Auto: Spoileralarm bei Mercedes - Rückruf für E-Klasse T-Modelle - Mercedes-AMG E63 Limousine und Kombi fast tarnfrei erwischt - PressFrom - Deutschland

Auto Spoileralarm bei Mercedes - Rückruf für E-Klasse T-Modelle

15:40  18 oktober  2019
15:40  18 oktober  2019 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Volvo ruft 500.000 Diesel in die Werkstatt

Volvo ruft 500.000 Diesel in die Werkstatt Volvo ruft im Juli 2019 weltweit 500.0000 Autos in die Werkstatt. Ein defektes Bauteil im Motorraum soll im schlimmsten Fall zu einem Brand führen können. Diese Modelle sind vom Rückruf betroffen! Volvo

Ersatzteile für MERCEDES -BENZ E - Klasse : Dauerhaft niedrige Preise und höchste Qualität bieten Ihnen unser Pkwteile.de Online-Shop mit Autozubehör und Ersatzteile für E - Klasse Modelle . Jetzt Autoteile online kaufen!

Ersatzteile für MERCEDES -BENZ A- Klasse : Dauerhaft niedrige Preise und höchste Qualität bieten Ihnen unser Pkwteile.de Online-Shop mit Autozubehör und Ersatzteile für A- Klasse Modelle . Erwerben Sie MERCEDES -BENZ A- Klasse Ersatzteile bei uns und Ihr Fahrzeug wird es Ihnen danken.

Der schwäbische Autobauer muss weltweit einige Tausend E-Klasse T-Modelle in die Werkstätten holen, um die Verschraubung des Heckspoilers zu überprüfen.

  Spoileralarm bei Mercedes - Rückruf für E-Klasse T-Modelle © Mercedes

Mercedes muss bei einigen E-Klasse T-Modellen eine Spoilerwarnung aussprechen. Bei zwischen September 2016 und Mai 2019 gebauten Autos kann der Heckspoiler während der Produktion nicht richtig verschraubt worden sein. Dies könne „bei höheren Geschwindigkeiten“ dazu führen, dass sich der Spoiler löst und dadurch zu einem Unfall oder der Verletzung anderer Verkehrsteilnehmer führt. Der Defekt kündigt sich durch ein schepperndes Geräusch im Heckbereich an.

Die neuen Mercedes-Modelle auf der IAA

Die neuen Mercedes-Modelle auf der IAA Mercedes stellt auf der IAA einige Neuheiten vor (12. bis 22. September). Der Hersteller präsentiert im September die V-Klasse mit Elektroantrieb und die A- und B-Klasse als Plug-In-Hybriden. Das teilte der Hersteller im Vorfeld der Premiere in Frankfurt mit. © Foto: Daimler AG/dpa-tmn Die V-Klasse von Mercedes kommt zum Jahreswechsel als EQ V mit Elektroantrieb. Mercedes legt die V-Klasse an die Leine. Die Großraumlimousine kommt zum Jahreswechsel als EQ V mit Elektroantrieb - als zweites Modell nach dem Geländewagen GLC. Das teilte der Hersteller im Vorfeld der IAA-Premiere in Frankfurt mit.

MERCEDES -BENZ E - Klasse T - modell (S211). Der Automobilhersteller vermarktete sein Modell als sportlich, was auf die dynamischen Silhouette der Autos der Mercedes -Benz B-Klasse zurückzuführen war: der breite Kühlergrill und die schmalen Scheinwerfer sowie die markanten Kotflügel und die

Mercedes E - Klasse T - Modell (S211) Bewertung 4.2/5 basierend auf 70 Testberichte. Ein Jahr nach der Einführung der Limousine kam 2003 auch das E - Klasse T - Modell der Baureihe 211 auf den Markt. Mit 4,88 Metern drei Zentimeter länger als die Limousine bot der Kombi wie für die E - Klasse üblich

Serviceaktion im Rahmen der Inspektion

Als vorsorgliche Serviceaktion wird die Verschraubung der Spoiler im Rahmen der normalen Inspektion in der Fachwerkstatt überprüft und gegebenenfalls nachgezogen. Ein Sprecher erklärte, nur ein „minimaler Prozentsatz“ der gebauten Autos sei von der Maßnahme betroffen. Eine konkrete Anzahl konnte er aber nicht nennen. Es handele sich dabei auch nicht um einen offiziellen Rückruf, bei dem Besitzer eines betroffenen Autos angeschrieben werden müssten; in Deutschland beispielsweise über das Kraftfahrt-Bundesamt.

Konkrete Zahlen und Fakten gibt es hinsichtlich des Rückrufs dagegen in den USA. Der Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA zufolge sind dort insgesamt 4.765 Autos von dem Rückruf betroffen. Sie teilen sich folgendermaßen auf: 1.092 Mercedes E 450 4-Matic T-Modelle, 3.002 Mercedes E400 T-Modelle und 671 Mercedes-AMG E 63 S 4-Matic T-Modelle. Sie alle wurden zwischen 6. Oktober 2016 und 9. Januar 2019 produziert.

Probleme mit der Servolenkung - Rückruf Mercedes V-Klasse .
Mercedes muss Modelle der V-Klasse und des Vito aus dem Bauzeitraum 2013 bis 2016 zurückrufen. Hier können die Aluminiumschrauben des Servohilfsmotors brechen. © Achim Hartmann An den betroffenen Modellen aus dem Bauzeitraum 2013 bis 2016 können die zur Montage des Servolenkungshilfsmotors verwendeten Aluminiumschrauben korrodieren und brechen. In Folge kann es zu einem Ausfall der Lenkunterstützung kommen.Weltweit sind von diesem Rückruf 166.573 Fahrzeuge betroffen, in Deutschland ruft Mercedes 74.634 Einheiten zurück.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 17
Das ist interessant!