Auto: So stark blenden LED-Scheinwerfer wirklich - - PressFrom - Deutschland

Auto So stark blenden LED-Scheinwerfer wirklich

01:20  21 november  2019
01:20  21 november  2019 Quelle:   motor1.com

Audi Sport impft dem Q3 400 PS ein

  Audi Sport impft dem Q3 400 PS ein Die bewegte Geschichte des Gotthardpasses ist gleichzeitig auch die Geschichte von der Mobilität des Menschen. In den ersten Jahrhunderten nach der Öffnung der Schöllenenschlucht um das Jahr 1200 überquerten Händler und Pilger den Pass noch zu Fuß. Doch als die Nachfrage nach Handelsgütern stieg, wurden die schmalen Wege systematisch erweitert, um sie auch mit Pferden und Ochsen passieren zu können. In den 1830er-Jahren wurden die ersten Straßen über den Gotthard gebaut und damit das Zeitalter der Postkutschen eingeläutet. Diese Ära endete ab dem Jahr 1882, als die Gotthardbahn mit ihrer Strecke durch den neu gebauten Tunnel den Betrieb aufnahm. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts steuerten die ersten Petrolheads ihre Fahrzeuge den Pass hinauf. In der Folgezeit wurde die Straße weiter ausgebaut, um sie an die Anforderungen des motorisierten Verkehrs anzupassen. Im Zuge des boomenden Individualverkehrs und Massentourismus in den 1940er- und 1950er-Jahren erhielt die Gotthard-Passstraße durch weitere Baumaßnahmen ihre heutige Gestalt. 1980 verkürzte schließlich der erste Straßentunnel durch das Gotthardmassiv die einst beschwerliche mehrtägige Reise durch die Alpen zu einer gerade einmal fünfzehn Minuten dauernden Fahrt.

LED - Scheinwerfer : Blendende Aussichten. Autoscheinwerfer werden immer heller, auch dank gelockerter Industrievorschriften. Doch andererseits birgt das helle Licht auch Risiken, weil es den Gegenverkehr zu stark blendet . Wie groß dieses Problem ist, zeigen die Ergebnisse einer Umfrage

LED - Scheinwerfer sind sehr grell und können doppelt so stark leuchten wie Halogenscheinwerfer. Blindflug durch LED-Licht. Nasse Fahrbahnen, unebene Straßen, Schlaglöcher: In vielen Situationen leuchten selbst korrekt eingestellte Scheinwerfer höher und weiter als gewollt – und blenden so den

ADAC untersucht Funktionsweise und Leuchtdichte verschiedener Systeme

ADAC-Untersuchung Blendung LED-Scheinwerfer © Motor1.com Deutschland ADAC-Untersuchung Blendung LED-Scheinwerfer

Immer mehr Fahrzeuge haben LED-Scheinwerfer und LED-Heckleuchten an Bord. Selbst in Kleinwagen ist die Technik inzwischen verbreitet. Doch wie schon beim Xenon-Licht empfinden manche Autofahrer die neuen Leuchtmittel als zu grell. Stimmt das wirklich?

Noch mehr Tipps und Tests:

  • 20 Kindersitze im ADAC-Test (Oktober 2019)
  • Österreich: Keine Maut mehr in Grenznähe?

Um herauszufinden, wie und ob LED-Scheinwerfer tatsächlich blenden, hat der Automobilclub ADAC jetzt verschiedene Systeme untersucht. Das Ergebnis: Ja, manche LED-Scheinwerfer und Rückleuchten blenden unnötig stark. Vorne sind sogenannte „Linsenprojektionssysteme“ verantwortlich, die mittels einer besonders kleinen Lichtquelle punktuell sehr helles Licht ausstrahlen. LEDs benötigen einen geringeren Bauraum, somit können immer kleinere Leuchten designt werden. Der kleine, sehr helle Lichtpunkt wird jedoch von vielen Autofahrern als unangenehm empfunden. Das Auge kommt an seine Grenzen, so dass im Moment der Blendung die Sehfähigkeit und damit die Verkehrssicherheit stark eingeschränkt sein können.

Audi Sport impft dem Q3 400 PS ein

  Audi Sport impft dem Q3 400 PS ein Scharf, schärfer, Opel Corsa GS Line: Mit der sechsten Opel Corsa-Generation feiert auch der Modellathlet der Baureihe aktuell auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt Premiere (noch bis 22. September). Und der neue feurig-rote Flitzer hat einen prominenten Vorfahren: den legendären Opel Corsa A GSi. Auch dieser hatte auf der IAA seinen ersten großen Auftritt – vor genau 32 Jahren. Dabei hat der Kleinwagen-Sportler der ersten Generation bis heute nichts an Attraktivität eingebüßt. Der Newcomer Corsa GS Line und sein Urahn Corsa A GSi – ein perfektes Fun-to-drive-Duo. GSi – das Opel-Kürzel für „Grand Sport injection“ (vormals GT/E) steht seit den 1980er Jahren für die besonders sportlichen Modelle mit dem Blitz und bedeutet pure Leidenschaft. Auf Kadett E GSi und Manta GSi folgt ab 1988 der Sportler in der Kleinwagenklasse: der Opel Corsa GSi. Ein Auto, dynamisch wie ein Motorrad: ultrakompakt, 820 Kilogramm leicht, mit frech ausgestellten Radhäusern, Sportsitzen, 100 PS stark und 188 km/h schnell. Innovationen und Fahrspaß für alle verfügbar und erschwinglich zu machen, lautet seit jeher das Motto von Opel – und diesem Credo bleibt der Hersteller durch die Jahrzehnte immer treu. Bestes Beispiel ist der neue Corsa GS Line. Woher der neue Flitzer seine Gene hat, wird auf den ersten Blick ersichtlich. Denn genauso wie der 80er-GSi lässt der neue Corsa GS Line schon mit seiner chili-roten Lackierung und schwarzem Dach keinen Zweifel daran, dass Sportlichkeit Trumpf ist.

Halogen-Scheinwerfer (Glühlampe). Xenon-Scheinwerfer (bestückt mit mindestens einem Xenon-Brenner). LED - Scheinwerfer (LED-Module als Symptome defekter Scheinwerfer. Die häufigsten Ursachen für defekte Scheinwerfer sind ein Unfall, Wassereintritt durch undichte Stellen oder ein

Die LED Scheinwerfer laufen bei aktiviertem Fernlichtassistent auf maximaler Lichtleistung, blenden aber vorausfahrenden und entgegenkommenden Verkehr geschickt aus. Ausserdem leuchten die LED Scheinwefer des 5er die Umgebung wirklich extrem harmonisch und weit aus.

Die ADAC-Untersuchung zeigt aber auch: LED-Scheinwerfer müssen nicht blenden. Technisch ist eine Verringerung der Blendung durchaus möglich. Für das Auge angenehmer ist die „Reflektortechnik“. Dabei wird das LED-Licht erst auf einen Reflektor gelenkt, der daraus dann den gewünschten Lichtkegel formt. Hier tritt das Licht flächiger und homogener aus dem Scheinwerfer, zudem wird ein direkter Blick in die gleißende LED verhindert. Daher empfiehlt der ADAC bei Scheinwerfern und Leuchten nicht das Design, sondern die Verkehrssicherheit in den Fokus zu stellen und Systeme mit möglichst großem und homogenem Lichtaustritt zu verbauen. Eine Kombination beider Systeme für die jeweils gewünschten Funktion, ist nach Ansicht der ADAC-Experten ideal: Blendarme Reflektortechnik für das Abblendlicht, gebündelte Linsenprojektion beim adaptiven Fernlicht.

Um Blendungen generell zu minimieren oder zu vermeiden, können Autofahrer auch selbst etwas tun: Nicht direkt in die entgegenkommenden Scheinwerfer schauen. Stattdessen bewusst nur ihre Fahrspur fokussieren, insbesondere den rechten Straßenrand. Dazu die eigene Sehkraft freiwillig und regelmäßig kontrollieren lassen.

Ein weiterer Punkt sind saubere Fahrzeugscheiben und Brillengläser: Beschlag, Schmutz, Kratzer führen zur Blendung. Zu guter Letzt sollte man die Lichteinstellung und die Leuchtweite regelmäßig überprüfen und an die Fahrzeugbeladung anpassen.

ADAC kritisiert einige Autoscheinwerfer als "unnötig stark" .
Einige Autoscheinwerfer blenden einer Untersuchung des ADAC zufolge "unnötig stark". Laut ADAC gäbe es andere technische Lösungen. So kann das LED-Licht über einen sogenannten Reflektor gelenkt und zu einem breiteren und weniger grellen Kegel geformt werden. Hersteller setzten aber gern auf Projektionssysteme, weil diese kompakter seien. Der Automobilklub forderte, "nicht das Design, sondern die Verkehrssicherheit in den Fokus zu stellen".bro/cfmMehr auf MSN require(["binding"], function (binding) { binding("wcVideoPlayer", "#video_player_49ce00e9-c0fe-4076-8e20-43ffa0275d50").

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!