Auto "Die Top 10 als Ziel": Aprilia hofft mit neuem Motorrad auf Fortschritte

14:05  05 dezember  2019
14:05  05 dezember  2019 Quelle:   motorsport-total.com

Aleix Espargaro kritisiert Aprilia-Entwicklung: "Es passiert nichts"

Aleix Espargaro kritisiert Aprilia-Entwicklung: Stillstand in Noale: Laut Aleix Espargaro liefert Aprilia keine neuen Teile - In Misano spricht er erneut über seine ungewisse Zukunft und schließt die Superbike-WM aus

Städtereisen zu Ostern: Top 10 Ziele. Auf Platz eins und somit das beliebteste Ziel für einen Kurztripp ist Berlin. Die Stadt hat neben hervorragenden Galerien Auf den dritten Platz hat es Rom geschafft, wo allerdings ein Doppelzimmer für einen deutlichen höheren Durchschnittspreis als in den deutschen

«Ich denke aber, dass ich die Top 10 als Ziel nehmen muss». Ein gutes Weltcupresultat fehlt aber noch, dies will ich am Samstag noch machen, danach könnte ich zufrieden in die Saisonpause starten» hofft Berger.

Aleix Espargaro und Andrea Iannone bekommen 2020 ein neues Motorrad © LAT Aleix Espargaro und Andrea Iannone bekommen 2020 ein neues Motorrad

Aprilia beendete auch die MotoGP-Saison 2019 auf dem fünften und letzten Platz der Herstellerwertung. Auf KTM fehlten der italienischen Marke 23 WM-Punkte. Das beste Einzelergebnis von Aleix Espargaro war ein siebter Platz in Aragon. Andrea Iannone hatte Rang sechs in Australien als Highlight. Auf Phillip Island konnte Iannone sogar kurzzeitig die Führung übernehmen.

"Ich bin sehr zufrieden mit unseren beiden Fahrern", sagt Aprilia-Motorsportchef Massimo Rivola im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Sie sind komplett unterschiedlich. Mit Aleix haben wir einen super Athleten. Er zeigt eine gute Performance und kennt Aprilia und das Motorrad sehr gut. Er ist sehr wichtig für uns."

Ab 2020 mit 250er-Viertaktern - Aprilia startet Nachwuchsrennklasse

  Ab 2020 mit 250er-Viertaktern - Aprilia startet Nachwuchsrennklasse Der italienische Motorradhersteller Aprilia startet 2020 in Italien die FMI Aprilia Sport Production Championship – eine Rennklasse zur Nachwuchsförderung. Das wurde jetzt auf der EICMA verkündet. © Aprilia Aprilia blickt auf 54 Weltmeistertitel zurück, die unter anderem von Max Biaggi, Loris Capirossi, Valentino Rossi, Casey Stoner, Marco Melandri, Jorge Lorenzo, Marco Simoncelli und Manuel Poggiali, nicht zu vergessen Roberto Locatelli, Tetsuya Harada, Alessandro Gramigni und Kazuto Sakata eingefahren wurde. Jetzt blickt Aprilia in die Zukunft und will sich auch um kommende Champions kümmern.

Die Top - 10 als Ziel Hilft so ein Kleid auch, nach vorne zu kommen im Wettbewerb? Welche Chancen rechnet sich Yasmine-Mélanie mit ihrem Song «Tränen gehören zum Leben» aus? «Wenn ich es als Newcomerin unter die Top - 10 schaffe, habe ich ein grosses Ziel schon erreicht.

"Andrea hat viel Talent, aber er muss unser Motorrad immer noch besser verstehen. Er hatte Höhen und Tiefen, aber wenn es gut läuft, dann läuft es richtig gut. Ich glaube, wir haben noch nicht sein volles Potenzial gesehen. Ich bin glücklich, dass wir Aleix haben, denn er kann Andrea ans Limit pushen." Iannone brachte außerdem die Erfahrung von Ducati und Suzuki mit.

Alle Fahrerverträge enden 2020. Rivola spricht derzeit nicht mit anderen Fahrern. "Nein. Ich kann mir aber vorstellen, dass sie mit jemand anderem sprechen. Wenn ich der Manager eines Fahrer wäre, dann würde ich auch versuchen, das beste Motorrad zu finden oder den aktuellen Vertrag aufzubessern." Denn auch mit Espargaro und Iannone müsste man die Verträge für 2020/21 verlängern.

Exklusiv: Aprilia 2020 mit anderem Zylinderwinkel, verspätetes Testdebüt

  Exklusiv: Aprilia 2020 mit anderem Zylinderwinkel, verspätetes Testdebüt Die komplett neu konstruierte 2020er-Aprilia soll beim Vorsaison-Test in Sepang debütieren - Es werden keine Komponenten vom aktuellen MotoGP-Bike verwendetWürde Rivola die 2020er-Aprilia als Neukonstruktion bezeichnen? "Ja und nein. Auch das neue Motorrad wird einen V4-Motor haben. Der Motor wird aber einen anderen Zylinderwinkel haben. Er wird demzufolge eine Neuentwicklung sein", lässt der Italiener durchsickern.

2020 soll ein Neustart sein, denn Aprilia entwickelt ein komplett neues Motorrad. Zwei neue Prototypen sollen für den Test in Malaysia Anfang Februar aufgebaut sein. "Ich wäre glücklich, wenn wir beim neuen Motorrad ein gutes Potenzial sehen. Es würde mich nicht stören, wenn wir in den ersten drei, vier Monaten Probleme hätten, solange wir wachsen und unsere Performance besser wird." Denn vor dem Saisonstart gibt es nur die Tests in Malaysia und Katar.

Massimo Rivola © LAT Massimo Rivola

Langfristig hofft Rivola, dass Aprilia mit dem neuen Motorrad ins vordere Mittelfeld vordringt: "Ich wäre glücklich, wenn beide Fahrer in den Top 10 wären. Das muss das Ziel sein. Es würde mich auch freuen, wenn wir es auf das Podium schaffen, aber ich glaube, dafür ist es in der nächsten Saison noch zu früh. Aber vielleicht ein glückliches Podium." Wie es zum Beispiel Pol Espargaro für KTM im nassen Valencia 2018 geschafft hat.

Aprilia: Angst vor Innovationen nach dem Scheitern des RS3-Cube-Projekts? .
Die 2020er-Aprilia debütiert im Februar beim MotoGP-Test in Sepang: Im Exklusiv-Interview konfrontieren wir Rennleiter Massimo Rivola mit dem Thema Innovationen Aprilia arbeitet momentan mit Hochdruck an der 2020er-Version der RS-GP. Damit möchte der italienische Hersteller in eine glanzvolle Zukunft starten. In den vergangenen Jahren fuhr Aprilia in der MotoGP meist hinterher und war zuletzt sogar hinter KTM zurückgefallen. Besonders innovativ soll die 2020er-Aprilia nicht werden, dafür soll sie aber auch deutlich weniger Schwächen haben als die Maschine aus der abgelaufenen Saison.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!