Auto ADAC verkauft Elektroräder und -roller

13:40  26 november  2019
13:40  26 november  2019 Quelle:   msn.com

Unu kündigt vernetzten E-Roller mit SIM-Karte an

Unu kündigt vernetzten E-Roller mit SIM-Karte an Das Berliner E-Roller-Start-up Unu bringt seine neue Flotte über eine SIM-Karte vernetzt auf die Straße. Damit sollen sich die eigenen Roller per App mit Freunden und Familie teilen lassen. © Foto: Jens Kalaene Die Unu-Gründer Elias Atahi (l-r), Mathieu Caudal und Pascal Blum wollen im Februar kommenden Jahres einen E-Roller auf den Markt bringen, der über eine SIM-Karte vernetzt ist. Zur Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt stellte das Unternehmen in Partnerschaft mit dem Telekom-Konzern Vodafone sein neues Modell vor, bei dem das Smartphone den Zündschlüssel ersetzt.

„Mein ADAC “ ist Ihr persönlicher Mitglieder- und Kundenbereich. Hier können Sie Ihre Daten und Verträge einfach und bequem online verwalten. Ohne Papier, von überall und jederzeit.

Die ADAC Center & Reisebüros des ADAC Nordrhein e.V. übersetzen und klassifizieren Ihren ausländischen Führerschein. Bitte gehen Sie mit dem Original-Dokument in eines unserer Center. Nach circa 10 – 12 Tagen können Sie die Klassifizierung/Übersetzung in der ADAC Geschäftsstelle abholen.

Der ADAC erprobt in einem Pilotprojekt den bundesweiten Verkauf von Elektrofahrrädern und -rollern an seine 20 Millionen Mitglieder. Verkauft werden sowohl neue als auch gebrauchte E-Bikes, außerdem zwei Elektroroller-Modelle, wie der ADAC mitteilte.

Ab dem Frühjahr 2020 plant der ADAC den Verkauf von E-Bikes und Elektrorollern. Auch das Vermietungsgeschäft und andere Dienstleistungen rund um die Zweiräder sollen folgen. © Foto: Peter Kneffel/dpa Ab dem Frühjahr 2020 plant der ADAC den Verkauf von E-Bikes und Elektrorollern. Auch das Vermietungsgeschäft und andere Dienstleistungen rund um die Zweiräder sollen folgen.

Dabei kooperiert die Aktiengesellschaft des ADAC mit dem Startup Rydies. Dieses Projekt ist zunächst bis Mitte März 2020 befristet. Im Frühjahr 2020 will die Aktiengesellschaft des ADAC mit Abo-Angeboten für elektrisierte Zweiräder auch ins Vermietungsgeschäft einsteigen. Dabei sollen neben dem Verleih der Fahrzeuge auch Dienstleistungen wie Wartung, Versicherung und Reparatur angeboten werden.

Hintergrund ist die Strategie der ADAC-Spitze, sich von der jahrzehntelangen Fixierung auf das Auto zu lösen und zum Dienstleister für Mobilität jeder Art zu werden.

Mietroller-Anbieter Coup stellt Betrieb ein .
Der Mietroller-Anbieter Coup stellt wegen hoher Kosten seinen Betrieb ein. Mitte Dezember werden die Elektro-Roller aus Berlin und Tübingen abgezogen, in Kürze auch aus Paris und Madrid, wie das zu Bosch gehörende Unternehmen . © Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa E-Roller des Anbieters Coup wird es bald nicht mehr geben. Der Verleiher zieht sich vom Markt zurück. Angesichts des starken Wettbewerbs und hoher Servicekosten sei es wirtschaftlich nicht machbar, Coup dauerhaft zu betreiben, hieß es zur Begründung. Unverbrauchte Guthaben sollen den Kunden ausbezahlt werden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!