Auto MotoE Valencia 2019: Nur noch drei Fahrer haben Titelchancen

18:15  16 november  2019
18:15  16 november  2019 Quelle:   motorsport-total.com

Vorläufiger MotoE-Kalender für 2020 veröffentlicht

  Vorläufiger MotoE-Kalender für 2020 veröffentlicht Der provisorische MotoE-Kalender für die Saison 2020 umfasst wieder sechs Rennen - Jerez und Le Mans sind als neue Strecken dabei, der Sachsenring nicht mehrLos geht es 2020 am 3. Mai auf dem Circuito de Jerez in Spanien. Der zweite Lauf findet anschließend am 17. Mai in Le Mans (Frankreich) statt. Weiter geht es dann Ende Juni zur TT in Assen, wo die Motorrad-WM am 28. Juni zu Gast sein wird. Spielberg in Österreich ist dann am 16. August Teil des Kalenders.

Theoretisch haben noch elf Fahrer die Chance, in der MotoE Geschichte zu schreiben - Ex-Supersport-Weltmeister Lucas Mahias ersetzt Niki Tuuli. Ref 1: 6c3688cf-2466-4cdd-b173-294dd70dcd79 Ref 2: 000000 Ref 3: Tue, 12 Nov 2019 09:41:48 GMT.

Avintia-Pilot Eric Granado hat sich beim Saisonfinale in Valencia die Pole-Position gesichert. Für Ajo-Ersatzpilot Lucas Mahias war das Gastspiel in der MotoE nach einem Sturz im Freien Training vorzeitig beendet. MotoE -Saisonfinale in Valencia : Welche Fahrer noch Titelchancen haben.

Eric Granado gewann Lauf eins in Valencia, zählt aber nicht zu den Titelkandidaten © LAT Eric Granado gewann Lauf eins in Valencia, zählt aber nicht zu den Titelkandidaten

Avintia-Pilot Eric Granado hat in Valencia das erste MotoE-Rennen des Wochenendes gewonnen. Der Brasilianer ging von der Pole-Position ins Rennen, fiel beim Start etwas zurück. Hector Garzo (Tech 3) und Bradley Smith (One Energy) komplettierten das Podium.

Bradley Smith konnte sich durch einen grandiosen Start an die Spitze setzen und führte in der Schlussphase eine Dreiergruppe an, in der auch Pole-Setter Eric Granado und Hector Garzo fuhren. Weltcup-Leader Matteo Ferrari (Gresini) duellierte sich mit Ex-MotoGP-Pilot Xavier Simeon (Avintia) um Platz vier.

MotoE-Saisonfinale in Valencia: Welche Fahrer noch Titelchancen haben

  MotoE-Saisonfinale in Valencia: Welche Fahrer noch Titelchancen haben Theoretisch haben noch elf Fahrer Titelchancen, in der MotoE Geschichte zu schreiben - Ex-Supersport-Weltmeister Lucas Mahias ersetzt Niki TuuliDie besten Karten hat Matteo Ferrari (Gresini), der nach den Siegen beim Heimspiel in Misano (Italien) 72 Punkte auf seinem Konto hat. Die Rennen auf dem Sachsenring und auf dem Red-Bull-Ring beendete er jeweils als Fünfter und leistete sich im Gegensatz zu seinen Konkurrenten keine Fehler.

Jetzt bei Drei : Die besten Smartphones, die optimalen Handytarife und Internet für zuhause im stärksten Netz österreichs. Drei InternetSchutz. Ihr Schutz gegen Viren, Trojaner, Datenraub und mehr um nur 1,50€ im Monat.

Fotos: Die Energica für die MotoE 2019 . zur Galerie-Vorschau. Der italienische Hersteller stattet die MotoE Nach zwei, drei Kurven ist der Reifen bereits auf Temperatur", sagt er über die Pneus, die wie in der MotoGP von MotoE -Saisonfinale in Valencia : Welche Fahrer noch Titelchancen haben.

In der vorletzten Runde setzte sich Granado gegen Smith durch und übernahm die Führung. Später konnte sich auch Garzo gegen Smith durchsetzen. Mit einem beherzten Manöver versuchte Smith, in der letzten Kurve zu kontern, musste aber eine weite Linie wählen.

Granado fuhr dem Sieg entgegen. Garzo kam mit 0,576 Sekunden Rückstand ins Ziel. Smith musste sich knapp geschlagen geben. Weltcup-Leader Ferrari kam mit 3,2 Sekunden Rückstand als Vierter ins Ziel und verteidigte seine Führung in der Fahrerwertung.

Vor dem finalen Rennen der MotoE-Debütsaison führt Ferrari die Meisterschaft mit zwölf Punkten Vorsprung auf Garzo an. Smith hat als Weltcup-Dritter mit 21 Punkten Rückstand auch noch Chancen, den Titel zu holen, ist aber auf das Pech seiner Gegner angewiesen.

Das finale MotoE-Rennen der Saison wird am Sonntag um 15:35 Uhr gestartet

MotoE-Kalender für 2020 angepasst: Sieben statt sechs Rennen .
Le Mans fällt aus dem Kalender der MotoE, Valencia stößt dazu: Dadurch streckt sich die Saison der elektrischen Serie erneut bis Mitte NovemberDas Rennen auf dem Le Mans Bugatti Grand Prix Circuit wird gestrichen. Dafür kehrt Valencia (Spanien) in den Kalender zurück.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!