Auto E-Roller für heute und morgen - Yamaha auf der Tokyo Motor Show 2019

09:55  10 oktober  2019
09:55  10 oktober  2019 Quelle:   motorradonline.de

Elektro-Dreirad mit Neigungstechnik - Yamaha Tritown

Elektro-Dreirad mit Neigungstechnik - Yamaha Tritown Yamaha hat ein neues motorisiertes Dreirad an den Start gebracht. Als Pendlerfahrzeug für die letzte Meile konzipiert nutzt das jetzt vorgestellte Elektromodell Tritown die Niken-LMW-Technik. © Yamaha Bereits auf der Tokyo Motor Show 2017 hatte der japanische Zweiradhersteller Yamaha ein erstes Konzept zum Tritown vorgestellt. Die Studie setzte auf zwei Vorderräder, die wie bei der Niken über die Leaning Multi Wheel Technology neigbar aufgehängt sind. Der Fahrer steht auf zwei Trittbrettern. Der Antrieb erfolgte elektrisch. 2019 schieben die Japaner jetzt die Serienversion des Tritown nach.

E - Roller für heute und morgen . Auch bei Yamaha wird die Zweiradzukunft teilweise elektrisch. Der Yamaha E01 ist ein sportlich gezeichnetes, elektrisch angetriebenes Pendlermodell für die Stadt – in der Leistung vergleichbar mit einem 125-ccm-Roller – kann schnell aufgeladen werden und soll bei

Kawasaki 250 4 cilinder, kawasaki, Honda, Yamaha , Suzuki, Harley-Davidson, BMW Motorrad, Honda RC142, Yamaha M1, Kawasaki H2 Naked.

Auch bei Yamaha wird die Zweiradzukunft teilweise elektrisch. Die Japaner zeigen auf der Tokyo Motor Show elektrisch angetriebene Roller – als Konzeptfahrzeuge sowie ein Serienmodell.

  E-Roller für heute und morgen - Yamaha auf der Tokyo Motor Show 2019 © Yamaha

Der Yamaha E01 ist ein sportlich gezeichnetes, elektrisch angetriebenes Pendlermodell für die Stadt – in der Leistung vergleichbar mit einem 125-ccm-Roller – kann schnell aufgeladen werden und soll bei der Fahrt innerhalb der Stadt eine große Reichweite, Komfort und vieles mehr bieten. Das Design, der hohe Durchstieg und die großen Räder erinnern ein wenig an die Max-Roller-Modelle von Yamaha.

Valentino Rossi gesteht: Yamaha hat über einen V4-Motor nachgedacht

Valentino Rossi gesteht: Yamaha hat über einen V4-Motor nachgedacht Seit dem Beginn der Viertaktära hält Yamaha dem Reihen-Vierzylinder-Motor die Treue, doch aktuell geben Honda und Ducati mit ihren V4-Bikes den Ton an

E - Roller für heute und morgen - Yamaha auf der Tokyo Motor Show 2019 . Auch bei Yamaha wird die Zweiradzukunft teilweise elektrisch. Die Tokio Motor Show mit futuristischen Visionen : Neuer Levorg und WRX STI Final Edition - Subaru auf der Tokyo Motor Show Subaru zeigt a Das Subaru

Tokyo Motor Show präsentiert Yamaha Mobilitätskonzepte, die ROLLER -REISE CARNUNTUM MARCHFELD Den Frühlingsausflug nutzen wir für eine HONDA CR ELECTRIC & HONDA BENLY ELECTRIC Auf der Tokyo Motorcycle Show 2019 wurden die Prototypen eines E -Crossers und

Auf 50-cm³-Niveau tritt der ebenfalls elektrisch angetriebene Yamaha E02 an. Der kompakte Roller für den Stadtverkehr setzt auf eine zum Laden herausnehmbare Batterie. Auch hier setzt Yamaha auf einen sportlichen Zuschnitt und große Räder.

Neben diesen beiden E-Roller-Konzepten zeigt Yamaha auch die Serienversion des E-Rollers E-Vino, der ebenfalls im 50er-Segment antritt. Er verfügt über zwei Betriebsmodi, die sich den Fahrbedingungen anpassen sowie eine Boost-Funktion, die für zusätzliche Leistung bergauf sorgt.

Angekündigt hat Yamaha zudem noch zwei weitere Weltpremieren, die aber erst am 23. Oktober 2019 enthüllt werden sollen.

Subaru STI EJ20 Final Edition ist ein blau-goldenes Bye-bye .
© Bereitgestellt von CBS Interactive Inc. Gibt es ein kultigeres Subaru-Farbschema als Blau und Gold? Subaru Hier in den USA wird die Limousine WRX STI von einem 2,5-Liter-Turbomotor angetrieben, der in Subaru-Sprache als EJ25 bekannt ist. In Japan ist der STI jedoch mit einem kleineren 2,0-Liter-Motor namens EJ20 erhältlich. Es ist ein fantastischer kleiner Motor, wie ich beim Fahren des STI S208 Anfang dieses Jahres herausgefunden habe. Aber leider dauert es nicht lange für diese Welt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!