Auto: Cafe-Racer mit Elektroherz - Horwin CR6 - Der Denzel Electric Cafe Racer kommt in die USA - PressFrom - Deutschland

Auto Cafe-Racer mit Elektroherz - Horwin CR6

14:32  10 oktober  2019
14:32  10 oktober  2019 Quelle:   motorradonline.de

Kawasaki Z900RS im 70er-Tuning-Look - PMC Monster Cafe Racer

Kawasaki Z900RS im 70er-Tuning-Look - PMC Monster Cafe Racer Der japanische Motorradzubehöranbieter PMC hat für die aktuelle Kawasaki Z900RS ein Umbaupaket aufgelegt, die das moderne Retrobike in den Look von 70er Jahre-Umbauten hüllt. © PMC Mit der Z900RS hat Kawasaki ein Modell ganz im Stil der 70er aufgelegt, allerdings mit moderner Technik. PMC, ein japanische Anbieter von Zubehör- und Tuningteilen, nimmt die Kawasaki-Vorlage auf und spinnt sie weiter. Mit dem Monster Cafe Racer wurde die neue Zett konsequent in die Tuning-Welt der 70er zurückgeschleudert. Selbst der Rahmen macht auf 70er Auf dem Rahmenheck sitzt jetzt ein Einmannhöcker mit integriertem Spoiler.

Ducati hat auf der INTERMOT die drei neuen Scrambler-Ableitungen Café Racer , Desert Sled und Full Throttle präsentiert. Damit ist die neue Scramblerpalette

e-bullet: Mit Elektroherz in drei Sekunden auf Tempo 100 - Продолжительность: 6:10 MOTORRAD 109 935 просмотров.

Der Elektromotorradanbieter Horwin präsentiert auf der EICMA in Mailand mit den Modellen CR6 und CR6 Pro zwei neue Elektro-Leichtkrafträder.

  Cafe-Racer mit Elektroherz - Horwin CR6 © Horwin

Horwin setzt mit seinen beiden neuen Modellen, die auf der EICMA Premiere feiern werden, auf den derzeit angesagten Café-Racer-Look. Entsprechend prägt auch das Kürzel CR für Café Racer die Modellbezeichnung. Angesiedelt sind die beiden neuen Modelle CR6 und CR6 Pro in der L3e-Klasse, die 125er Verbrennern entspricht. Beim Rahmen setzt Horwin auf Gussteile aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung. Vorne kommt eine USD-Gabel zum Einsatz, hinten ein Zentralfederbein. Die 17-Zoll-Gussräder sind mit Reifen der Dimensionen 100/80 vorn und 120/80 hinten bestückt.

Elektromotorrad aus Australien - Savic Café Racer

  Elektromotorrad aus Australien - Savic Café Racer Savic Motorcycles aus Australien hat einen rein elektrisch angetriebenen Café Racer gebaut. Der ist jetzt in drei Versionen bestellbar. © Savic Motorcycles Hinter dem Savic-Bike steht der 26-jährige Dennis Savic. Der Savic Café Racer wird in drei Varianten als Alpha, Delta und Omega angeboten, wobei sich die Versionen in der Motorleistung unterscheiden. Die Basisvariante Omega verfügt über eine Leistung von 25 kW, Delta bekommt 40 kW und Alpha leistet 60 kW. Gestaffelt sind auch die Akkukapazitäten.

e-bullet: Mit Elektroherz in drei Sekunden auf Tempo 100 - Продолжительность: 6:10 MOTORRAD 107 309 просмотров. Horex VR6 Classic und VR6 Cafe Racer 2017 - Technische Daten - Продолжительность: 4:54 1000PS - die starke Motorradseite im Internet 32 585 просмотров.

Suchen Sie zum Beispiel Caferacer Teile für Ihren Honda oder BMW Cafe Racer ? Wir teilen die Leidenschaft für Chopper, Custom und Caferacer und freuen uns, Ihnen die richtigen Caferacer -Teile anbieten zu können, die für Ihren Cafe Racer benötigt werden.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Sprit sparen:  Zügig anfahren und ausrollen lassen

Cal Crutchlows Sinneswandel:  Karriereende jetzt doch kein Thema

Zeitreise: Unterwegs im Citroën Ami 6

150 Kilometer Reichweite

Den Antrieb übernimmt in der CR6 ein 7,2 kW und 180 Nm starker Elektromotor. Die Pro wird von einem 11 kW und 200 Nm starken Motor befeuert. Die Reichweite der Horwin-Modelle liegt beim fix verbauten und gepanzerten Akku-Pack bei rund 150 km (bei 45km/h Durchschnittstempo). Dank integriertem Ladegerät ist der 55 Ah große Lithium-Ionen-Akku von Panasonic an jeder normalen Steckdose binnen drei Stunden zu 80% (CR6 PRO) bzw. 100% (CR6) vollgeladen. In 20 Minuten soll genug Energie für Strecken von 20 bis 30 Kilometer gebunkert sein.

Elektromotorrad aus Australien - Savic Café Racer

  Elektromotorrad aus Australien - Savic Café Racer Zum serienmäßigen „Digitalen Cockpit“ gehören das Kombiinstrument, ein Infotainmentsystem und ein Multifunktionslenkrad. Zusammen bilden sie die erste Funktionsebene, in der praktisch alle Anzeige- und Bedienelemente digital sind. Touch-Slider ermöglichen den intuitiven Direktzugriff auf die Temperatur- und Lautstärkeregelung. Eine Touch-Insel unter dem Infotainmentsystem gewährt zusätzlich einen Schnellzugriff auf weitere Klimafunktionen, die Assistenzsysteme sowie je nach Ausstattung auf die Fahrmodi und Parkhilfen. In einer zweiten Touch-Insel wurden auch die Licht- und Sicht-Funktionen neu positioniert und zusammengefasst: Das Licht sowie die Heizung der Front- und Heckscheibe werden nun über ein höher angeordnetes, digitales Tastenfeld links von den Instrumenten bedient und verbessern damit die markentypische leichte Orientierung für den Fahrer.

Ich baue ein Cafe - Racer aus einem Mofa, das beinahe Schrottreif ist! Rahmen für Cafe - Racer -Mofa selber bauen | Mofa-Mittwoch F.02 - Продолжительность: 12:44 mathisox 233 712 просмотров.

Kaum zu glauben: Ausgerechnet die Traditionsmarke Harley-Davidson baut ein Elektro -Motorrad und bringt es noch vor 2020 auf den Markt. Wir konnten die

Maximal 105 km/h schnell

Den Spurt von Null auf 60 km/h sollen die knapp 140 Kilogramm schweren CR6-Modelle in sechs Sekunden (Pro: 5 Sekunden) schaffen, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 95 km/h für die CR6 und 105 km/h für die CR6 Pro angegeben. Die Beleuchtung setzt auf LED-Technik, das Cockpit auf eine Digitalanzeige und die Zündung verzichtet auf einen herkömmlichen Schlüssel. Verzögert wird mit einem CBS-Bremssystem mit einer 240er Scheibe vorn und einer 180er Disc am Hinterrad. Zugelassen sind die Modelle für zwei Personen, die Sitzhöhe beträgt 815 mm, die Zuladung 170 Kilogramm. Die Pro-Variante unterscheidet sich von der Basis durch ein Fünfgang-Getriebe und eine geringfügig variierte Optik.

Zu haben ist die Horwin CR6 zu Preisen ab 5.890 Euro in den Farben Schwarz, Weiß, Grün-Metallic oder Blau-Metallic und die Horwin CR6 Pro ab 6.990 Euro ausschließlich in der Farbe Schwarz. Beide Versionen sind ab Ende November in Deutschland und Österreich verfügbar.

Elektromotorrad aus Australien - Savic Café Racer

  Elektromotorrad aus Australien - Savic Café Racer The new Audi S8 combines progressive luxury with dynamic athleticism while honing its reputation as the benchmark for Vorsprung durch Technik with innovative suspension systems. Its 4.0 TFSI engine – a biturbo eight-cylinder unit – produces 420 kW (571 hp) and an opulent 800 Nm (590 lb-ft) of torque. It is combined with MHEV technology for the perfect symbiosis of efficiency and comfort with exhilarating performance. The predictive active suspension, dynamic-all-wheel steering and quattro drive with sport differential provide for outstanding vehicle dynamics straight from the factory. The new Audi S8 uses specific design elements to express the sporty elegance of the sophisticated luxury sedan with pinpoint precision.

e-bullet: Mit Elektroherz in drei Sekunden auf Tempo 100 - Продолжительность: 6:10 MOTORRAD 109 864 просмотра. Horex VR6 " Cafe Racer " - Weltpremiere 2014 - Продолжительность: 1:33 1000PS - die starke Motorradseite im Internet 14 222 просмотра.

Magische Mechanik, mystisches Metall: sieben Café Racer donnern hier geradewegs mitten ins Herz . Sie alle eint sportiver Spirit mit Höckersitzbank und

Die Horwin Europe GmbH hat ihren Sitz in Kammersdorf (Österreich) und besitzt exklusive Europa-Vertriebsrechte an mehreren E-Fahrzeug-Herstellern. Mit den jetzt vorgestellten Modellen CR6 und CR6 Pro geht Horwin Europe nun erstmals mit selbst entwickelten Fahrzeugen an den Start. Gefertigt werden die Zweiräder in China. Hinter Horwin stehen die Unternehmerfamilien Zhou WEI aus Changzhou (China) und Heinzl (Heinzl Group) aus Niederösterreich.

Mehr auf MSN

Keine Waffe, aber ein Elektro-Herz - Kalashnikov Café Racer .
Der russische Konzern Kalashnikov ist vor allem für seine Schusswaffen bekannt. Jetzt wurde unter dem Label Kalashinkov ein weiterer Elektromotorrad-Prototyp vorgestellt. © Kalashnikov Erste Fußabdrücke im Bereich Elektromotorrad hatte Kalashnikov bereits in den jahren 2017 und 2018 hinterlassen. Die Russen hatten damals ein Polizei-Motorrad unter der Marke IZH sowie ein Naked Bike und eine Enduro für den militärischen Einsatz vorgestellt. Jetzt hat Kalashnikov den Prototyp eines elektrischen Motorrades im Stil eines Café-Racers vorgestellt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 75
Das ist interessant!