Auto Umbau vom Hessler Rallye Team - Suzuki V-Strom 1050 Desert Express

15:20  14 november  2019
15:20  14 november  2019 Quelle:   motorradonline.de

Toyota und Suzuki schließen sich zusammen

Toyota und Suzuki schließen sich zusammen Toyota und Suzuki schmieden eine Kapitalallianz. In der kaufen beide Autobauer Anteile des Partners an, stellen künftig unter anderem Elektroautos wie Kompaktmodelle füreinander her und forschen zum Thema Autonomes Fahren. Das sind die Einzelheiten! Toyota und Suzuki verkünden Ende August 2019 den erfolgreichen Abschluss einer neuen Allianz. In dieser übernimmt Toyota einen Anteil von 4,94 Prozent von Suzuki im Wert von 818 Millionen Euro. Suzuki wiederrum kauft Toyota-Anteile im Wert von 410 Millionen Euro (0,2 Prozent).

Suzuki hat auf der EICMA in Mailand die überarbeitete V-Strom vorgestellt. Parallel dazu hat das deutsche Hessler Rallye Team die Suzuki V-Strom 1050 Desert Express präsentiert.

  Umbau vom Hessler Rallye Team - Suzuki V-Strom 1050 Desert Express © Hessler Rallye Team

Das Hessler Rallye Team – kurz HRT – ist bekannt für seine Offroad-Umbauten auf Suzuki-Basis. Die überarbeitete V-Strom 1050 lieferte die Steilvorlage für HRT aus Schleusingen (Thüringen), um aus der Großenduro ein Offroad-Gerät zu machen.

30 mm mehr Federweg

Mit einem High Suspension-Kit wird vor allem die Bodenfreiheit der Suzuki erhöht. Dabei wird die Gabel verlängert und mit mehr Federweg (160 mm original – 190 mm High Suspension) ausgestattet. Dazu werden neue Gabelfedern verbaut, das Shim-Setup angepasst, die Cartridge verlängert und der Hydrostop umgebaut. Natürlich erfährt auch das hintere Zentralfederbein ein Upgrade. Hier setzt HRT auf ein voll einstellbares Wilbers Typ 641 Competition-Federbein mit schlauchverbundenem Ausgleichsbehälter, das den Federweg auf 190 mm schraubt. Ergänzt wird dieses durch neue Platten für die Umlenkhebelei. Mit dem Höherlegungskit steigt auch die Sitzhöhe um 30 mm. Für die Kette gibt es eine neue Führungsschiene.

Umbau vom Hessler Rallye Team - Suzuki V-Strom 1050 Desert Express

  Umbau vom Hessler Rallye Team - Suzuki V-Strom 1050 Desert Express Suzuki hat auf der EICMA in Mailand die überarbeitete V-Strom vorgestellt. Parallel dazu hat das deutsche Hessler Rallye Team die Suzuki V-Strom 1050 Desert Express präsentiert.

Der neue Magura-Lenker sitzt in einer neuen Gabelbrücke mit breiteren Klemmungen und Risern, die in vier verschiedenen Positionen montiert werden können – angepasst an die eigenen Ergonomiebedürfnisse. Um Platz für Stollenreifen zu schaffen, wird der Vorderradkotflügel mit Adaptern angehoben. Für sicheren Stand auf weichem Untergrund sorgt eine größere Grundplatte am Seitenständer.

Abgerundet wird der Umbau durch eine neue Verkleidungsscheibe, eine Scheinwerferabdeckung, ein schlankeres Heck mit neuem Kennzeichenhalter, ein kleiner Heckträger sowie ein Dekorset mit verschiedenen Aufklebern. Zu haben ist das komplette Kit zum Preis von 3.895 Euro. Darüber hinaus hält HRT natürlich noch umfangreiches, weiteres Zubehör für die V-Strom bereit.

'Desert Bus' Videospiel-Wohltätigkeitsorganisation hat fast 80.000 US-Dollar gesammelt .
Jedes Jahr willigt eine Gruppe selbstloser Freiwilliger ein, stundenlang das langweiligste Videospiel der Welt zu spielen, um Geld für die Wohltätigkeitsorganisation Child's Play Hospital zu sammeln. Jetzt, in seinem 13. Jahr, startete heute die Spendenaktion Desert Bus for Hope . In den ersten fünf Stunden hat das Unternehmen fast 80.000 US-Dollar gesammelt. Für diejenigen, die es nicht wissen, ist Desert Bus ein nie veröffentlichtes Spiel von Penn & Tellers Smoke and Mirrors.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 9
Das ist interessant!