Auto: SUV-Coupé frisch erwsicht - Audi E-Tron Sportback (2019) - Audi E-Tron Sportback verliert die Tarnung in neuen Renderings - PressFrom - Deutschland

Auto SUV-Coupé frisch erwsicht - Audi E-Tron Sportback (2019)

12:20  11 oktober  2019
12:20  11 oktober  2019 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

e-tron Sportback-Premiere im November

e-tron Sportback-Premiere im November Neue Fotos zeigen die Serienversion des Sportback im mittlerweile klassischen e-tron-Erlkönig-Design. >> Mehr zum Thema New MobilityDie Grundzüge des Designs kennt man vom klassischen e-tron.Der Unterschied

Design-Chef Marc Lichte hat verraten, dass das Auto schon ziemlich der ab 2019 erhältlichen Serienversion entspricht. Einige Teile wie etwa die Kameras, die

Der vollelektrische Audi e - tron Sportback concept ist der nächste logische Schritt unserer Entwicklung hin A5 Coupé 2019 . Preis: ab EUR 42.901,- Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,3-6,7 l/100km. Der Audi e - tron Sportback concept verkörpert die Symbiose von Elektrifizierung und Alltagstauglichkeit

Ende 2019 präsentiert Audi sein zweites E-Tron-Modell, erstmals wurde nun das elektrische SUV-Coupé bei Testfahrten abgeschossen. Auch offiziell von Audi freigebene Bilder gibt es nun.

  SUV-Coupé frisch erwsicht - Audi E-Tron Sportback (2019) © Stefan Baldauf

Auf der IAA 2017 gab Audi einen Ausblick auf den E-Tron Sportback mit der Studie Elaine. Die Studie mit drei E-Motoren und 500 PS Leistung war als autonom fahrendes Modell ausgelegt. Jetzt hatte der Sportback auf dem Genfer Autosalon noch einen Camouflage-Auftritt.

Audi E-Tron in 5,7 Sekunden auf 100 km/h

Das Serienmodell darf sich beim E-Tron-Bruder bedienen. Entsprechend kommt im Audi E-Tron Sportback 55 Quattro eine Drehstrom-Asynchron-Maschine und eine Synchron-Motor mit einer Systemleistung von 408 Boost-PS und 660 Nm zum Einsatz. Je ein E-Motor pro Achse bilden den Allradantrieb des SUV-Coupés. Die Reichweite beträgt nach WLTP rund 400 Kilometer. Die Fahrleistungen des fast 2,5 Tonnen schweren Modells lassen sich trotzdem sehen. In 5,7 Sekunden geht es auf 100 km/h, V-Max liegt bei 200 km/h an.

Der Q3 wird zum SUV-Coupé

Der Q3 wird zum SUV-Coupé Mit dem Audi Q3 Sportback kommt im Herbst 2019 die Coupé-Variante des Audi Q3. >> Mehr zum Thema CrossoverIn der Seitenansicht setzt der Sportback mit seiner coupéhaft abfallenden Dachlinie ganz eigene Akzente.Die stark ausgestellten hinteren Radhäuser sollen den bei einigen Motorisierungen obligatorischen quattro-Allradantrieb betonen.Bekanntes Q3-Cockpit: digitale Instrumente, großer Touchscreen und herkömmliche Klimabedienelemente.Das Laderaumvolumen fällt mit 530 bis 1400 Litern beim Audi Q3 Sportback knapper aus als beim normalen Q3 (675 bis 1525 Liter).

Audi E - Tron Sportback ( 2019 ) im VIDEO. Zweites E-Auto ist ein SUV - Coupé . Das Serienmodell darf sich beim E - Tron -Bruder bedienen. Entsprechend kommt im Audi E - Tron Sportback 55 Quattro eine Drehstrom-Asynchron-Maschine und eine Synchron-Motor mit einer Systemleistung von 408

Zukunftsaussicht: Audi e - tron Sportback ( 2019 ) Details/Erklärung. AUTO BILD. Der Crossover-Markt boomt – also setzt Audi beim zweiten E - tron -Ableger auf ein etwas höheres und sportlich-elegantes SUV mit Coupe -Anleihen.

Das Batteriegehäuse im Boden zwischen den Achsen enthält 36 Batteriemodule mit jeweils zwölf Pouchzellen. Es ist umgeben aus einem Rahmen aus Aluguss mit Wabenstruktur, die bei einem Unfall auch dank Strangpressprofilen die Wucht des Aufpralls am Batteriepaket vorbei leiten. Wie beim E-Tron wird Audi bei der Batterie eine Garantie auf 160.000 Kilometer oder 160.000 Betriebsstunden gewähren.

SUV-Coupé frisch erwsicht - Audi E-Tron Sportback (2019)

  SUV-Coupé frisch erwsicht - Audi E-Tron Sportback (2019) Gerard Pique sagte unlängst, er wolle Roger Federer überzeugen, nochmal im Davis Cup anzutreten. Der Maestro macht jedoch nicht den Anschein, dem Spanier diesen Wunsch zu erfüllen.

Spannende Regatten, zahlreiche Konzerte, kulinarische Spezialitäten: Willkommen beim größten Segelevent der Welt! Als Premiumpartner unterstützte Audi die

Der viertürige Gran Turismo Audi e - tron Sportback concept soll 2019 auf den Markt kommen. Das Auto wird mit einer E-Maschine an der Und schon 2019 folgt mit der Serienversion des Audi e - tron Sportback eine emotionale Coupé -Variante, bereits auf den ersten Blick als E-Automobil erkennbar."

Die Batterie des E-Tron Sportback lässt sich zum Beispiel im Ionity-Schnellladenetz mit bis zu 150 kW per CSS laden. Entsprechend soll nach 30 Minuten der Akku voll sein. Auch unterstützt das Modell das dreiphasige AC-Landung mit 11 kW, optional mit 22 kW.

Preis nicht unter 85.000 Euro

Im Vergleich zum E-Tron dürfte der E-Trone Sportback etwas niedriger ausfallen. Der E-Tron misst 4,90 Meter in der Länge, 1.94 Meter in der Breite und 1,62 Meter in der Höhe. Wie schon beim E-Tron erlauben Kameras statt Außenspiegel den Blick nach hinten. Diese Art der Rückwärtsgewandtheit kostet indes Aufpreis. Wer den bezahlt, erhält im Cockpit noch je zwei weiter Bildschirme für die Sicht nach hinten.

Ansonsten schaut der Fahrer auf das Virtual Cockpit und bedient noch zwei weitere Screens auf dem Armturenträger und in der Mittelkonsole. Diese beiden beherbergen die Steuerung des Infortainmentsystems und der Klimatisierung. Darüber hinaus kommt der E-Tron Sportback mit 360-Grad-Kamerarundumsicht, Spurhalte-Assistent und dem MMI Navigationssystem Plus und den State-of-the-art-Assistenzsystemen der Marke. Matrix-LED-Scheinwerfer erhellen die Sicht nach vorne.

Der Audi E-Tron Sportback läuft im Brüssler-Audi-Werk vom Band und dürfte ein etwas größeres Preisschild als der E-Tron tragen. Dieser kostet als 55er 79.900 Euro. Wir schätzen, der Sportback kommt auf mindestens 85.000 Euro. Neben dem E-Tron und dem E-Tron Sportback plant Audi noch eine E-Tron GT, ein Q4 E-Tron sowie der Supersportler PB18.

Kraft-Coupé bekommt 600-PS-V8 - Audi RS7 Sportback Weltpremiere auf der IAA 2019.
Auf der IAA stellt Audi den neuen RS7 mit Mildhybrid-Biturbo-V8 vor. Der Extremsportler spurtet in 3,6 Sekunden auf Tempo 100. © Audi Nach der Präsentation des neuen Audi RS6 Avant, den die Ingolstädter bereits drei Wochen vor der IAA enthüllten, kommt die Premiere des neuen RS7 Sportback nur wenig überraschend. Spannender ist jedoch das „Wie“, denn der neue Audi RS7 Sportback ist optisch erheblich weiter von der Basis entfernt als noch der Vorgänger.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 26
Das ist interessant!