Auto Elektro-Cruiser im amerikanischen Stil - Hadin Elektro-Motorrad auf der EICMA 2019

17:00  28 oktober  2019
17:00  28 oktober  2019 Quelle:   motorradonline.de

Feuerwehr- und Polizeimotorräder - Einsatzfahrzeuge von BMW Motorrad

Feuerwehr- und Polizeimotorräder - Einsatzfahrzeuge von BMW Motorrad In Deutschland gehören Polizeimotorräder von BMW zum Straßenbild. Jedes Jahr stellt die weiße-blaue Marke ihre neuesten Modelle auf RETTmobil, GPEC, Interschutz, etc. vor. © BMW Motorrad BMW-Polizeimotorrad BMW R 1200 RT. Viele Motorrad-Neuzulassungen auf juristische Personen laufen auf Motorradhändler. Aber auch Fahrschulen, Firmen und Behörden melden ihre Fahrzeuge nicht als Privatperson an. Einen Teil der Motorrad-Zulassungen machen Einsatzfahrzeuge aus, beispielsweise von Polizei, Feuerwehr und Sanitätern. Wir stellen euch einige Modelle vor.

Hadin Elektromotorrad auf der EICMA 2019 . Elektro - Cruiser im amerikanischen Stil . Wir sind gespannt auf den Hadin -Cruiser, den wir auf der EICMA in Mailand hoffentlich näher MOTORRAD vom 25. September 2020 als PDF Die neue Ausgabe für 2,99€ Jetzt kaufen Jetzt abonnieren.

Haidin Elektromotorrad Elektro - Cruiser Eicma 2019 . Hadin - die Firma bezeichnet sich selbst als amerikanische Firma mit Standort Anaheim, Kalifornien. Wir sind gespannt auf den Hadin -Cruiser, den wir auf der EICMA in Mailand hoffentlich näher unter die Lupe nehmen können.

Optisch ist die Elektro-Hadin einer Harley-Davidson wohl näher als die originale Elektro-Harley. Doch motorseitig rollt der Elektro-Cruiser zurückhaltender als die Livewire an.

  Elektro-Cruiser im amerikanischen Stil - Hadin Elektro-Motorrad auf der EICMA 2019 © Hadin

Trittbretter statt Fußrasten, hoch geschwungener Lenker und ein Polster mit Sitzkuhle – alles bekannte Cruiser-Merkmale. Aber „Hadin“? Nie gehört. Seit 2016 ist die Marke in den USA registriert, dahinter verbirgt sich aber ein chinesisches Unternehmen. So amerikanisch das Cruiser-Elektromotorrad also ausschaut – es ist weniger kalifornisch als der Hersteller vermittelt. Aber das muss ja nichts heißen.

So fährt das erste Elektro-Wohnmobil - Iridium Elektro-Reisemobil

So fährt das erste Elektro-Wohnmobil - Iridium Elektro-Reisemobil Am Rande der Messe hatten wir Gelegenheit, die erste fahrbereite Version des Iridium Elektro-Reisemobils Probe zu fahren. Die ersten Eindrücke lesen Sie hier im Fahrbericht. © Uli Regenscheit Iridium E-Mobil: Um den 86 kW/h-Akku an einer typischen Ladesäule mit 22 kW komplett voll zu laden dauert es rund vier Stunden Anfang des Jahres wurde das erste aufgebaute Wohnmobil mit Elektroantrieb als Prototyp vorgestellt. Nun geht die zweite Generation auf dem Caravan Salon in den Verkaufsstart – Auslieferung Frühjahr 2020. Vor den Dreh am Zündschlüssel hat die Elektromobilität den Ladevorgang gesetzt.

Auf der EICMA 2019 waren überraschend viele neue Modelle und Prototypen zu sehen, mit Konzepten so unterschiedlich wie die Herkunftsländer: Wer vermutet schon E- Motorräder aus Dass der Elektro -Antrieb nicht nur in Autos eine wachsende Rolle spielt, zeigte sich auf der EICMA 2019

Elektro - Motorräder erfreuen sich immer größerer Bekanntheit. Dies liegt sicher auch an dem anwachsenden Angebot. Auch traditionelle Motorrad-Unternehmen haben bereits Elektro -Varianten auf dem Markt. Wir haben die spannendsten Modelle für 2019 zusammengestellt.

Elektro-Cruiser mit 160 km Reichweite

45 kW (rund 61 PS) Leistung soll der Cruiser bereitstellen, gespeist wird er aus einer Panasonic-Lithium-Batterie, die sich per Schnellladevorgang innerhalb von 30 Minuten zu 80 Prozent aufladen lassen soll. Die Kraft wird per Riemenantrieb ans Hinterrad gebracht. Die normale Ladezeit (ohne Schnellladung) liegt, laut Hersteller, bei sechs bis acht Stunden, an Reichweite sollen 160 Kilometer drin sein.

VW baut Elektro-Käfer mit e-Up-Technik

VW baut Elektro-Käfer mit e-Up-Technik Konzept mit Partnerfirma eClassics zur nachträglichen Elektrifizierung 1/40 BILDERN © Motor1.com/Hersteller VW hilft beim Nachrüsten eines Originalkäfers mit dem eKäfer-Projekt Who said we would not hear from VW’s old-timer again? 2/40 BILDERN © Motor1.com/Hersteller VW hilft beim Nachrüsten eines Originalkäfers mit dem eKäfer-Projekt Who said we would not hear from VW’s old-timer again? 3/40 BILDERN © Motor1.

Auf der EICMA 2019 in Mailand, der weltgrößten Messe für Motorräder, werden neben spannenden Neuheiten mit Verbrenner auch zahlreiche Elektro - Motorräder gezeigt. Zum Beispiel der elektrische Cruiser aus dem Hause Hadin . Der trägt die typischen Merkmale seiner Gattung stolz vor sich her

Der Grund für die Nutzung eines Motorrads liegt meist im Fahrgefühl begründet. Viele Fahrer wollen das Gefühl der Freiheit auf der Straße genießen, mögen den Motoren-Sound und unternehmen am Wochenende auch gerne mal einen Ausflug mit dem Motorrad , um Zelten zu gehen oder das Land

Gewicht und Maße

270 Kilogramm soll die Waage anzeigen – immerhin inklusive Akkus. Vorne und hinten verzögert jeweils eine Bremsscheibe, vorne mit ABS. Aufgeschnallt sind Pirellis in den Dimensionen 140/70 R17 vorn sowie 160/60 R17 hinten. Der Elektro-Cruiser misst 2.350 mm in der Länge, 950 mm in der breite und 1.150 mm in der Höhe, der Radstand beträgt 1.650 mm und als Zuladung gibt der Hersteller 180 Kilo an.

Kameras und Konnektivität

Die Bedienung des Hadin Elektromotorrads läuft schlüssellos und eine Anbindung des Smartphones ist möglich. Ungewohnt – zumindest hierzulande – sind die Kameras, die in der Front- und Heckverkleidung des E-Cruisers sitzen. So lange der Fahrer damit nur die Landschaft filmt oder ausgesucht relevante Szenen dokumentiert und die Daten nicht allzu lange speichert – kein Problem. Datenschutzrechtlich ist die Lage in Deutschland aber nicht immer eindeutig und Kameras sind nicht grundsätzlich erlaubt.

Wir sind gespannt auf den Hadin-Cruiser, den wir auf der EICMA in Mailand hoffentlich näher unter die Lupe nehmen können.

Neue Generation des Gelände-Riesen - Toyota Land Cruiser 300 Hybrid .
Im August soll der neue Land Cruiser 300 erscheinen – mit Hybridantrieb. Das Flaggschiff der Baureihe könnte damit auch in Europa wieder eine Zukunft haben © Toyota Der Toyota Land Cruiser J20 soll im Sommer einen Nachfolger erhalten Im Jahr 2016 verschwand der größte aller Land Cruiser, bei uns unter dem Namen „Land Cruiser V8“ bekannt, aus dem europäischen Angebot von Toyota. Die Abgaswerte des Flaggschiffs mit 4,5-Liter-Achtzylinder-Diesel waren nicht mehr in Einklang mit den EU-Vorschriften zu bringen, eine technische Verbesserung angesichts der spärlichen Verkaufszahlen nicht wirtschaftlich.

usr: 6
Das ist interessant!