Auto Mehr Reichweite für die Elektro-Big Bikes - Energica auf der EICMA

14:20  08 november  2019
14:20  08 november  2019 Quelle:   motorradonline.de

MotoGP-Hersteller einig: Für Elektro-Sportmotorräder ist es zu früh

MotoGP-Hersteller einig: Für Elektro-Sportmotorräder ist es zu früh Die Technikvertreter von Honda und Aprilia glauben, dass Elektroantriebe im Motorradrennsport zu früh kommen - Es müsste eine technische Revolution geben

Ein Elektro -Highlight der EICMA ist die RevoNex von Kymco, die 2021 auf den Markt kommen soll. Variantenreich wie nie stellt die Zweiradszene auf der EICMA in Mailand ihre Elektro -Neuheiten vor. Bereits seit einigen Jahren bietet der italienische Newcomer Energica mit Erfolg E-Motorräder an.

Elektro -Motorräder erfreuen sich immer größerer Bekanntheit. Dies liegt sicher auch an dem anwachsenden Angebot. Auch traditionelle Motorrad-Unternehmen haben bereits Elektro -Varianten auf dem Markt. Wir haben die spannendsten Modelle für 2019 zusammengestellt.

Der italienische Hersteller Energica setzt seine Erfahrungen aus dem Grand Prix um und bringt 2020 von jedem seiner drei Modelle eine neue Variante – alle mit mehr Drehmoment und größerer Reichweite.

  Mehr Reichweite für die Elektro-Big Bikes - Energica auf der EICMA © Energica

Eva Ribelle, EsseEsse9+ und Ego+ heißen die drei Versionen, die 2020 auf den Markt kommen. Sie verfügen über eine neue Power Unit mit 21,5 kWh und gesellen sich zu den bisherigen Modellen (Eva, EsseEsse9 und Ego) mit 13,4 kWh. „Das ist der stärkste Batteriepack, den es bei Serien-Elektromotorrädern gibt“, sagt Giampiero Testoni, Technik-Chef von Energica. Entwickelt worden sei er dank der Erfahrungen, die der Hersteller aus Modena in der neuen MotoE-Klasse im Motorrad Grand Prix sammelt. Alle Fahrer starten dort auf dem Superbike Ego Corsa von Energica.

VW überarbeitet den Elektro-Up

VW überarbeitet den Elektro-Up Der VW e-Up Facelift soll auf der IAA 2019 Schwung in die noch behäbig wirkende Elektroauto-Welle bringen. Dafür versprechen die Wolfsburger günstige Kondition bei erhöhter Reichweite! Das VW e-Up Facelift

Elektro -Leichtmofa / Kleinkraftrad (früher „E- Bike “ im engeren Sinn). Der Marktanteil dieser Klasse ist verschwindend gering. Dem ADFC Artikel konnte ich entnehmen, dass mit E- Bikes <= 25 kmh so wie innerhalb geschlossener Ortschaft auch ausserhalb derselben auf dem Radweg gefahren werden soll.

Der Elektro -Golf bringt es auf bis zu 300 Kilometer Reichweite und 150 km/h Spitzengeschwindigkeit. Noch 2019 könnte ein neuer Renault Zoe II auf den Markt kommen – der dann auch unter Realbedingungen 400 km Reichweite schaffen soll.

230 Kilometer echte Reichweite

Die Reichweite der neuen Energicas soll durch den verstärkten Batteriepack um glatte 60 Prozent steigen. Im Stadtverkehr, so hat der Hersteller ausgerechnet, liegt sie bei 400 km, auf der Landstraße bei 180 km und im Stadt/Land-Mix bei 230 km. Gleichzeitig sorgt der Energiezuwachs für mehr Drehmoment bei den ohnehin schon leistungsstarken, mit feinen Komponenten ausgerüsteten Motorrädern: Das klassische Naked Bike EsseEsse9+ kommt auf 200 Nm, der Sportler Ego+ und der Streetfighter Eva Ribelle schaffen je 215 Nm. Das Aufladen auf 80% klappt bei allen drei Motorrädern mit dem FastCharge-System nun in 40 Minuten. Auf das Gewicht hat die stärkere Batterieleistung übrigens keine negativen Auswirkungen, im Gegenteil: Laut Energica wiegen die neuen Varianten je fünf Prozent weniger als die Basismodelle.

VW überarbeitet den Elektro-Up

VW überarbeitet den Elektro-Up Der VW e-Up Facelift soll auf der IAA 2019 Schwung in die noch behäbig wirkende Elektroauto-Welle bringen. Dafür versprechen die Wolfsburger günstige Kondition bei erhöhter Reichweite! Das VW e-Up Facelift

Variantenreich wie nie stellt die Zweiradszene auf der EICMA in Mailand ihre Elektro -Neuheiten vor. SP-X/Ulf Böhringer Bild 4/11 - Energica stellt seine Modellpalette in Mailand mit neuen 21,5-kWh-Akku vor. Horwin Bild 5/11 - Die Horwin CR6 kommt bereits Ende November zu Preise ab rund 5.900 Euro

Energica Ego im Fahrbericht. Limitiertes Elektro - Bike mit Power. Die Energica Ego hat derzeit rund 150 Kilometer Reichweite . ARC Vector Elektro -Motorrad Erst Crowdfunding, jetzt Insolvenz Der neue britische Motorradhersteller ARC Vehicle Ltd hatte auf der EICMA 2018 ein Elektro -Motorrad

Während EsseEsse9+ und Ego+ nur an den größeren Batterien zu erkennen sind, bekommt die Eva Ribelle auch ein leicht verändertes, aggressiveres Design, das dem Namenszusatz „Rebellin“ betonen soll. Preise für die neuen Modelle hat Energica noch nicht bekannt gegen.

ADAC bietet E-Bikes und E-Mofas jetzt deutschlandweit an .
ADAC bietet E-Bikes und E-Mofas jetzt deutschlandweit anDas Münchner Pilotprojekt ADAC E-Ride stößt offenbar auf ausreichend großes Interesse. Daher hat der Automobilclub angekündigt, das Programm auf ganz Deutschland auszudehnen, wenn auch mit einigen Änderungen. Im Angebot sind E-Bikes von Vanmoof, generalüberholte E-Bikes von Greenstorm (ab Ende der Woche) sowie E-Motorroller von Vässla und Kito.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 7
Das ist interessant!