Auto Anonymer Großinvestor steigt ein - Norton Crowdfunding

11:55  22 november  2019
11:55  22 november  2019 Quelle:   motorradonline.de

Handgemachte Sonderserie - Norton Dominator Street

Handgemachte Sonderserie - Norton Dominator Street Die britische Motorradmanufaktur Norton hat das Sondermodell Dominator Street angekündigt. Gebaut werden sollen nur 50 Exemplare von Hand. © Norton Mit einem kurzen Facebook-Post macht der britische Motorradhersteller seine Kunden glücklich. Offenbar hatten zahlreiche Norton-Fans den Wunsch nach einer besonderen Dominator geäußert. Jetzt hat der Hersteller dieses Flehen erhört und eine Norton Dominator Street angekündigt. Vom Sondermodell, das in Handarbeit entstehen soll, werden aber nur 50 Exemplare aufgelegt.

Beim Crowdfunding ermöglichen kleine Beiträge vieler Menschen die Umsetzung einer guten Idee. Im Gegensatz zur klassischen Spende erhalten Unterstützer eine Gegenleistung, meist in Form eines kleinen Dankeschöns. Die BAWAG P.S.K. bietet mit ihrer Crowdfunding -Initiative eine moderne

Allgemeine Crowdfunding Frage. Was bedeutet Crowdfunding ? Die Idee hinter Crowdfunding ist einfach: Viele Menschen (Crowd) finanzieren (funding) gemeinsam eine Idee, ein Projekt oder ein Diese fallen an, wenn das Startup an einen Großinvestor verkauft oder an die Börse gebracht wird.

Per Crowdfunding wollte Norton Geld für die Produktion neuer Modelle einsammeln. Jetzt ist ein anonymer Großinvestor eingestiegen.

  Anonymer Großinvestor steigt ein - Norton Crowdfunding © Norton

Beim britischen Motorradhersteller Norton stehen die Produktionsanläufe für die Modelle V4 und Atlas sowie den 650er Supersportler an. Um diese sicherzustellen wollte Norton per Crowdfunding eine Millionen Pfund Kapital einsammeln und dafür vier bis fünf Prozent der Firmenanteile an Kleininvestoren ausgeben.

Die Crowdfundingkampagne war erst vor wenigen Tagen gestartet, wurde jetzt aber schon wieder eingestellt. In den wenigen Tagen hatten sich schon rund 5.000 Personen gefunden, die Beträge ab 50 Pfund investieren wollten. Ein anonymer Investor hat jetzt aber offensichtlich alle Kleininvestoren ausgestochen, indem er bereit die gesamte eine Million Pfund bereitstellte. Norton erklärte daraufhin, die Angebote der Kleinivestoren nicht anzunehmen. Angaben zum neuen Großinvestor wollen die Briten erst im Januar 2020 machen.

300.000 Pfund Steuerschulden - Norton mit Finanzproblemen .
Der britische Motorradhersteller Norton scheint offensichtlich mit einer drohenden Insolvenz zu kämpfen. Rund 300.000 Pfund stehen als Steuerschulden offen. © Norton Gebaut werden nur 50 Exemplare, alle bleiben dem britischen Markt vorbehalten. Wie britische Medien berichten, muss Stuart Garner als Boss von Norton Motorcycles derzeit vor einem britischen Insolvenzrichter Rede und Antwort stehen, wie sich der Motorradhersteller den Abbau von rund 300.000 Pfund Steuerschulden vorstellt.Die ursprüngliche Steuerschuld soll sogar 600.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!