Auto Modellfamilie wird größer - Kawasaki W800 2020

13:40  23 oktober  2019
13:40  23 oktober  2019 Quelle:   motorradonline.de

Frischer Lack für Kawasakis Retro-Motorräder 2020 - Neue Farben für Z 900 RS und Z 900 RS Cafe

Frischer Lack für Kawasakis Retro-Motorräder 2020 - Neue Farben für Z 900 RS und Z 900 RS Cafe Kawasaki führt für das Modelljahr 2020 drei neue Lackierung für die Retro-Modelle Z 900 RS und Z 900 RS Cafe ein. Vorgestellt werden die neuen Farbvarianten erstmals auf dem Glemseck 101. © Kawasaki Mit der Kawasaki Z 900 RS traf der japanische Motorradhersteller direkt ins Schwarze, denn schön anzusehende Retro-Bikes sind seit Jahren beliebt. RS und die RS Cafe sehen aber nicht nur hübsch aus, sie lassen sich auch noch richtig gut und flott bewegen, denn als Basis dient eines der derzeit erfolgreichsten Kawasaki-Modelle, das Mittelklasse-Naked Bike Z 900.

Kawasaki stockt die W 800 - Familie um ein neues Mitglied auf: Die Neue heißt schlicht W 800 und soll als klassisches Basis- Modell fungieren. Wer seine W 800 weiter individualisieren möchte, wird bei Kawasaki mit einem großen Angebot an Umrüstteilen bedient.

Kawasaki stockt die W 800 - Familie um ein neues Mitglied auf. Die Neue heißt schlicht W 800 und soll als klassisches Basis- Modell fungieren. Die jetzt vorgestellte Kawasaki W 800 setzt auf den bekannten Königswellen-Zweizylinder mit 773 cm³ Hubraum wie die Modelle W 800 Street und W 800

Kawasaki stockt die W800-Familie um ein neues Mitglied auf. Die Neue heißt schlicht W800 und soll als klassisches Basis-Modell fungieren. Vorgestellt wurde sie auf der Tokio Motor Show.

  Modellfamilie wird größer - Kawasaki W800 2020 © Kawasaki

Die jetzt vorgestellte Kawasaki W800 setzt auf den bekannten Königswellen-Zweizylinder mit 773 cm³ Hubraum wie die Modelle W800 Street und W800 Café, der wurde allerdings für die Euro 5-Norm in vielen Punkten angepasst. Die Leistung bleibt unverändert bei 48 PS, die bei 6.000 Touren erreicht werden sollen. Das maximale Drehmoment von nun 62,9 Nm wird bei 4.800/min abgegeben. Optisch ist der aufgefrischte Twin an seinem Chromglanz zu erkennen.

Neigungstechnik statt Lenker - Kawasaki-Patent macht Lenker überflüssig

  Neigungstechnik statt Lenker - Kawasaki-Patent macht Lenker überflüssig Motorradhersteller Kawasaki hat sich eine Technik patentieren lassen, die Motorräder ohne herkömmliche Lenker in Schräglage und um Kurven bewegen soll. © Kawasaki Wenn es nach dem Erfindungsreichtum der Kawasaki-Ingenieure geht, könnten irgendwann in der Zukunft Motorräder unterwegs sein, die mit aktuellen Bikes kaum mehr etwas gemein haben. Dass das Elektromotorrad kommen wird scheint klar zu sein. Im jüngsten Patent der Grünen steht sogar der Lenker auf der Streichliste.Gewichtsverlagerung als LenkimpulsDie Patentschrift zeigt ein Zweirad auf dem der Fahrer eine sehr sportliche Sitzhaltung einnimmt.

Kawasaki W 800 2020 . Erweiterung der W 800 Modellfamilie. Die Kawasaki W - Familie vermehrt sich! Optisch finden sich die größten Unterschiede zu den bereits bekannten Modellen Street und Cafe. Die neue W 800 präsentiert sich deutlich klassischer mit ihren zahlreichen Chromapplikationen

Die W 800 CAFE besitzt den inzwischen legendären Königswellenmotor, der seine Leistung aus 773 ccm schöpft. Auch wenn bei dem Klassiker vieles an die Vorgängermodelle erinnert, ist es doch zu 90 Prozent ein neues Motorrad. Technik, Styling und viele Komponenten wurden aktualisiert.

Noch mehr Retro-Optik

Neu an der W800 ist auch das 19 Zoll große Vorderrad, das mit einem 100/90er Reifen bestückt ist. Hinten bleibt es bei der 18-Zoll-Felgen mit einem 130/80er Pneu. Ein neu geformter Rohrlenker soll für eine Sitzposition sorgen, die irgendwo zwischen der aufrechten Haltung auf der Street und der sportlichen auf der Café liegen soll. Hinzu kommen deutlich mehr Bauteile im Chrom-Look unter anderem an Tank, Motor und Instrumenten sowie den neuen Retro-Blinkern. Serienmäßig ist die W800 mit einem Hauptständer ausgerüstet.

Wer seine W800 weiter individualisieren möchte, wird bei Kawasaki mit einem großen Angebot an Umrüstteilen bedient. Dazu gehören unter anderem verschiedene Sitzbänke, Heizgriffe, ein Helmschloss, verchromte Motorschutzbügel, ein verchromter Gepäckträger , verchromte Haltegriffe, eine Chromabdeckung für die Drosselklappen und eine verchromte Rücklichthalterung.

Preise für die neue Modellvariante wurden noch nicht genannt.

kommt im Jahr 2020, ein neuer Kawasaki Z1000 H2 mit Kompressor .
1/1 SLIDES © RideApart.com/Hersteller Kawasaki Z1000 H2 Teaser Etwas Z auf diese Weise kommt. Die Kawasaki Ninja H2 -Familie ist eines der lächerlichsten Serienräder, die es gibt. Der H2-Moniker hat seinen rechtmäßigen Platz an der Spitze der Liste der verrücktesten Sportbikes erlangt, vergleichbar mit einigen der legendärsten Namen in Sachen Geschwindigkeit wie Hayabusa , R1 und 1098. Kawasaki scheint nun zu expandieren seine H2-Aufstellung und dieses Mal könnten die Dinge nackt werden.

usr: 3
Das ist interessant!