Auto MotoGP-Test Valencia: Debüt von Alex Marquez, Bestzeit von Quartararo

18:46  19 november  2019
18:46  19 november  2019 Quelle:   motorsport-total.com

"Also auch ein Mensch": Quartararo jubelt über Misano-Duell mit Marquez

Fabio Quartararo freut sich tierisch, dass er Marc Marquez im Zweikampf überholen konnte und spricht vom "besten Tag meines Lebens" - Marquez lobt den Rookie

Dienstag, 19. November 2019 MotoGP - Test Valencia : Debüt von Alex Marquez , Bestzeit von Quartararo | Sky Schweiz Autos Alex Marquez stürzt bei seinem

18:46 19 november 2019 Quelle: msn.com. MotoGP - Test Valencia : Debüt von Alex Marquez , Bestzeit von Quartararo 2019-11-19 2019-11-19. Nach dem Titelgewinn in der Moto 2 konzentriert sich Alex Marquez auf die Titelverteidigung - Das Thema MotoGP blendet der Spanier komplett aus"

Alex Marquez rückte am Dienstag mit der 2019er-Honda aus © Motorsport Images Alex Marquez rückte am Dienstag mit der 2019er-Honda aus

Am Dienstag hat die MotoGP-Saison 2020 mit dem ersten von zwei Testtagen auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia begonnen. Bei den großen Werksteams gab es zahlreiche neue Entwicklungen zu sehen. Es wurde viel Vergleichsarbeit mit dem bisherigen Motorrad durchgeführt. Durch die kühlen Temperaturen gab es auch einige Stürze. Mit 1:30.163 Minuten stellte Fabio Quartararo die Bestzeit auf. Mit 82 Runden war er auch der fleißigste Fahrer des Tages.

Honda Prototyp © Matteo Nugnes Honda Prototyp

Die Augen waren am Vormittag auf die Honda-Box und das Debüt von Alex Marquez gerichtet. Der jüngere Bruder von Marc arbeitete mit der 2019er-Maschine, um ein erstes Gefühl für die Königsklasse zu bekommen. Allerdings stürzte der Moto2-Weltmeister schon im ersten Stint in Kurve 10 und beschädigte das Motorrad stark. Am Nachmittag konnte er dann wieder auf die Strecke gehen.

Wir wollen diese vollrestaurierte Ex-Militär G-Klasse

  Wir wollen diese vollrestaurierte Ex-Militär G-Klasse Cooler wird's nicht, also ist es völlig in Ordnung, 197 Fotos dieses alten/neuen "Wolf" zu begaffenDie Mercedes G-Klasse zählt zu den beliebtesten Autos der Tuningszene. Wir haben unzählige völlig abgefahrene G-Klasse-Projekte gesehen, aber etwas derartiges war noch nicht dabei. Sagen Sie Hallo zu diesem überaus ungewöhnlichen und absolut grandiosen Restomod von Expedition Motor Company.

© GP -Fever.de. Fabio Quartararo toppt auch den letzten Tag in Sepang, Valentino Rossi hält mit Zoom. Zu diesem Zeitpunkt hatte Fabio Quartararo MotoGP -Rookie Alex Marquez kann sich steigern. Dennoch übernahm der Weltmeister am Sonntag etwas mehr Testarbeit als zuvor und

Fabio Quartararo stellte mit 1:54.038 Minuten die Bestzeit auf. Damit war der Franzose um vier Zehntelsekunden schneller als die Samstagsbestzeit von Alex Rins. Stürzte am Vortag Rookie Alex Márquez , so erwischte es heute Weltmeister Marc Márquez und Cal Crutchlow.

Yamaha Lufteinlass © Matteo Nugnes Yamaha Lufteinlass

Insgesamt drehte Alex Marquez am Dienstag 53 Runden und kam auf eine persönliche Bestzeit von 1:32.873 Minuten. Das bedeutete 2,7 Sekunden Rückstand und den letzten Platz. Marc Marquez arbeitete mit einem neuen Prototypen. Allerdings produzierte der Weltmeister in Kurve 13 mit einem Sturz viel Schrott. Dadurch musste die Session auch unterbrochen werden, um die Trümmerteile im Kiesbett aufzuräumen.

Auch Honda-Testfahrer Stefan Bradl ist bei diesem Test im Einsatz. Der Deutsche hatte allerdings ebenfalls einen Sturz in Kurve 10. Die Honda-Mechaniker hatten also insgesamt viel Arbeit. Mit 25 Runden war es am Dienstag ein kurzer Auftritt von Bradl. Auch Cal Crutchlow probierte den neuen Prototypen aus. Übrigens operierte Alex Marquez von der LCR-Box aus.

Datenanalyse: Der Highsider von Marc Marquez in Thailand

  Datenanalyse: Der Highsider von Marc Marquez in Thailand Die von Alpinestars zur Verfügung gestellten Daten zum Thailand-Sturz von MotoGP-Star Marc Marquez offenbaren den erstaunlichen Fortschritt in puncto SicherheitNach dem brutalen Sturz, der sich in Kurve 7 des Chang International Circuit zutrug und der Erstuntersuchung im Medical-Center der Strecke wurde Marquez zur genauen Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Dort wurde er von den Ärzten für fit erklärt.

Eigentlich wollten die Franzosen den Valencia - Test nutzen, um neue Mischungen für die Saison Dessen Teamkollege und Rookie Fabio Quartararo (+1,334) wurde 16., und auch Testpilot Jonas Fotos: MotoGP -Wintertest in Valencia . Update Valencia - Test : Neuer Yamaha- Motor überzeugt

Die Bestzeit ging an Honda-Pilot Marc Marquez , der aber kein reibungsfreies Warm-up erlebte. Zur Halbzeit der Session landete Marc Marquez im Kiesbett. Der MotoGP -Champion stürzte in der Damit umrundete Marquez den Kurs in Valencia in 1:31.136 Minuten und verdrängte in letzter Sekunde

Yamaha mit vielen neuen Entwicklungen

Pol Espargaro © LAT Pol Espargaro

Yamaha arbeitete ebenfalls mit dem neuen Prototypen. Es gab zwei unterschiedliche Chassis für Vergleichszwecke und den neuen Motor. Ins Auge stach ein komplett neu geformter Lufteinlass an der Vorderseite des Motorrads unter der Startnummer. Yamaha scheint Leistung gefunden zu haben, denn Vinales hatte einen deutlich besseren Topspeed. Auf Ducati und Honda fehlte trotzdem noch etwas.

Valentino Rossi arbeitete zudem erstmals mit seinem neuen Crew-Chief David Munoz zusammen. Auch er verglich das neue und das alte Motorrad. Zudem geht es für Rossi bei diesem Test darum, die Arbeitsabläufe in seiner Crew etwas zu verändern und neue Ideen auszuprobieren. Vinales beendete den Tag als Zweitschnellster, während Rossi neun Zehntelsekunden Rückstand hatte und Neunter wurde.

Ducati © Matteo Nugnes Ducati

Fabio Quartararo probierte eine andere Aerodynamik und technische Details beim Chassis, um Daten zu sammeln. Da Yamaha das finale Paket für 2020 erst festlegen muss, steht noch nicht fest, wann auch das Petronas-Team das neue Motorrad bekommt. Am Nachmittag stürzte Quartararo in Kurve 10. Das sorgte für eine weitere Unterbrechung.

Spanien verschenkt Sieg in Nachspielzeit - Italien löst EM-Ticket

  Spanien verschenkt Sieg in Nachspielzeit - Italien löst EM-Ticket Der zweimalige Europameister Spanien verpasste beim Rekordspiel von Kapitän Sergio Ramos die vorzeitige Qualifikation. Da sich die Konkurrenten Schweden und Rumänien in der Gruppe F keine Blöße gaben, muss das Team von Trainer Robert Moreno nach dem 1:1 (0:0) in Norwegen weiter warten. Für die Gäste traf Saul Niguez (47.), in der Nachspielzeit war Joshua King per Foulelfmeter erfolgreich (90.+4). Ramos neuer Rekordnationalspieler Spaniens RamosDa sich die Konkurrenten Schweden und Rumänien in der Gruppe F keine Blöße gaben, muss das Team von Trainer Robert Moreno nach dem 1:1 (0:0) in Norwegen weiter warten.

Woran die MotoGP -Hersteller beim Montagstest gearbeitet haben - Jorge Lorenzos Bike landet Quartararo arbeitete an der Elektronik und bekam auch Besuch von Yamaha-Ingenieuren, die Am Dienstag wird der Brite in Valencia MotoE testen , bevor er am Mittwoch zurück nach Barcelona fährt.

Marc und Alex Marquez : Erster MotoGP-Testtag in Sepang. Zwar konnte der Franzose seine persönliche Bestzeit steigern, im Gesamtklassement machte das aber keinen Unterschied. MotoGP - Test in Sepang: Fabio Quartararo beginnt mit Bestzeit .

Komplett neues Motorrad von KTM

KTM rückte mit dem komplett neuen Motorrad aus, in das viel Input von Testfahrer Dani Pedrosa geflossen ist. Auffällig ist eine komplett neue Chassis-Konfiguration. Der Spanier arbeitet bei diesem Test übrigens von der Tech-3-Box aus. Auch Pol Espargaro fuhr den neuen Prototypen. Im Werksteam gab Brad Binder sein MotoGP-Debüt. Der Südafrikaner wird mit der Startnummer 33 fahren. Binder war um 0,3 Sekunden schneller als Alex Marquez.

Die Arbeit mit einem modifizierten Chassis stand auch im Ducati-Werksteam im Vordergrund. Danilo Petrucci drehte nur zehn Runden. Er hatte wegen einer Sehnenscheidenentzündung Schmerzen in der linken Schulter. Im Rennen war der Italiener auch noch auf diese Schulter gestürzt. Mit etwas Ruhe will es Petrucci am Mittwoch wieder probieren.

Ducati hat auch Testfahrer Michele Pirro im Einsatz. Laut erstem Feedback von Andrea Dovizioso soll mit dem neuen Chassis der Kurveneingang etwas besser sein. Man konzentriert sich auf das Handling und das Turningverhalten. Jack Miller hatte die neuen Entwicklungen noch nicht zur Verfügung. Er wird das komplette Paket beim nächsten Test in Jerez erhalten. Dovizioso beendete den Tag als Vierter.

Nissan Juke (2020) im Test: Populärer Provokateur

  Nissan Juke (2020) im Test: Populärer Provokateur Die Gazzetta dello Sport will erfahren haben, dass sich Neymar in Gesprächen mit Paris Saint-Germain befinden soll. Der Grund ist überraschend.

Am ersten Tag des MotoGP-Wintertests in Malaysia fährt Fabio Quartararo die schnellste Runde Bildergalerie: MotoGP - Test in Sepang. Die Fahrer wurden gegen Mittag von einem Regenschauer Alex Marquez fast so schnell wie Bruder Marc. Im Honda-Lager sind für Marc Marquez pro Tag rund

Marc Marquez hat schon wieder ein Rennen in der letzten Runde verloren! Der MotoGP -Weltmeister lässt sich in Silverstone von Alex Rins Als Fabio Quartararo zu Sturz kam, riss er die Ducati des Italieners mit und für beide Fahrer endete der Unfall mit einer Gehirnerschütterung Darüber hinaus

Suzuki arbeitet mit neuem Motor

Suzuki konzentrierte sich auf den neuen Motor, der von Sylvain Guintoli schon getestet worden ist. Darauf liegt bei den Novembertests der Fokus. Im neuen Jahr wird man die Arbeit dann auf das Chassis verlagern. Joan Mir musste am Nachmittag die GSX-RR mit einem technischen Problem abstellen. Trotzdem zeigte sich, dass Suzuki so wie Yamaha bei der Topspeed-Messung etwas schneller geworden ist.

Bei Aprilia war neben Aleix Espargaro und Andrea Iannone auch Testfahrer Bradley Smith im Einsatz. Der Brite zählte auch zu den gestürzten Fahrern und verursachte am Vormittag eine rote Flagge. Wesentliche Neuerungen gab es bei Aprilia nicht. Erst beim Sepang-Test im Februar wird es das neue Motorrad geben. Die italienische Marke ist vom Zeitplan her im Vergleich zur Konkurrenz bereits im Hintertreffen.

Johann Zarco ist bei diesem Test nicht im Einsatz. Es ist weiterhin offen, was der Franzose im nächsten Jahr machen wird. Sollte er keine Rennen (Avintia oder Moto2 mit Marc VDS) fahren, dann hätte er auch die Möglichkeit, bei Yamaha der Testfahrer zu sein. Laut Teamchef Lin Jarvis ist die Türe für Zarco weiter offen. Wie das Testteam von Yamaha im nächsten Jahr im Detail aussehen wird, ist noch nicht festgelegt.

Der Test wird am Mittwoch fortgesetzt. Am 25. und 26. November wird dann in Jerez getestet.

MotoGP Valencia 2019: Marquez bezwingt Quartararo und Miller, Rossi nur auf P8

  MotoGP Valencia 2019: Marquez bezwingt Quartararo und Miller, Rossi nur auf P8 Marc Marquez stellt mit dem Sieg beim Saisonfinale das Triple klar - Maverick Vinales und Valentino Rossi enttäuschen - Jorge Lorenzo beim Abschied auf Platz 13Jack Miller erwischte den besten Start und bog vor Pole-Setter Fabio Quartararo als Führender in die erste Kurve. Quartararo zog beim Beschleunigen aus Kurve 2 vorbei und übernahm die Führung. Dahinter fuhr Alex Rins (Suzuki), der aus der dritten Reihe einen sehr guten Start hatte. Weltmeister Marc Marquez fuhr hinter Andrea Dovizioso (Ducati) auf Position fünf. Valentino Rossi beendete die erste Runde auf Position neun.

Rundenzeiten beim MotoGP-Test in Valencia (Dienstag):

01. Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha) - 1:30.163 Minuten (82 Runden)

02. Maverick Vinales (Yamaha) - 1:30.327 (66)

03. Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha) - 1:30.650 (71)

04. Andrea Dovizioso (Ducati) - 1:30.665 (58)

05. Marc Marquez (Honda) - 1:30.698 (60)

06. Joan Mir (Suzuki) - 1:30.811 (63)

07. Alex Rins (Suzuki) - 1:30.958 (76)

08. Pol Espargaro (KTM) - 1:30.974 (58)

09. Valentino Rossi (Yamaha) - 1:31.012 (73)

10. Jack Miller (Pramac-Ducati) - 1:31.130 (43)

11. Cal Crutchlow (LCR-Honda) - 1:31.183 (69)

12. Danilo Petrucci (Ducati) - 1:31.433 (10)

13. Iker Lecuona (Tech-3-KTM) - 1.31.645 (57)

14. Andrea Iannone (Gresini-Aprilia) - 1:31.674 (54)

15. Tito Rabat (Avintia-Ducati) - 1.31.775 (53)

16. Aleix Espargaro (Gresini-Aprilia) - 1:31.815 (45)

17. Dani Pedrosa (KTM) - 1.31.863 (52)

18. Michele Pirro (Ducati) - 1.32.016 (38)

19. Karel Abraham (Avintia-Ducati) - 1:32.034 (47)

20. Bradley Smith (Gresini-Aprilia) - 1:32.090 (47)

21. Brad Binder (KTM) - 1.32.645 (70)

22. Stefan Bradl (Honda) - 1.32.833 (25)

23. Alex Marquez (Honda) - 1:32.873 (53)

24. Mika Kallio (KTM) - keine Zeit (0)

Test Audi RS 6 Avant (2020): Ist der 600-PS-Kombi besser als ein AMG E 63? .
Audi hat den mannhaftesten Kombi aller Zeiten gebaut. Aber fährt er denn auch vernünftig?Um heroische 80 mm haben die Audi-Sport-Designer den neuen RS 6 in die Breite gezogen. Die Brachial-Front samt LED-Scheinwerfern stammt vom RS 7. Die Endrohre sind 33 Prozent größer als die XXL-Tröten des Vorgängers. Bis auf die vorderen Türen, das Dach und die Heckklappe übernimmt dieses Auto genau nada von einem normalen A6. Klingt nach Tuning-Unfall vor dem örtlichen McFit, gibt diesem Fahrzeug in Wirklichkeit aber eine Monumental-Ästhetik, der man sich nur sehr schwer entziehen kann.

usr: 0
Das ist interessant!