Auto Promillegrenze beim E-Tretrollern beachten

06:50  18 oktober  2019
06:50  18 oktober  2019 Quelle:   msn.com

NRW-Verkehrsminister lehnt Null-Promille-Grenze für E-Scooter ab

NRW-Verkehrsminister lehnt Null-Promille-Grenze für E-Scooter ab Düsseldorf. In der Debatte um sicheres Fahren mit E-Tretrollern lehnt Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Hendrik Wüst eine strikte Null-Promille-Grenze ab. © Sebastian Kahnert E-Scooter sind umstritten. „Man muss nicht gleich mit Verboten kommen. Die Anbieter sind in der Pflicht, die Nutzer von E-Scootern vor Vertragsabschluss zu verpflichten, die bestehenden Regeln im Straßenverkehr einzuhalten“, sagte Wüst der „Bild“-Zeitung. Es müsse klar vermittelt werden, dass E-Tretroller nicht auf Gehwegen und nicht zu zweit gefahren werden dürfen und dieselbe Promillegrenze wie beim Auto gilt.

NRW-Verkehrsminister lehnt Null- Promille - Grenze für E-Scooter ab. Düsseldorf. In der Debatte um sicheres Fahren mit E - Tretrollern lehnt Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Hendrik Wüst eine strikte Null- Promille - Grenze ab. © Sebastian Kahnert E-Scooter sind umstritten.

Promillegrenze in Deutschland. Überschreitung der Promillegrenze : Bei einem Unfall sind oft Vielen Nutzern sind die Regeln für das Fahren mit den Tretrollern noch unbekannt. Nicht nur die Promillegrenze ist in Bezug auf Alkohol zu beachten . Auch wenn Sie sich nach dem Alkoholgenuss

Nach der Party und ein paar Bieren oder Cocktails lässig mit dem E-Tretroller heimdüsen? Keine gute Idee laut Rechtsanwältin Daniela Mielchen. Denn wer rollert, hat die gleichen Promillegrenzen wie Autofahrer zu beachten.

Wer mit einem E-Tretroller unterwegs ist, hat die gleichen Promillegrenzen wie Autofahrer zu beachten. © Foto: Robert Günther/dpa-tmn Wer mit einem E-Tretroller unterwegs ist, hat die gleichen Promillegrenzen wie Autofahrer zu beachten.

Wer mit 0,5 bis 1,09 Promille erwischt wird, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit 500 Euro Bußgeld, zwei Punkten in Flensburg und sogar mit einem Monat Fahrverbot rechnen. Wer unter 21 Jahren oder Fahranfänger in der Probezeit ist, muss sich an die Null-Promille-Grenze halten und darf nur komplett nüchtern fahren.

Kommen Ausfallerscheinungen wie etwa Schlangenlinien oder undeutliches Sprechen hinzu, kann es sogar bereits ab 0,3 Promille sehr heikel werden: Es droht ein Strafverfahren mit zwei bis drei Punkten und höherer Geldstrafe. Auch der Führerschein ist in Gefahr. Der ist in der Regel immer weg, wenn 1,1 Promille oder noch mehr im Spiel sind.

Daniela Mielchen ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im(DAV).

Gute E-Tretroller haben ihren Preis .
Neue Plage für Großstädte oder innovative Mobilität? Am E-Tretroller scheiden sich die Geister. Doch wer so einen Tretroller mit Elektromotor nicht nur mieten, sondern privat kaufen will, muss für gute Qualität tief in die Tasche greifen. © Foto: Christophe Gateau/dpa/dpa-tmn Ein entscheidendes Kriterium bei E-Tretrollern ist die Reichweite. Doch oft weichen die Modelle hierbei von den Herstellerangaben ab. Das hat der ADAC in einem Test von acht Modellen zwischen 549 und 2399 Euro ermittelt. Die teuersten drei Roller stehen am Ende auf dem Treppchen. Sie schneiden wie noch ein weiterer «gut» ab.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!