Auto: Bagnaia und Rins loben David Munoz, ihren ehemaligen Crew-Chief - Eine Sache, die United nach dem berüchtigten Schleppvorfall - PressFrom - Deutschland

Auto Bagnaia und Rins loben David Munoz, ihren ehemaligen Crew-Chief

17:40  13 oktober  2019
17:40  13 oktober  2019 Quelle:   motorsport-total.com

Ex-Crew-Chief mahnt: "Niemand kann Lorenzo in Frage stellen"

Ex-Crew-Chief mahnt: Viel Kritik und Verletzungspech hat Jorge Lorenzo in der ersten Hälfte der MotoGP-Saison einstecken müssen - Für Juan Martinez kein Grund, ihn abzuschreiben

In der MotoGP-Saison 2020 übernimmt David Munoz die Funktion von Silvano Galbusera - Valentino Rossi erläutert die Hintergründe zum Tausch des Crew - Chiefs . Wie Munoz Bagnaia gemanagt hat, hat Rossi nachhaltig beeindruckt. Deshalb hat er sich für den Spanier, der Anfang 40 ist, entschieden.

einen neuen Crew - Chief ausgesucht: David Munoz arbeitete 2018 für Pecco Bagnaia , als dieser die Moto2-WM mit acht Siegen triumphal gewann. auf der Rossi und die M1-Yamaha wieder einmal um den Sieg fighten könnten – wie 2018 in Sepang und Valencia und zuletzt 2019 in Austin (gegen Rins ).

Jubel 2018: David Munoz zwischen Luca Marini und Francesco Bagnaia © LAT Jubel 2018: David Munoz zwischen Luca Marini und Francesco Bagnaia

"Natürlich freue ich mich über diese Chance, die mir Valentino gibt", sagt David Munoz bei 'MotoGP.com'. Der Spanier wird in der Saison 2020 der Crew-Chief von Valentino Rossi im Yamaha-Werksteam sein. "Ich werde mein Bestes geben. Bis Valencia konzentriere ich mich auf meine Aufgabe im Sky-Team. Natürlich habe ich keine MotoGP-Erfahrung. Ich werde viel lernen müssen."

Derzeit betreut Munoz im VR46-Moto2-Team Nicolo Bulega. Mit dem Wechsel von Silvano Galbusera zu Munoz erhofft sich Rossi, dass neuer Schwung in seine Crew kommt. Dass der 41-jährige Munoz über keinerlei MotoGP-Erfahrung verfügt, sieht Rossi nicht als großes Problem an, denn in einem Werksteam sind die Aufgaben auf mehrere Techniker verteilt. Der Crew-Chief koordiniert hauptsächlich.

Francesco Bagnaia: 2020er-Ducati wird bei der Arbeit eine große Hilfe sein

Francesco Bagnaia: 2020er-Ducati wird bei der Arbeit eine große Hilfe sein In der laufenden Saison orientiert sich Francesco Bagnaia hauptsächlich an den Daten aus dem Vorjahr - 2020 ändert sich das, denn dann erhält er eine Werks-Ducati

Wir sind eine Vereinigung aller ehemaligen Schülerinnen, Schüler, Abiturientinnen und Abiturienten des Max-Planck-Gymnasiums Gelsenkirchen-Buer. Diese Vereinigung besteht bereits seit 1911 und möchte den Zusammenhalt innerhalb der ehemaligen Schülerschaft fördern.

Die Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen besteht aus 12 Rechtsanwälten und 4 Notaren. Wir bieten neben den traditionellen Rechtsthemen Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Erbrecht und Familienrecht auch die Beratung und Vertretung im Baurecht, Arbeitsrecht und Medizinrecht.

Wer Munoz gut kennt, ist Francesco Bagnaia. 2018 gewann das Duo gemeinsam die Moto2-Weltmeisterschaft. "Er ist einer der besten Crew-Chiefs, mit denen ich zusammengearbeitet habe", findet Bagnaia lobende Worte. "Auch auf persönlicher Ebene ist die Zusammenarbeit mit ihm sehr gut. Ich kenne sein Potenzial und er hat sich diese Chance verdient."

Abgesehen von den technischen Fähigkeiten bringt Munoz laut Bagnaia auch andere Qualitäten mit, die einen guten Crew-Chief auszeichnen: "Als ich im Vorjahr die Weltmeisterschaft gewonnen habe, war ich in den letzten Rennen sehr nervös. Er hat dafür gesorgt, dass ich ruhig und relaxt bleibe." Bagnaia hielt dem Druck stand und sicherte sich im vorletzten Saisonrennen mit Rang drei den WM-Titel.

Suzuki-Pilot Alex Rins hat ebenfalls mit Munoz in den kleinen Klassen ein Jahr lang zusammengearbeitet. Auch der Spanier lobt die Qualitäten seines Landsmanns: "Er ist sicherlich ein guter Crew-Chief, denn er ist sehr intelligent. Mittlerweile hat er mehr Erfahrung, weil er die Weltmeisterschaft gewonnen hat. Man muss nun abwarten, wie es in der MotoGP läuft. Ich freue mich für ihn, dass er diese Chance erhält."

Jorge Lorenzo: Rossis neuer Crew-Chief war sein erster Chefmechaniker 2002 .
Als Jorge Lorenzo als 15-Jähriger in der 125er-Klasse debütiert hat, war David Munoz sein Chefmechaniker - Künftig arbeitet Munoz für Valentino RossiMunoz hat zwar noch für kein MotoGP-Team gearbeitet, aber in den kleinen Klassen viel Erfahrung gesammelt. "Er war mein erster Crew-Chief in der Weltmeisterschaft", erinnert sich Jorge Lorenzo zurück. "Das war 2002, als ich 15 Jahre alt war." Es war seine erste Saison in der 125er-Klasse.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!