Auto Adventure Bike-Entwurf auf der EICMA 2019 - Neue Mittelklasse-Modelle von Moto Morini

15:50  15 oktober  2019
15:50  15 oktober  2019 Quelle:   motorradonline.de

1.000er-Z mit Kompressoraufladung - Kawasaki-Ankündigung

1.000er-Z mit Kompressoraufladung - Kawasaki-Ankündigung Kawasaki hat ein neues Teaser-Video veröffentlicht. Das lässt fast nur einen Schluss zu: Die Grünen bringen ein Super-Naked Bike mit Kompressoraufladung. © Kawasaki Bei Kawasaki tut sich was in Sachen Kompressor-Bikes. Wie ein jetzt veröffentlichtes Teaser-Video zeigt, kommt ein neues Z-Modell mit dem aus den H2-Modellen bekannten Kompressor-Ladesystem. Wer genau hinhört, vernimmt Vierzylinder-Sound sowie einen Quickshifter.

© Moto Morini Moto Morini und Scrambler sind keine ganz neue Kombination. Auch auf der neuen Modellgeneration legen die Italiener in chinesischer Der italienische Hersteller Moto Morini wird auf der EICMA 2019 ein neues Mittelklasse - Adventure Bike vorstellen. Präsentiert wird wohl eine

NastyNils nimmt euch einen Tag lang mit auf die Motorradmesse EICMA 2018 nach Mailand. Er zeigt euch alle wichtigen Neuheiten für die Saison 2019 : KTM, BMW, Ducati, Moto Guzzi, Aprilia, Honda, Yamaha, Kawasaki, Triumph, Indian, Akrapovic, HJC und die Eicma Girls.

Der italienische Hersteller Moto Morini wird auf der EICMA 2019 ein neues Mittelklasse-Adventure Bike vorstellen. Präsentiert wird wohl eine Studie, ein Marktstart für 2020 ist eher unwahrscheinlich.

  Adventure Bike-Entwurf auf der EICMA 2019 - Neue Mittelklasse-Modelle von Moto Morini © Moto Morini

Wenn am 6. November 2019 die EICMA in Mailand ihre Pforten für Motorradbegeisterte öffnet, kann am Moto Morini-Stand ein Entwurf für ein neues Adventure Bike bestaunt werden. Das Motorrad baut auf einer neuen Plattform auf, die der italienische Hersteller für seine künftigen Mittelklasse-Modelle nutzen wird. Auch ein Naked Bike für die Mittelklasse wird kommen – beide allerdings eher noch nicht für das Modelljahr 2020.

Schotter-Cruiser mit großem V2 - Moto Morini Super Scrambler

  Schotter-Cruiser mit großem V2 - Moto Morini Super Scrambler Moto Morini baut seine Modellpalette um ein neues großes Scrambler-Modell aus. Die Super Scrambler setzt auf den 1.187 cm³ großen V2. Premiere feiert sie auf der EICMA 2019. © Moto Morini Moto Morini und Scrambler sind keine ganz neue Kombination. Auch auf der neuen Modellgeneration legen die Italiener in chinesischer Hand wieder eine Scrambler-Variante auf. Die Moto Morini Super Scrambler feiert ihre Weltpremiere auf der EICMA 2019.

Mit neuen Bikes ins Modelljahr 2020 - SWM auf der EICMA 2019 : Neue Farben für die Supersport- Modelle - Yamaha YZF-R6, YZF-R3 und YZF-R125 Modelljahr 2020 Der italienische Hersteller Moto Morini wird auf der EICMA 2019 ein neues Mittelklasse - Adventure Bike vorstellen.

Der italienische Hersteller Moto Morini wird auf der EICMA 2019 ein neues Mittelklasse - Adventure Bike vorstellen. © Moto Morini Wenn am 6. November 2019 die EICMA in Mailand ihre Pforten für Motorradbegeisterte öffnet, kann am Moto Morini -Stand ein Entwurf für ein neues Adventure Bike

Bisher standen die vier Moto Morini-Modelle Milano, Corsaro, Scrambler und Granpasso zur Auswahl, die ausschließlich mit dem großen 87-Grad-V-Twin mit 1.187 cm³ Hubraum anrollten. Ob die neuen Mittelklasse-Bikes um die 500, 60, 700, 800 oder 900 Kubik haben werden, ist noch offen.

Neue Moto Morini Super Scrambler

Für die EICMA 2019 kündigt Moto Morini auch die finale Scrambler-Version an, die 2017 auf der Motorradmesse in Mailand als Entwurf vorgestellt wurde. Die neue Scrambler wird mit dem 1200-V2 anrollen und soll bereits 2020 in Serie produziert werden.

Lange Wiederbelebungssgeschichte

Eine kurze Wiederbelebung der italienischen Traditionsmarke gab es 1999, als Alfonso Morinis Neffe Franco den Namen von Ducati zurückkaufte und die Aktiengesellschaft Morini Franco Motori S.p.A. gründete. 2004 wurde dann unter dieser Flagge die 1200 Corsaro angekündigt, die von dem 87-Grad-V2-Twin angetrieben wurde, den Franco Lambertini konstruierte. Lambertini war bereits in den 1970er Jahren für die V-Twins von Morini verantwortlich.

Sechseinhalber für die Mittelklasse - Moto Morini Seiemmezzo

  Sechseinhalber für die Mittelklasse - Moto Morini Seiemmezzo Moto Morini will sich auch in der Mittelklasse breit machen. Mit der Seiemmezzo geben die Italiener einen ersten Ausblick auf ein mögliches Scramblermodell. Premiere feiert die Seiemmezzo auf der EICMA in Mailand. © Moto Morini Bislang war Moto Morini mit seinen 1200er-V2-Modelle nur in der Oberklasse am Start. Die neuen chinesischen Eigner von Moto Morini wollen aber auch in anderen Klassen antreten Um das Fundament für steigende Absatzzahlen zu schaffen, werden auf der EICMA Studien für mögliche Mittelklassemodelle gezeigt.

Der italienische Hersteller Moto Morini wird auf der EICMA 2019 ein neues Mittelklasse - Adventure Bike vorstellen. Präsentiert wird wohl eine Studie, ein Piaggio hat auf der EICMA 2019 eine neue Variante des Elektrorollers Vespa Elettrica und einige neue Sonderlackierungen für bereits bekannte

Moto Morini will sich auch in der Mittelklasse breit machen. Die neuen chinesischen Eigner von Moto Morini wollen aber auch in anderen Klassen antreten Um das Fundament für steigende Absatzzahlen zu schaffen, werden auf der EICMA Studien für mögliche Mittelklassemodelle gezeigt.

Corsaro Veloce, Sport und Scrambler Varianten folgten, bevor das Unternehmen 2009 in Konkurs ging. Etwa 40 Motorräder wurden Anfang 2011 aus Ersatzteilen montiert, bevor der Name an Eagle Bike verkauft wurde, ein Unternehmen, das von zwei italienischen Unternehmern geführt wird. Die begrenzte Produktion wurde ab 2014 an einem neuen Standort in Trivizio fortgesetzt. Im Jahr 2015 wechselte das Management erneut.

2018 übernahmen dann die Chinesen: die Zhongneng Vehicle Group. Der Hersteller aus Shanghai spezialisierte sich bisher auf Roller und kleine Motorräder und verkündete für die Marke Moto Morini Expansionspläne für bestehende Modelle sowie neue Motorräder in verschiedenen Hubraumklassen.

790er und 890er ab 2020 aus China - KTM und CF Moto .
2017 hatte KTM mit dem chinesischen Motorradhersteller CF Moto ein Produktion-Joint-Venture gegründet. Ab Herbst 2020 werden die Chinesen die KTM-Mittelklasse bauen. © Jörg Künstle. Um die Marktpräsenz in China auszubauen, hatte KTM 2017 ein Joint-Venture mit dem chinesichen Hersteller CF Moto eingefädelt. Am CF MOTO-KTMR2 getauften Gemeinschaftsunternehmen halten die Österreicher 49 Prozent.Im März 2018 wurde mit dem Bau eines Gemeinschaftswerks am CF Moto-Stammsitz im chinesischen Hangzhou, 200 Kilometer südlich von Shanghai, begonnen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!