelligenz im Auto.

  Mittelfinger erkennen, bevor sie entstehen - KI-System gegen Fahrer-Frust © ams

„Dir hat auch noch keiner erzählt, dass das Gaspedal rechts ist, oder?“ Ja, Mittelspur-Mieter, Diät-Blinker und der gute alte Feierabend-Verkehr strapazieren die Nerven. Täglich brüllen wir die Windschutzscheibe an, verprügeln unser Lenkrad. Wild gestikulierend verteilen wir Schimpfworte und behalten: den Frust. Darunter leidet in der Folge die eigene Konzentration und damit die Fahrsicherheit. Hier sehen die Forscher des Projekts F-Relacs Handlungsbedarf.

Neues, universelles Einsteigersystem - BMW Kommunikationssystem Fit-for-All

Neues, universelles Einsteigersystem - BMW Kommunikationssystem Fit-for-All Mit dem Fit-for-All nimmt BMW ein neues Einsteigerkommunikationssystem ins Programm, das in nahezu jeden Helm passen soll. © BMW Das BMW Motorrad Kommunikationssystem Fit-for-All basiert auf dem bekannten Sena 10R-System und soll in nahezu jeden BMW-Helm sowie in einige Helme anderer Hersteller passen. Das Einsteigerset Fit-for-All wird zusätzlich neben den bereits erhältlichen BMW Motorrad Kommunikationssystemen angeboten.

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen.

Falls Sie aber doch mal eine Quittung ausstellen müssen, können Sie das mit Hilfe der richtigen Anleitung und eines Quittungsblockes aus dem Wer nämlich 100,00 Euro mit 10000 Euro verwechselt, wird den Fehler spätestens merken, wenn er "einhundert" oder "zehntausend" ausschreibt.

Aktiv gegen Frust im Auto

Ein emotionssensitives System namens MUsE (my user Experience) soll durch Kameras und Sensoren negative Gefühle des Fahrers sowie die Ursache erkennen. Videoaufnahmen des Gesichts und Signale wie Herzrate und Pupillenweite werden hierzu ausgewertet. Anschließend soll ein digitaler Assistent das Stresslevel senken. Im Test sind momentan die Einflüsse von Lichtfarben, Gerüchen, Musik und sogar eines künstlichen Beifahrers, der aktiv zuhört. Haben Sie schon einmal versucht, Siri, Alexa oder Google von ihren Problemen zu erzählen? Wirklich entspannend ist diese Unterhaltung nicht. Aber diese Stimmen wurden schließlich auch nicht direkt auf Deeskalation geschult.

Knapp ein Jahr hat das Team noch Zeit, das System mit einem Projektvolumen von 1,22 Millionen Euro heranzuzüchten. Beauftragt und gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sind maßgeblich drei Partner beteiligt: Die TWT Science & Innovation GmbH, die SoundReply GmbH und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) – Institut für Verkehrstechnik. Ende 2020 sollen die Ergebnisse schließlich bei einem Abschluss-Event in Braunschweig präsentiert werden.

Nach Mittelfinger gegen Trump: Alleinerziehende Mutter gewinnt Lokalwahl in Virginia .
Das Foto einer Protestgeste gegen Trump machte Juli Briskman bekannt.Während einer Fahrradtour in Virginia vor zwei Jahren zeigt die 52-jährige Juli Briskman der Autokolonne von US-Präsident Donald Trump den Mittelfinger. Nachdem sie das Bild eines AFP-Fotografen mit ihrem erhobenen Mittelfinger im Internet geteilt hatte, verlor die alleinerziehende Mutter ihren Job.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!