Auto Moderne Oldtimer und Retro-Autos stehen hoch im Kurs

14:40  12 dezember  2019
14:40  12 dezember  2019 Quelle:   msn.com

Schnäppchen bei der Herbstauktion - Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung 19.10.2019

  Schnäppchen bei der Herbstauktion - Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung 19.10.2019 Die Oldtimer Galerie versteigert während ihrer Herbstauktion am 19.10.2019 in Toffen über Autos, Motorräder, Vespas und Traktoren. Die interessantesten Lose sehen Sie hier. © Oldtimer Galerie Oldtimer-Auktionen in der Schweiz sind vor allem wegen der Markenvielfalt interessant. Aber auch die sprachliche und – vor allem für Süddeutsche – räumliche Nähe sprechen für den Besuch einer Versteigerung im südlichen Nachbarland. Für Autos, die älter als 30 Jahre sind, werden sieben Prozent Einfuhrumsatzsteuer fällig.

Old - und Youngtimer stehen hoch im Kurs . Aber nicht jeder ist bereit, auch deren Unzulänglichkeiten zu akzeptieren. Daher suchen Klein- und Großserienhersteller neue Wege, die Faszination fürs Vergangene in die heutige Zeit zu übertragen.

Old - und Youngtimer stehen hoch im Kurs . Aber nicht jeder ist bereit, auch deren Unzulänglichkeiten zu akzeptieren. Daher suchen Klein- und Großserienhersteller neue Wege, die Faszination fürs Vergangene in die heutige Zeit zu übertragen. Old - und Youngtimer stehen hoch im Kurs .

Sie mögen Käfer, Bulli oder andere Klassiker? Aber selber schrauben und ölverschmierte Hände sind nicht so Ihr Ding? Und zuverlässig soll der Oldie auch noch sein? Dann dürfte Sie die Geschichte von Michael Käs interessieren.

Jaguar rüstet originale E-Types zu E-Autos um. © Foto: Jaguar/Land Rover/dpa-tmn Jaguar rüstet originale E-Types zu E-Autos um.

Der junge Automechaniker aus Welden bei Augsburg ist in einem Betrieb aufgewachsen, der sich Wartung und Pflege von BMW-Oldtimern verschrieben hat. Und vom BMW 2002 schwärmt er schon seit Kindertagen. Doch obwohl oder vielleicht gerade weil Käs vom Fach ist, will er von einem Oldtimer trotzdem nichts wissen.

Elektroantrieb für Oldtimer - Lunaz-Design rüstet um

  Elektroantrieb für Oldtimer - Lunaz-Design rüstet um Die britische Firma Lunaz Design hat sich auf die Umrüstung von klassischen Automobilen auf Elektroantrieb spezialisiert. Genutzt wird dazu ein selbstentwickelter Elektro-Baukasten. © Lunaz Lunaz kapriziert sich nicht auf ein Modell oder eine Marke, man ist offen für alle Fahrzeuge. Hauptsache der Kunde ist umrüstwillig und zahlungskräftig, denn unter umgerechnet rund 390.000 Euro ist ein auf E-Antrieb umgebauter Oldtimer nicht zu haben. Inkludiert ist dabei allerdings auch eine komplette Restaurierung.

Old - und Youngtimer stehen hoch im Kurs . Alte Karosserien für neue Autos , moderne Antriebe für Oldtimer - während das alles einem Spagat gleicht, geht VW einen anderen Weg: Auf der Suche nach einem Image- und Sympathieträger lassen die Niedersachsen gerade den Buggy wieder aufleben.

Old - und Youngtimer stehen hoch im Kurs . Aber nicht jeder ist bereit, auch deren Unzulänglichkeiten zu akzeptieren. Daher suchen Klein- und Großserienhersteller neue Wege, die Faszination fürs Vergangene in die heutige Zeit zu übertragen.

Zu anfällig die Technik und zu abgespeckt die Ausstattung, als dass ihm ein bald 50 Jahre alter BMW für den Alltag taugen würde. Deshalb hat er kurzerhand einen 02er mit moderner Technik nachgebaut und dafür über ein vergleichsweise aktuelles 2er Cabrio aus den Jahren vor 2013 eine neue Karosserie gestülpt.

Everytimer

«Die ist inspiriert von den klassischen Formen von einst, aber komplett aus Carbon gefertigt», sagt Käs. Er nennt das Ergebnis Everytimer, weil es das beste aus beiden Epochen vereine. «Es bietet moderne und zuverlässige Technik, ist komfortabel und sicher und hat trotzdem den Charakter eines Klassikers.»

Weil sich während der Arbeit an dem Projekt immer mehr Menschen dafür interessiert haben, will er den Nachbau jetzt in Kleinserie produzieren. Für Preise ab 70 000 Euro plus 10 000 bis 20 000 Euro für das Basisfahrzeug und drei Monate Geduld für den Umbau gibt es den Everytimer künftig zu kaufen, sagt Käs.

Quadratisch, praktisch, befremdlich - Autos auf der Tokio Motor Show 2019

  Quadratisch, praktisch, befremdlich - Autos auf der Tokio Motor Show 2019 Wir haben uns auf der Tokio Motor Show 2019 umgesehen und jede Menge eckiger Autos entdeckt. Unsere Erkenntnisse teilen wir natürlich gerne mit Ihnen. © Patrick Lang Robert Downey Junior antwortet in dem Film „Kiss Kiss Bang Bang“ auf die Frage, was er beruflich mache: „Gar nichts. Ich bin Frührentner, ich habe den Würfel erfunden als ich sechs war.“ Einige japanische Auto-Designer könnten sich diesem Scherz folgend auch in den Ruhestand begeben, denn Autos als Würfel haben auf der Tokio Motor Show 2019 Hochkonjunktur.

Automechaniker Michael Käs hat einen BMW 02er mit moderner Technik nachgebaut und dafür über ein 2er Cabrio aus den Jahren vor 2013 eine neue Karosserie gestülpt. Alles Bilder aus der Region Bilder aus der Region Reise Lifestyle Auto .

(Quelle: Jaguar/Land Rover/dpa). Jaguar rüstet originale E-Types zu E- Autos um. an die Redaktionrückmelden. per E-Mailversenden.

So wie Käs versuchen gerade viele den Spagat zwischen Gestern und der Gegenwart. Mechatronik aus Pleidelsheim bei Stuttgart etwa nimmt dafür sogar originale Oldtimer der Mercedes-Baureihen W 111 und W 113 für große Coupés und Cabrios oder des 190 SL Roadsters und montiert unter die komplett restaurierten Karossen deutlich jüngere Motoren und Fahrwerkskomponenten von Mercedes.

Continuation-Modelle

Auch die Fahrzeughersteller selbst schlachten ihr Erbe weidlich aus - insbesondere in England: Sowohl Jaguar als auch Aston Martin bauen sogenannte Continuation-Modelle etwa vom Rennwagen D-Type oder dem DB4 GT und verkaufen sie als Neuwagen mit alter Technik und modernsten Qualitätsstandards. Und Land Rover kauft weltweit alte Geländewagen der Serie 1 auf, die im Werk restauriert und mit dem Qualitätsstand eines Neuwagens verkauft werden.

Wer den Zeitstrahl noch etwas weiter strecken will, der belässt es nicht bei aktueller Technik. Sondern er springt mit seinem Oldtimer gleich auf den nächsten Trend - und lässt ihn zum Elektroauto umbauen: «Den Charme eines Klassikers, und trotzdem keine Ölflecken mehr in der Garage», beschreibt Johannes Boddien den Reiz solcher Umbauten. «Außerdem kommt zum sauberen Fußboden noch das reine Umweltgewissen, denn besser, als ein altes Auto mit moderner Technik weiter zu benutzen, kann Recycling gar nicht funktionieren.»

Auto mit Saisonkennzeichen: HU nach Winterpause nachholen

  Auto mit Saisonkennzeichen: HU nach Winterpause nachholen Ein Fahrzeug mit Saisonkennzeichen dürfen Halter in der zulassungsfreien Zeit nicht auf öffentlichen Straßen fahren - und dort auch nicht abstellen. Darauf weist die Zeitschrift «Auto Straßenverkehr» hin (Ausgabe 26/2019). © Foto: Markus Scholz/dpa-tmn Winterpause: Wer ein Saisonkennzeichen (oben) hat, darf in diesem Fall vom 1. April bis 30. Oktober auf die Straße. Mit einen H-Kennzeichen (unten) dürfen Oldtimer das ganze Jahr fahren. Nur auf privaten Grundstücken dürfen die Fahrzeuge außerhalb des auf dem Kennzeichen angegebenen Zeitraums stehen.

Moderne Autos werden immer komplexer - für die Lebensdauer ist das nicht eben förderlich. Ältere Autos haben da Vorteile. Moderne Oldtimer und Retro - Autos stehen hoch im Kurs .

Moderne Oldtimer und Retro - Autos stehen hoch im Kurs - Bilder - News.

Voltimer

Aus dieser Idee hat Boddien aus dem Umland von Ulm ein Geschäft gemacht und bietet zu Preisen ab etwa 30.000 Euro sogenannte Voltimer an - vor allem VW Käfer und Bullis rüstet er auf Akku-Antrieb und importiert dafür vergleichsweise neue Oldtimer aus Südamerika: Auch Boddien ist damit nicht allein. Vielfach gibt es Kleinserienhersteller, die nach diesem Muster Fahrzeuge wie die Ente von Citroën oder den Kabinenroller von Messerschmitt umbauen. Und auch diesen Trend hat die Industrie bereits übernommen.

Weil Tim Hannig diese neue Zielgruppe nicht außer Acht lassen will, bietet der Chef der Classic-Sparte von Jaguar und Land Rover eine Umrüstung für den Jaguar E-Type an und macht den Sportwagen für Preise ab etwa 300 000 Euro vom Brummer zum Summer mit 190 kW/258 PS, einem Spitzentempo von 180 km/h und gut 300 Kilometern Reichweite.

Alte Karosserien für neue Autos, moderne Antriebe für Oldtimer - während das alles einem Spagat gleicht, geht VW einen anderen Weg: Auf der Suche nach einem Image- und Sympathieträger lassen die Niedersachsen gerade den Buggy wieder aufleben. Die Neuauflage hat eine moderne Formensprache und steht auf der Elektro-Plattform des VW ID3. Bislang ist sie zwar nur eine Studie, aber die die Serienfertigung ist bereits beschlossene Sache.

Oldtimer hatten den Winter im Griff .
Oldtimer hatten den Winter im GriffAls noch keine Rede von E-Mobilität war, das Tankstellen-Netz noch schütter war, ein Käfer nach 2.500 Kilometer Öl wechseln musste, Starrachsen wenig Komfort boten, keine Halogenlampen die Straßen aufhellten, Getriebe nach Zwischengas winselten, Verkehrsstaus ausblieben, war das Winterfahren noch eine besondere Kunst, die heute bei der Planai-Classic bewahrt wird.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 5
Das ist interessant!