Auto FCA zeigt Ideen für mehr Sicherheit durch Car-to-X-Kommunikation

14:10  17 november  2019
14:10  17 november  2019 Quelle:   motor1.com

Laut Studie: Das ist der langweiligste Job der Welt

Laut Studie: Das ist der langweiligste Job der Welt Stress im Beruf, schlimm. Noch schlimmer allerdings ist Langeweile. Diverse Studien bestätigen das - und eine hat nun herausgefunden, welche Berufe es sind, die am meisten anöden - mit überrraschendem Ergebnis! Das interessiert andere MSN-Leser: Vorher, nachher: Bonner Schau zeigt zerstörtes Weltkulturerbe Kohlenmonixid-Wolke: Nasa-Animation zeigt die Folgen der Amazonas-Brände Beeindruckender Fund: 3,8 Millionen Jahre alter Schädel liefert neue Hinweise Im Rahmen der Untersuchung wurden 14 Berufe genau unter die Lupe genommen und insgesamt 1.300 Menschen dazu befragt.

Dabei kommunizieren die Autos miteinander ( Car - to -Car) oder ein Auto kommuniziert mit anderen Verkehrseinrichtungen wie Ampeln, Verskehrsschildern und dergleichen ( Car - to - X ). Bei der Veranstaltung zeigte FCA nun Beispiele für beides.

Pirelli Cyber: Dieser Reifen meldet Aquaplaning. Mehr Sicherheit durch 5G-Mobilfunktechnik © Motor1.com Deutschland Pirelli Cyber (Sensor-Reifen) Pirelli hat einen Reifen entwickelt, der mit eigenen Sensoren Aquaplaning erkennt und die Gefahr über das 5G-Mobilfunknetz überträgt.

Vor dem Überholen können wir künftig vielleicht über andere Autos drübergucken

FCA stellt 5G-Technologien vor © Motor1.com/Hersteller FCA stellt 5G-Technologien vor

Über schnelle Datenverbindungen nach dem neuen Mobilfunkstandard 5G sollen die Autos der Zukunft miteinander sowie mit anderen Verkehrseinrichtungen kommunizieren, um die Verkehrsssicherhit zu erhöhen. Fiat Chrysler Automobiles (FCA) zeigte nun auf der 5GAA World Conference and Demonstrations in Turin, wie das funktionieren könnte.

Auch auf Kurzstrecken nicht auf Motorradkleidung verzichten

  Auch auf Kurzstrecken nicht auf Motorradkleidung verzichten Mag es an warmen Herbsttagen oder auf Kurzstrecken für Motorradfahrer noch so verlockend sein: Auf ihre Schutzkleidung sollten sie nie verzichten, appelliert das Institut für Zweiradsicherheit (ifz). © Foto: Silvia Marks/dpa-tmn/dpa Motorradschutzkleidung ist wichtig für die Sicherheit. Verletzungsfolgen können damit abgeschwächt werden. Denn Ausrüstung wie eine Lederkombi oder ein entsprechender Textilanzug könnten die Verletzungsfolgen bei nahezu jedem Unfall oder Sturz reduzieren.Oft argumentierten Biker, sie führen ohne Komplettschutz besonders vorsichtig und langsam.

FCA zeigt Ideen für mehr Sicherheit durch Car - to - X - Kommunikation . Obwohl der deutliche Rückgang der Verkehrstotenzahl ein positives Signal ist, besteht laut ADAC unverändert großer Handlungsbedarf zur Verbesserung der Sicherheit von Radfahrern.

FCA zeigt Ideen für mehr Sicherheit durch Car - to - X - Kommunikation . Knapp dahinter landet der Kia Ceed, der sowohl Fußgänger als auch Radfahrer ignoriert. Insgesamt zeigt die Auswertung, dass gut funktionierende Notbremsassistenten keine Domäne der hochpreisigen Fahrzeugmodelle sind

Mehr zur Car-to-X-Technik:

  • Car2X-Technologie: Ford und Vodafone testen Anzeige freier Parkplätze
  • Car-to-Car-Kommunikation: Künftig per WLAN oder über 5G?

5G-Mobilfunk-Technik oder WLAN-Technik: Über welche Kommunikationstechnik die Autos zukünftig kommunizieren sollen, ist noch nicht entschieden. FCA präferiert die 5G-Technik und hat die Integration von 5G bei der Entwicklung seines Uconnect-Systems bereits vorgesehen. Dabei nutzt 5G die sogenannte Ultra Reliable and Low Latency Communication (uRLLC), also die ultraschnelle Datenübertragung (Reaktionszeiten im Bereich von einer Millisekunde) mit hoher Ausfallsicherheit. Dabei kommunizieren die Autos miteinander (Car-to-Car) oder ein Auto kommuniziert mit anderen Verkehrseinrichtungen wie Ampeln, Verskehrsschildern und dergleichen (Car-to-X). Bei der Veranstaltung zeigte FCA nun Beispiele für beides.

Kommunikation küsst Kamera - Neues Sena 10 C EVO

  Kommunikation küsst Kamera - Neues Sena 10 C EVO Das neue 10C Evo von Sena verbindet die Bluetooth-Kommunikation mit einer neuen 4K-Kamera. Zudem will es mit kompaktem Design und geringem Luftwiderstand punkten. © Sena Videos drehen und quatschen – gleichzeitig oder auch nicht verspricht das neue Sena 10C Evo. Neben der Funktion als klassisches Kommunikationssystem via Vier-Wege-Intercom soll die neue Kamera 4K Video-Qualität liefern. Zudem lassen sich einzelne Fotos mit 12 Megapixeln aufnehmen.

FCA zeigt Ideen für mehr Sicherheit durch Car - to - X - Kommunikation . In den 60er- und 70er-Jahren waren teils über 20.000 Verkehrstote jährlich zu beklagen. 1987 sank deren Zahl erstmals unter die Grenze von 10.000, die seither nie mehr erreicht wurde. Im Jahr 1991 waren nach Angaben des

Car - to - X Technologien ermöglichen einen völlig neuartigen Austausch von Informationen. Damit schaut das vernetzte Auto um die Ecke und durch Wände. Es warnt Nachkommende vor Gefahren und verhindert Unfälle. Kurz: Es sorgt für mehr Sicherheit und Komfort. Damit ist auch ein weiteres

Eine faszinierendes Beispiel für Car-to-Car-Technik ist die See-Through-Technik. Dabei wird im eigenen Cockpit ein Videobild gezeigt, das von Kameras im vorausfahrenden Fahrzeug aufgenommen wird. So kann man gewissermaßen über das vorausfahrende Auto drübergucken - ein erheblicher Sicherheitsgewinn beispielsweise beim Überholen. In Turin zeigte FCA die Technik an zwei Jeep Renegade.

Mit Maseratis demonstrierte FCA das Potenzial von georeferenzierten Warnhinweisen (Urban Geo-referenced Alert). Dabei erhalten Autos, die sich in einem lokal begrenzten Bereich befinden, Warnungen zu Baustellen, zeitweisen Tempolimits und Staus. Ob die Technik auf Warnungen durch andere Fahrzeuge oder durch Sender in Verkehrsschildern beruht, teilt FCA nicht mit.

FCA stellt 5G-Technologien vor © Motor1.com Deutschland FCA stellt 5G-Technologien vor

Eine naheliegende Anwendung für die Car-to-Car-Kommunikation ist die Kollisionswarnung (Forward Collision Warning) und der Kreuzungsalarm (Intersection Movement Assist). FCA zeigte in Turin einen Maserati Levante und einen Maserati Quattroporte, die über eine direkte Funkverbindung anonymisierte Daten zu Position und Fahrtrichtung austauschten. So sollen sich Kollisionen verhindern lassen, auch wenn kein direkter Sichtkontakt besteht.

Psychologin warnt: Mit scheinbar harmlosen Worten können Eltern ihrem Kind lebenslangen Schaden zufügen

  Psychologin warnt: Mit scheinbar harmlosen Worten können Eltern ihrem Kind lebenslangen Schaden zufügen Kinder großzuziehen, ist nicht immer einfach. Vor allem, weil es keinen ultimativ richtigen Erziehungsweg gibt. Oftmals stehen Eltern unter einem enormen Druck, wenn es darum geht, alles richtig zu machen. Während viele in diesem Zusammenhang versuchen, ihren Sprösslingen die bestmögliche Ausbildung, teure Hobbys oder gar materielle Wünsche zu ermöglichen, bestätigt die US-amerikanische Psychologin Lisa Firestone in einem Artikel des wissenschaftlichen Magazins „Psychology Today“, dass andere Aspekte von großer Bedeutung sind, die gerne vor dem Hintergrund des tagtäglichen Alltagsstress vernachlässigt werden.

FCA zeigt Ideen für mehr Sicherheit durch Car - to - X - Kommunikation . Car - to -Car-Kommunikation: Künftig per WLAN oder über 5G? Die mit internen Sensoren ausgestattete Pirelli-Cyber-Reifen ermitteln das Aquaplaning-Risiko und den Grip. Dann übertragen sie die Information ins Cockpit.

Auf dem Wasser kommunizieren Schiffe untereinander und mit den Brücken über Ship- to - X . Sicherheit im Straßenverkehr Die Idee stammt ursprünglich von dem Autohersteller Saab. Ein Auffahrunfall hinter einer unübersichtlichen Kurve beispielsweise kann schlimme Folgen haben.

Ebenfalls zu den Car-to-Car-Anwendungen gehört die Warnung vor stehenden Fahrzeugen (Stationary Vehicle Warning). Dabei wird automatisch beim Aktivieren der Warnblinkanlage ein Warnhinweis an den nachfolgenden Verkehr abgesetzt. Ähnlich funktioniert der Bremsalarm (Emergency Electronic Brake Light Warning), bei der die Warnung durch die Notbremsung eines Autos ausgelöst wird. Zwei Jeep Renegade demonstrierten in Turin diese Ideen.

FCA stellt 5G-Technologien vor © Motor1.com Deutschland FCA stellt 5G-Technologien vor

„Wenn 5G erst einmal zum globalen Standard geworden ist und die erforderliche Infrastruktur steht, werden sowohl die Automobilhersteller wie auch die Kunden von unzähligen Möglichkeiten profitieren," sagte Gilberto Ceresa, der FCA-Verantwortliche für die Technik.

Bericht: SMS auf von der Leyens Diensthandy gelöscht .
Der Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre wird keinen Zugang mehr auf die SMS-Kommunikation von Ex-Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bekommen. © Foto: Britta Pedersen/zb/dpa/Archiv Blick aufs Handy: Der Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre wird keinen Zugang mehr auf die SMS-Kommunikation von Ex-Verteidigungsministerin von der Leyen bekommen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!